13.11.07 12:35 Uhr
 687
 

Lippetal/NRW: Drogenschmuggler wird von der Polizei nach einem Unfall verhaftet

Ein des Drogenschmuggels verdächtiger Mann lief nach einem Verkehrsunfall verwirrt durch die Felder. Der Unfall ereignete sich in der Nähe von Lippetal im Kreis Soest. Ein Zeuge war auf den umherirrenden Mann aufmerksam geworden und alarmierte die Polizei.

Bei dem 30 Jahre alten Mann fand die Polizei während der Kontrolle 14.000 Euro. Der Mann, der einen offensichtlich verwirrten Eindruck machte, erklärte den Polizeibeamten, er sei als Drogenkurier tätig.

Daraufhin wurde sein Auto durch einen Drogenhund untersucht und acht Kilogramm Marihuana entdeckt. Der mutmaßliche Drogenschmuggler wurde im Krankenhaus wegen Unterkühlung versorgt und anschließend in die Untersuchungshaft verlegt. Nach dem Lieferanten und den Kunden wird noch gesucht.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Unfall, Nordrhein-Westfalen, Droge, Schmuggel
Quelle: www3.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2007 12:29 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Personen, die nach einem Unfall unter Schock stehen, sagen meistens die Wahrheit, die sie später gerne bestreiten.
Kommentar ansehen
13.11.2007 12:41 Uhr von Schramml
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jede Wette: Wäre er Deutscher würde es in der News stehen.
Kommentar ansehen
13.11.2007 13:12 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schramml: nein, es waren rechtsradikale Kiffer
Kommentar ansehen
13.11.2007 13:28 Uhr von E-Woman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zur Information: es handelt sich um einen 30-jährigen Portugiesen . Steht im Pressebericht der Polizei Soest.
Kommentar ansehen
14.11.2007 09:23 Uhr von Dusta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Portugiesen jetzt auch raus oder was?
Kommentar ansehen
14.11.2007 10:29 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dusta: Ja. Warum denn nicht ?
Kommentar ansehen
14.11.2007 10:31 Uhr von Schramml
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor´s jemand falsch versteht. Bezogen auf Dustas Kommentar. Nein, nicht ALLE Portugiesen, so wie die allermeisten auch nicht ALLE Ausländer ausweisen wollen, sondern die kriminellen.

Der Täter sollte lebenslanges Einreiseverbot in D. bekommen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Linken-Politikerin sorgt für Eklat: Verbotene Kurden-Fahne in Bundestag gezeigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?