14.11.07 15:11 Uhr
 176
 

München: Die globale Finanzkrise konnte der HypoVereinsbank bisher wenig anhaben

Die allgemeine Geschäftslage der HypoVereinsbank kann momentan als gut bezeichnet werden. Wie der HVB-Vorstand Wolfgang Sprißler am 14.11.2007 in München mitteilte: "Das Geschäftsmodell der HypoVereinsbank hat sich während der Finanzkrise bisher als robust erwiesen".

Lediglich die Tochtergesellschaft UniCredit hatte für die Monate Juli bis September 2007 einen Einbruch zu verzeichnen. Trotzdem konnte das Ergebnis im operativen Bereich um 13 Prozent auf 501 Millionen Euro erhöht werden.

Dagegen konnte in den zurückliegenden drei Quartalen das operative Ergebnis um rund die Hälfte gesteigert werden und lag bei knapp 2,6 Milliarden Euro. Beim Vorsteuergewinn konnte auch ein positives Ergebnis gemeldet werden. Er erhöhte sich um 40 Prozent und liegt jetzt bei rund 2,5 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Verein, Finanz, Finanzkrise
Quelle: www.oberpfalznetz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2007 13:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute, dass die HBV nicht in größere Finanzierungsgeschäfte verwickelt war. Wenn ich dagegen die Zwischenergebnisse von UBS, Citigroup oder Merrill Lynch anschaue, da sehen die Zahlen bei der HBV noch sehr gut aus.
Kommentar ansehen
14.11.2007 20:40 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
globale: finanzkrise?? entweder lebe ich hinter dem mond oder ich weiß auch nicht...hab ich noch nix von mitbekommen...ich krieg nur die finanzkrise wenn ich tanken muss, aber das ist dann eher lokal und weniger global :o)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?