13.11.07 19:29 Uhr
 396
 

Einmalige Gemäldesammlung von Kandinsky wird 2008 zuerst in München gezeigt

In einer gemeinsamen Retrospektive sollen rund 90 Gemälde des berühmten russischen Malers Wassily Kandinsky (1866-1944) in einigen der bekanntesten Museen der Welt gezeigt werden.

Zu den Ausstellungsorten zählt das Centre George Pompidou in Paris und anschließend das Guggenheim-Museum in New York. Den Anfang macht das Münchner Lenbachhaus am 25. Oktober 2008. Die Gemälde können dort bis einschließlich 22. Februar 2009 besichtigt werden.

Die Bilder werden dann nach Paris weitergereicht und anschließend in New York zu sehen sein. Die letzte große Ausstellung von Exponaten des russischen Malers fand 1976 im Münchner Haus der Kunst statt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Gemälde
Quelle: www.oberpfalznetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2007 19:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der russische Maler war ein Vertreter des Expressionismus und da vor allem in der abstrakten Malerei. Was vielleicht nicht viele wissen: Kandinsky war bereits 1896 einmal in München und hat dort unter anderem bei dem bekannten Franz von Stuck an der Kunstakademie studiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?