14.11.07 11:31 Uhr
 330
 

Rechtsform Societas Europaea: Eingeschränkte Arbeitnehmer-Mitbestimmung

Der Autohersteller Porsche ist eine europäische Aktiengesellschaft, eine so genannte Societas Europaea (SE). Dieses Unternehmensmodell hat besonders für Arbeitnehmervertreter eine entscheidende Änderung zur deutschen Aktiengesellschaft (AG): Die gleichberechtigte Mitbestimmung existiert nicht.

Die SE wäre für größere mittelständische Unternehmen interessant, wenn es darum geht, Einfluss der Arbeitnehmervertreter einzudämmen. Wird die Grenze von 2.000 Mitarbeitern überschritten, muss bei einer SE der Aufsichtsrat nicht anteilig gleich von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern besetzt sein.

Die Regelung greift allerdings nur bei natürlichem Wachstum, nicht bei Mitarbeiteraufstockung durch Zukäufe. Mittelständer könnten beispielsweise von einer GmbH & Co. KG zu einer SE wechseln. Damit wären auch Aufsichtsratsentscheidungen ohne Arbeitnehmermitbestimmung möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Arbeit, Recht, Arbeitnehmer
Quelle: www.manager-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2007 11:01 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das deutsche Mitbestimmungsgesetz ist ein Puzzleteil, was Deutschland zu dem gemacht hat, was es heute ist. Es ist eine Komponente der Sozialen Marktwirtschaft. Europa begünstigt die Unternehmen völlig, der Mitarbeiter bekommt bisherige Rechte entzogen. Wenn die Entwicklung so weitergeht, dann wird es vielleicht auch in Deutschland zu Arbeitskämpfen kommen. Dabei ist denen das schon von der GDL zuviel. Aber mit solchen Gesetzen provoziert man es ja geradezu.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?