12.11.07 15:11 Uhr
 10.543
 

Studie: Wer regelmäßig Joints raucht, zerstört seine Lunge

Schweizer Mediziner registrierten über einen längeren Zeitraum vor allem bei jungen Menschen vermehrt Zusammenbrüche der Lunge sowie nachhaltige Schädigungen der Lungenbläschen. Ralph Schmid, Direktor der Thoraxchirurgie, fand heraus, dass diese Patienten lange Jahre Joints geraucht hatten.

17 Cannabis-Raucher im Alter von etwa 27 Jahren mussten aufgrund ihrer schwer geschädigten Lunge im Inselspital Bern operiert werden. Als Gegengruppe untersuchte man 85 Menschen (Durchschnittsalter: 24 Jahre), die kein Cannabis konsumiert hatten. Obwohl sich darunter 74 Zigarettenraucher befanden, waren deren Lungenbläschen in Ordnung.

Neuseeländische Wissenschaftler hatten bereits entdeckt, dass Cannabis-Rauch die Lunge sehr schädigen kann (SN berichtete). Was genau die Schädigung hervorruft, konnte bis jetzt noch nicht erforscht werden. Jedoch fand man heraus, dass Cannabis-Fasern in die Lunge gelangen und dort Entzündungen fördern können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Lunge
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2007 15:34 Uhr von quinn
 
+17 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:35 Uhr von Behu
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Ist das was neues ? Das rauchen und auch Canabis rauchen die Lunge schädigen ist nichts neues..... ich frag mich nur immer wieder wer solche Studien finanziert O.o
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:45 Uhr von Big-E305
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
hier...der erste kiffer ;): also wer schonmal gras pur geraucht hat...wird bestätigen das er durch das gras ziemlich stark husten musste...(wenn es gutes gras ist)

ich denke aber diese lungenkrankheiten kommen durch die zigaretten die man beim joint ohne filter einatmet...

oder haben die nur das gras getestet, weil joints sind ja mischungen aus kippen und gras. pures gras in ner

ich will nix verharmlosen...is beides scheisse...aber wenn ich die wahl hätte alki oder kiffer...dann doch lieber kiffer...
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:50 Uhr von oosil3ntoo
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Seit Jahren wird Cannabis von vielen Leuten rund um den Globus
geraucht... und nun im Jahre 2007 wird darauf aufmerksam gemacht das des schädlcih ist....

Mein Gott... Pommes die zu lange im Fett brutzeln sind auch giftig...
immer diese Heissmacherrei...
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:31 Uhr von MC_Dizzy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ach was: wenn man sich nur ein klein bisschen damit befasst stellt man fest das jeder rauch der von verbrennendem kohlenwasserstoff ausgeht schädlich ist was wohl an den radikalen liegt die dabei entstehen. was mcih wundert ist das joints schädlicher für die lunge als zigaretten
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:42 Uhr von heanz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Big-E305: zitat: "also wer schonmal gras pur geraucht hat...wird bestätigen das er durch das gras ziemlich stark husten musste...(wenn es gutes gras ist)"

eigentlich hättest du schreiben sollen


"also wer schonmal sgras pur geraucht hat...wird bestätigen das er durch das gras ziemlich stark husten musste...(wenn es schlecht getrocknetes gras ist)"

stichwort clorophyll

ich glaube das ist nur, weil man keinen aktivkohlefilter verwendet.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:43 Uhr von heanz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
korrektur: der letzte satz meines kommentars ist nicht auf das husten bezogen, sondern auf die krankheit. und NOIdS hat bestimmt auch recht mit seiner aussage.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:44 Uhr von sluebbers
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
ach leute ihr habt euch nie gefragt wo der dreck in euren bongs herkommt oder? jedenfalls nicht vom tabak. und das zeug zieht ihr euch nun mal auch in die lunge.

aber wer jeden tag sechs tüten pafft hat wohl eh mehrere probleme.

ja, ich bin ebenfalls konsument. manchmal
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:06 Uhr von coke1984
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nein, ehrlich? Und stellt euch vor, ich hab auch noch gehört das simples RAUCHEN tödlich sein soll... Also echt!
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:33 Uhr von AnthonyK
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Big-E305: zitat: "also wer schonmal gras pur geraucht hat...wird bestätigen das er durch das gras ziemlich stark husten musste...(wenn es gutes gras ist)"

Da bin ich absolut anderer Meinung! Rauch mal ein Bong ind das du nur ne blüte reinpackst. Der Rauch ist sowas von mild,..


und so im allgemeinen zur news:
Wäre interessant ob sie nur gras geraucht haben usw.
Klar is Kiffen schädlich und jeder derstut weis das auch aber was man von der studie halten soll weis ich jetzt nich so direkt. Wie gesagt wärs interessant noch ne studie mit leuten zu machen die nur filterlose zigarretten rauchen,..
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:50 Uhr von bannman
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Heros: hui ... Da ist wohl einer n Kifferhasser!

