12.11.07 16:06 Uhr
 14.933
 

Neuer Weg gegen Raubkopien: DVDs bald für 2,95 Dollar und früher auf dem Markt?

Warner, Paramount und Dreamworks wollen gemeinsam gegen die Raubkopiererei in China vorgehen. Dort bekommt man aktuelle Kinofilme als illegale Kopie schon für circa drei Dollar pro DVD.

Da es den Studios lieber ist, nur wenig einzunehmen statt gar nichts, überlegt man derzeit, mit "Piratenpreisen" von 2,95 Dollar je Film den Raubkopierern den Garaus zu machen.

Zu diesem Zweck soll auch die Zeit verkürzt werden, die zwischen Kinostart und DVD-Verkaufsbeginn liegt. Interessant dürfte diese Geschichte auch für Gerichte werden, da in diesem Fall der entstehende Schaden durch Raubkopien ein deutlich geringerer wäre.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, Neuer, Markt, Weg, Raubkopie
Quelle: www.widescreen-vision.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2007 15:03 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den letzten Absatz der Original-News habe ich nicht ganz verstanden, ich hoffe ich habe den einigermaßen richtig wieder gegeben.

Ich sehe da nur wieder die Kinobetreiber zu Recht auf die Barrikaden gehen. Nicht nur, dass Kinos durch Raubkopien eh schon stark angeschlagen sind, durch eine kürzere Verwertungszeit der Filme lohnt es sich ja gar nicht mehr ins Kino zu gehen, lieber 2-3 Monate oder so warten und nur ein drittel bezahlen. Naja, mir solls recht sein, gehe eh nicht ins Kino
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:13 Uhr von STARDUST_II
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Na, es geht doch
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:23 Uhr von BK
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und wir Und wir zahlen dann wieder mehr :( (Mischkalkulation ist das Stichwort)
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:26 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt müssen die das nur noch in Deutschland machen, damit wir auch was von dieser tollen Idee haben. Mich würde es jedenfalls freuen.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:31 Uhr von STARDUST_II
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bestimmt nicht! Die kosten werden doch für einen Film weltweit eingespielt.
Die Kosten bei den meisten Filmen werden schon im Ursprungsland in den Kinos eingespielt. DVD usw. sind zugaben.
Bei 300 waren die Kosten des Films schon am 1 Tag drin.
Am Startwochenende spielte 300 in den amerikanischen Kinos 70,9 Millionen US-Dollar (USD) ein.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:33 Uhr von -MaD-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der richtige weg: nur muss deutschland da auch mitmachen und den kurs (zur abwechslung) richtig umsetzen ^^
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:34 Uhr von Daywalker091190
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na also geht doch!

Wenn das wirklich stimmt (der Quelle glaub ich nich alles), dann ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Ich hoffe aber, dass diese neuen Preise dann auch in Europa/USA eingeführt werden, ansonsten wird das Problem nur noch größer für die Filmkonzerne.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:36 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
kann denn auch mal jemand an die kinobetreiber denken? für die ist das eine katastrophe..
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:38 Uhr von BK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@StarDust: Ist mir schon klar. Aber was wirklich dahinter steckt, denke ich sind die neuen Formate HD-DVD und BlueRay! Schau mal da auf die Preise :)
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:44 Uhr von Henrik77
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Schön für uns! Sehr schön kann man dazu nur sagen.
Dadurch das in China dann die DVD´s eher erscheinen ( vermutlich so wie die Russen R5´s), heißt es für den Weltmarkt nur das wir alle eher in den Genuss kommen können, direkt DVDrips saugen zu können, anstatt Ts,Cams ,...etc. und einfach n mic oder ne line rüber werfen müssen.

