13.11.07 20:53 Uhr
 1.505
 

Melbourne: Ehemaliger Häftling erwirbt seine einstige Zelle

Der ehemalige Gefängnisinsasse Graeme Alford, der vor rund 30 Jahren im Pentridge-Gefängnis in Melbourne (Australien) einsaß, will nun seine damalige Zelle käuflich erwerben.

Alford verbüßte wegen Bankraubs sieben Jahre in Zelle 43 des Gefängnisses. Er wurde seitdem nicht mehr straffällig und arbeitet heute als erfolgreicher Schriftsteller und Redner.

Möglich ist der Kauf der Zelle durch die Tatsache, dass das ehemalige Gefängnis derzeit zu einem Wohn- und Geschäftsgebäude umfunktioniert wird.


WebReporter: matthias-kramer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Häftling, Zelle, Melbourne
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2007 20:42 Uhr von matthias-kramer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann scheint ja keine so negativen Erfahrungen mit seiner Haft zu verbinden, sodass er scheinbar Freude daran hat, sie nun rechtmäßig besitzen zu dürfen.
Kommentar ansehen
13.11.2007 21:47 Uhr von jessesandyshalimar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schon: interessant.. Oo aber irgendwie auch kreativ und...ich weiss nicht...^^ find ich aber ok :)
Kommentar ansehen
14.11.2007 10:36 Uhr von Wurster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seh ich genauso: vorallem das ein Gefaengnis zu "normalen" Wohngebaeude wird ist was neues
Kommentar ansehen
14.11.2007 16:39 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in leonberg: wurde das ehemalige frauengefängnis zu wohnungen gemacht.

aber ich würde nie meine eigene zelle kaufen.
Kommentar ansehen
14.11.2007 16:56 Uhr von antinichtraucher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na logo: ich würde mir sofort ne zelle in nem "aktiven" Gefängnis kaufe
da könnte ich dann bestimmt gutr mit pornos oder waffen handeln!!!
Kommentar ansehen
14.11.2007 20:18 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der will wahrscheinlich sein Trauma überwinden, indem er jetzt den ganzen Tag die Tür seiner Wohnung/Zelle offen stehen lässt.
7 Jahre drin eingesperrt und jetzt kann er rein und raus wie er will.
Das ist bestimmt eine gute Therapie für sein Gefängnistrauma.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?