12.11.07 15:31 Uhr
 676
 

Fußball/Aachen: Spieler bezeichnen Fanverhalten als "kontraproduktiv"

Die Spieler vom Fußball-Zweitligisten Alemannia Aachen haben in einem offenen Brief die eigenen Fans kritisiert, nachdem diese gezielt einzelne Spieler des Teams ausgepfiffen haben. Die Aktion geschah mit Unterstützung der Trainer und der sportlichen Leitung.

Anlass des Briefs war, dass beim Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern schon beim Warmlaufen und im weiteren Verlauf des Spiels Mittelfeldspieler Pekka Lagerblom ausgepfiffen wurde. Das gleiche Schicksal teilten sich zuvor auch Emil Noll und Kristian Nicht.

Die Spieler bezeichneten das Verhalten der eigenen Fans als "kontraproduktiv und in keiner Weise leistungsfördernd". In anderen Vereinen wären die Spieler einem solchen Verhalten bisher nicht begegnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler, Aachen
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Stadionsprecher beleidigt Cottbus - "Beginnt heute mit elf Söldnern!"
Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2007 14:30 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherlich kann es mal Spieler geben, die bei den Fans unten durch sind. Ich hätte mir es zum Beispiel in Hamburg bei van der Vaart vorstellen können, der durch momentan "mit Schmerzen im Herzen" beim HSV spielt. Aber in Aachen muss es wohl extrem sein. Echte Fans pfeifen normalerweise nicht gezielt eigene Spieler aus.
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:23 Uhr von stellung69
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum unterstützen Trainer und sportliche Leitung eigentlich das Auspfeifen von Spielern; das ist doch auch kontraproduktiv....
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:33 Uhr von StoWo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung69: "die Aktion" - damit war nicht das Auspfeiffen gemeint sondern diese Briefaktion..
Die sportliche Leitung/ Trainer und Co. unterstützten die "offene Brief" - Aktion....
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
doofe fans: die spieler der eigenen mannschaft auspfeifen...passiert halt mal, dass man nicht in topform ist...wenn sie drei gute spiele gemacht haben sind sie wieder helden....
Kommentar ansehen
12.11.2007 19:34 Uhr von Bongomutti
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir: Die Mannschaft wurde nicht ausgepfiffen, sondern ein Spieler ganz gezielt. Das kommt eben nicht so oft vor, nur in Aachen und dort schon zum wiederholten Mal.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?