Sorry aber die Industrie kapiert doch gar nix. So können sie vll. ein wenig mehr Geld im Asiatischen Raum einnehmen, aber dafür im europäischen und amerikanischen Markt total untergehen.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:45 Uhr von Sonnflora
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es würde mich nicht wundern wenn die dadurch sogar wesentlich mehr einnehmen. Die Masse macht es dann nämlich!
Und die Kinobetreiber sollten vielleicht auch mit ihren Preisen runtergehen, dann haben sie auch mehr Besucher und damit mehr Umsatz.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:57 Uhr von xchrome
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da müssten wir viel mehr raubkopieren damit solche humanen Preise auch bei uns mal eingeführt werden. Die Chinesen machens halt vor, dass Illegalität auch seine Vorteile bringen kann.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:58 Uhr von -Soul-
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hmm ein gutes Angebot, auch wenn es für viele Videotheken das aus bedeutet...
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:03 Uhr von WeirdPope
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Preis: find ich intressant das die mit 3$ immer noch gewinn machen, heist wohl das die Preise hierzulande extrem überteuert sind...
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:05 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Preisfrage Und wenn jetzt noch ein Onlineshop die Dinger für 5€ verscherbelt werden sie steinreich. Ich weiß zwar nicht wie sie es machen, aber ich finde es immer wieder toll daß ich aus China oder HK 2€ Porto bezahle während ich hier oftmals mehr abdrücken darf.

Wann also kommt der erste Shop der den Rest der Welt beliefert?
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:18 Uhr von Meckeronkel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich will nur sagen das ich mir die Kommentare nicht durchgelesen habe und vielleicht nochmal was nenne, aber ich geh ins Kino um im "Kino" zu sein, die Atmosphäre ist einfach anders, man erlebt den Film ganz anders, viel gewaltiger, auch wenn viele Penner da nerven. Das einzige was mich im Moment am Kino abschreckt sind die hohen Preise, 9€ "normaler" Eintritt ist schon die Regel und meines Erachtens schon sehr sehr viel, immerhin hab ich früher ohne Überlänge 10 Mark gezahlt und die 45 min. Werbung davor.Die ganzen Penner die mittendrin streiten, aufstehn oder quatschen müssen kann man ja noch in Kauf nehmen oder sich dagegen zur Wehr setzen (hab wegen sowas die ersten 5 Minuten von Stirb langsam 4.0 verpasst...). Ich würd mich auch freuen mal ältere Filme im Kino zu gucken, wurde in meiner Heimatstadt angeboten, auch Independent-Filme und so kleine ausländische Produktionen, die sind teilweise super geil die Filme, hier vollkommen unbekannt und dazu noch günstig, da kein Multimilliardendollar-Unternehmen dahintersteht!
Aber zum Thema: Mich interessiert auf na DVD meistens der Film in guter Ton- und Bildqualität, die Kommentare kann man sich schenken, manches Zusatzmaterial ist schon cool, aber wenn ich nur den Film will kann ich drauf verzichten und bezahle dann gerne nur 3 Dollar für was ich nen angemessenen Preis für nen Film finde. Bis 5€ wäre vertretbar, mit Zusatzmaterial kann man gerne noch ein weiteres Preismodell anbieten für meinetwegen 8€ oder 6€, Sammler wissen das ja gerne zu schätzen.
Dieses Umdenken kann ich nur begrüßen!!!
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:19 Uhr von Meckeronkel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mein Kommentar ist wohl recht wild zu lesen :D
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:40 Uhr von Flow_069
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Glaube dieser Preis wird eh nie bei uns in dieLäden finden, da unsere liebe Regierung da bestimmt wieder eine Nicht-zu-billig-Steuer drauf legen wird, damit dann im kommendem Jahr die Diäten wieder um einiges angehoben werden können.
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:41 Uhr von saber_
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@meckeronkel: vollste zustimmung auf ganzer linie;)

kino ist eindeutig zu teuer...waere der preis nicht so hoch dann wuerde ich viel oefter gehen..auch in etwas "schlechtere" filme!

bei dvds hab ich noch nie das zusatzmaterial angeschaut...will ja den film sehen und nicht irgendson schnickschnack?!
von daher 5 euro fuern film...von mir aus 10-15 fuer neu erschienene filme..aber preise um 25 euro sind leicht krank...

