13.11.07 21:54 Uhr
 3.022
 

Werbeikone Peter Steiner ("Cool Man") ist tot

Peter Steiner, der im Jahre 1917 geboren ist, ist am gestrigen Montag im Alter von 90 Jahren an den Folgen eines Schwächeanfalls verstorben.

Er war in einem Werbespot von Milka als Bergmensch zu sehen, wodurch er berühmt wurde. Viele werden auch seine Lieder "It's Cool Man" und "Geierwally" kennen, die mehr als eine Million mal über den Ladentisch gingen.

Peter Steiner hinterlässt zehn Kinder. Eines seiner Kinder brachte ihn damals zum "Milka"-Casting.


WebReporter: zuckerpuppe87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Stein
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2007 09:39 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thats life: eigentlich komme ich aus ner generation, indem die ikonen entweder schon alle tot sind "marilyn monroe", "jfk" oder sich noch bester gesundheit erfreuen "jean connery" (mehr fallen mir jetzt nicht ein)
im übrigen sind die namen jetzt lediglich ein spontaner einfall von bekannten persönlichkeiten, es sind nicht unbedingt meine absoluten lieblinge.

aber zurück zum thema.
den "cool man" kannte ich auch noch. der war einer der passensten werbeträger für die schokolade
Kommentar ansehen
14.11.2007 10:35 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Hochachtung: 90Jahre alt, 10 Kinder und an Altersschwäche gestorben. Ein besseres Leben bzw Lebensende kann man sich nicht vorstellen.

Meine Gratulation an den Verstorbenen und mein Beileid an die Angehörigen.
Kommentar ansehen
14.11.2007 13:02 Uhr von Big-Sid
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aaaberrr vorsich: It´s cooool Män.
Ruhe in Frieden da, wo die Milka Flüsse fließen. ;)
Kommentar ansehen
14.11.2007 16:29 Uhr von Deichgraf17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade. Er war mir sehr sympathisch. Naja 10 Kinder die seinen Namen weitertragen, davon träumt manch einer.
Für andere ist es aber auch ein Alptraum ^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?