13.11.07 12:01 Uhr
 2.213
 

Leipzig: Scheinbarer Helfer bestiehlt gestürzten Fahrradfahrer

Ein Fahrradfahrer war am Samstag schwer gefallen und ist dabei an der Schulter erheblich verletzt worden. Er war zunächst ohne Bewusstsein und bat, nachdem er wieder bei sich war, eine fremde Person um Hilfe.

Der Unbekannte veranlasste den Verletzten, mit ihm in ein Ladengeschäft zu gehen. Dort entwendete der angebliche Helfer dem Fahrradfahrer 40 Euro aus der Geldbörse.

Es kam daraufhin zu einem Handgemenge zwischen den beiden, der Dieb flüchtete anschließend.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leipzig, Fahrrad, Helfer, Schein, Fahrradfahrer
Quelle: www3.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.11.2007 11:58 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gelegenheit, Hilfsbedürftige bei Gelegenheit auch noch zu berauben, wird wohl immer häufiger genutzt. Das ist wieder ein Zeichen des Werteverfalls unserer Gesellschaft.
Kommentar ansehen
13.11.2007 12:07 Uhr von Schramml
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist mir auch schon passiert: Auf dem Weg nach Hause mit dem Fahrrad gestürzt. Als ich aus meiner Bewusstlosigkeit aufgewacht bin, war Rad, Handy, Geldbeutel und Uhr weg :-)
Kommentar ansehen
13.11.2007 12:18 Uhr von DonBot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In was für einem Land: leben wir eigentlich das mann nicht mal mehr der helfenden hand trauen kann.
Ist es schon soweit das wir niemanden mehr vertrauen können da sage ich nur armes Deutschland es wird Zeit das sich was ändert aber mit dieser Politikerkaste sehe ich da sehr sehr Schwarz.
Kommentar ansehen
13.11.2007 12:40 Uhr von The_Quilla
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
da kannste noch froh sein: dass dir nach der bewusstlosigkeit die poperze net gebrannt hat...
Kommentar ansehen
13.11.2007 13:04 Uhr von fruchteis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na toll: Das wirft ja wieder mal ein "gutes Licht" auf meine Heimatstadt.

Was die Poperze betrifft: Wir wohnen ja hier nich in Köln ;)
Kommentar ansehen
13.11.2007 13:09 Uhr von Schepi1973
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Furchtbar damit meine ich den Text:

Ein Radfahrer ist schwer gefallen?
Hat er sein Fahrrad geschoben?
Sollte wohl "schwer gestürzt" heißen.

.... danach ist er schwer verletzt worden...
Vom Boden verletzt worden?
Das sollte wohl heißen "verletzte sich dabei schwer."
Kommentar ansehen
13.11.2007 14:05 Uhr von ade_king
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
niveau? so etwas ist unterste schublade!
Kommentar ansehen
13.11.2007 14:38 Uhr von strauchdieb
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
BRD: Daran sieht man wieder wohin uns die BRD gebracht hat. Vor dreißig Jahren wäre so etwas mit Sicherheit nicht passiert. Wir stehen vor dem Untergang!
Kommentar ansehen
13.11.2007 15:53 Uhr von shop-company*com
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ihr steht NICHT vor dem untergang sondern seid schon einen schritt weiter!


sonnige grüße

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?