ich versteh nicht wo das problem sein sollte? wenn man sich die besucherzahlen anschaut dann wird einem schlecht...die muessten allein durchs kino schon genug verdienen (kinobetreiber kriegen garnichtmal soviel wie man meinen koennte)
dann mach ich doch lieber kleine preise fuer dvds damit mehrere leute auch zuschlagen...auch wenn sie den film nicht unbedingt haben wollen, aber bei einem geringen preis nimmt man auch sowas mit.... fuer die dies unbedingt brauchen koennen die von mir aus collectors editionen rausbringen und mehr geld verlangen... wo ist da das problem?
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:43 Uhr von titlover
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich will keine DVD/CD: ich will den Film digital auf meiner Festplatte.
Wann kommt denn mal dazu ein shop (nich so n abo-scheiß wie von maxdome oder t-home)... bei musik hats ja auch geklappt
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:47 Uhr von ShorTine
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Letzter Absatz auf Deutsch: Leider schaffen wir (die Filmindustrie) es nicht, den Chinesen mehr als 3 Dollar pro Film aus der Tasche zu ziehen. Aber daran verdienen wir wenigstens noch ein Bisschen, also ist das besser als gar nichts.

Die chinesischen Richter dürfen aber nicht wissen, wie wenig unsere DVDs eigentlich wert sind. Sonst werden die bösen Raubkopierer nicht so hart bestraft, wie wir das gerne hätten.
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:53 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wann gibts die hier? z.B. für Kinder von ALG-II-, Sozialgeld-, "Hartz-IV"- Empfängern, sowie "Aufstockern" und Leiharbeitern - ups ist ja das selbe. Die müssen sich durchs "Direkt"-Downloden fasst Strafbar machen. :-(

Wann?

Mr. Deutschland-Wette
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:30 Uhr von Flocke20
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
endlich: Arbeiten von 8 - 22 Uhr im Einzelhandel... immer weniger Gehalt durch extreme Preissteigerungen im Lebensmittelbereich, Sprit etc...
wer hat denn heute überhaupt noch Zeit bzw. das Geld für 8-10€ pro Karte ins Kino zu gehen? Zusätzlich noch locker 10€ für was zu trinken und süßes...

günstige und schnelle Veröffentlichungen auf DVD wären mir auch lieber... ich schaue mir einen film auch lieber auf dem Sofa mit meiner Freundin an als im Kino...

beim letzten Harry Potter war der Ton die letzten 5-10 Minuten nur am krächzen und man hat kein Wort mehr verstanden... genau dann als es spannend wurde... keine Entschuldigung, keine gutschein für ne portion popcorn o.ä.

Servicewüste Deutschland und kein Wunder das sich hier nichts verkauft.
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:31 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@titlover

http://www.in2movies.de
Da zahlst du nur für das, was du wirklihc lädst, und hast keinerlei Aboverpflichtungen.

@Autor
Ich finde, den letzten Absatzt hast du ganz gut wieder gegeben.

@News
Ist doch schön, dass die Industrie mal kapiert, dass Kleinvieh auch Mist macht. ;-)
Was die Sache mit den kurzen Releasezeiten nach den Kinostarts angeht... Ich persönlich finde, dass es viele Filme gibt, die erst im Kino auf der großen Leinwand ihr volles Potential entfalten können. Ein Herr der Ringe sieht im TV oder auf´m PC mit 5.1-Anlage schon schick aus, und klingt auch gut. Aber an das Erlebnis im Kino kommt das nie und nimmer ran. Es gibt nur gaaaaaanz wenige Filme, die ich mir im Kino mehr als einmal angesehen hab. HdR war einer davon.

Wenn die Filme die entsprechende Qualität aufweisen, dann lohnt auch der Gang ins Kino noch. Trotz einem DVD-Preis von 3€ 2 Wochen nach Kinostart. =)
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:33 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der witz: ist ja der, dass die trotz des geringen preises immernoch gewinn pro dvd machen...wo bitte kommt dann der preis von zwischen 15 und 25 euro her?? wucher, oder?!

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?