Nur mal als Vergleich. Glaubst Du die Jungs wären noch am Leben, wenn sie 9 Jahre lang jeden Tag Strunzbesoffen gewesen wären. Ich denke doch nicht.
Da ist ne kaputte Lunge doch noch akzeptabel.

Außerdem gibts glaub ich keinen Kiffer, der wirklich denkt das rauchen Gesund sei.
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:57 Uhr von der mitm holzkranzt
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ich kanns: echt net mehr hören. immer dieses gehate gegenüber den kiffern. sicher ist es nicht gerade gesundheitsfördernd aber wie schon gesagt wurde, jeder der kifft bzw. raucht weiß genau was die folgeschäden sein können.
wenn des wirklich soooo schädlich wäre dann wären die ganzen krankenhäuser in holland ja überfüllt von kiffern mit "lungenzusammenbrüchen". selten so nen quatsch gehört.
unserer tollen regierung ist es doch gerade recht wenn cannabis negativ schlagzeilen macht.
ich hoffe dass, solange ich noch (leider!!) in deutschland leben muss, wir bösen bösen kiffer endlich das recht auf unseren turn zugesprochen bekommen wie die holländer auch.
also ich bereue nicht dass ich gekifft habe und werde dies wohl auch nie tun. weed ist einfach balsam für die seele! <3 teh weed

alle nicht kiffer: viel spaß in eurer kleinkarierten, trostlosen welt. ma einen rauchen und die welt sieht anders aus.

plur!
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:13 Uhr von bueyuekt
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
der mitm holzkranzt: Ist doch wohl eher trostlos, das DU Rauschmittel
brauchst um deine Welt anders aussehen zu
lassen! *kopfschüttel*
Frag dich doch mal lieber, warum DEINE Welt
so trostlos ist. Bevor du anderen Vorwirfst das
ihre Welt trostlos ist.
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:39 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch: keine neue erkenntnis!! rauchen schädigt die lunge, so ist das nunmal
Kommentar ansehen
12.11.2007 19:00 Uhr von odinwahn
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@alle: Oooouuhh, hier scheinen viele Engel zu sein, nur ich glaub keiner ist ein Engel, jeder hat ein "Laster" und muss, oder will damit leben!

Ich sag nur:

Gestern
HEUTE
Morgen
Kommentar ansehen
12.11.2007 19:07 Uhr von wombie
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Nix neues, und wen juckt´s ueberhaupt? Wenn sich Leute zukiffen wollen ist das, meiner Meinung nach, deren gutes Recht solange sie nicht andere schaedigen oder direkt belaestigen. Ob sie dran abkratzen ist mir voellig schnuppe, das muessen die "Konsumenten" schon selber wissen was sie da tun.
Kommentar ansehen
12.11.2007 19:37 Uhr von sub__zero
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
habe auch eine Studie in Auftrag gegeben: Wer täglich 6 Flaschen Bier trinkt zerstört seine Leber und sein Hirn.
Wer hätte das gedacht?

Wann wird eigentlich eine Studie in Auftrag gegeben, die uns darüber aufklärt, das 99% der Studien fürn Anus sind?
Kommentar ansehen
12.11.2007 19:43 Uhr von spybot
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Faser treten: in die Lunge ein, ???

Hallo ? Wie kann denn eine Faser in meine Lunge eindringen ? Wo doch alle Fasernverbrennen ?
Kommentar ansehen
12.11.2007 20:14 Uhr von der mitm holzkranzt
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: wer sagt dir, dass ich "rauschmittel" wie du so schön sagst brauche? ich seh meine kifferei nicht als sucht und schon gar nicht als bedrohung sondern als hobby und auch mein recht meine persönlichkeit dadurch zu entfalten...in der szene (nein nicht drogen- sondern musikszene) in der ich mich bewege ist kiffen genau so angesehen wie z.b. wein trinken unter ärzten...die kaufen sich halt guten wein ich mir gutes gras...und durch die kriminalisierung von mariuhana zeichnet sich die engstirnigkeit der menschheit ab.

vielleicht hab ich mich etwas zu grob geäußert, sehe ich ja ein aber wenn ich die kommentare hier lese wird mir echt schlecht da genau durch solche leute unser kraut verteufelt wird. es kann doch nicht angehen, dass jemand der ein bisschen mit gras dealt längere haftstrafen kassiert als z.b. kinderschänder oder sonstige gewalttäter....zum kiffen wird niemand genötigt! ich fühle mich in dem staat einfach nicht als individuum mit eigener weltanschauung angesehen....ich denke, die regierung will einfach verhindern dass leute durch solch wunderbare pflanzliche substanzen ihren horizont erweitern sondern immer schön nach der pfeife des staats tanzen...merk ich bei meinen eltern, ehemaligen lehrern etc. ich kanns nur jedem empfelen es auszuprobieren aber liegt an euch.

gruß und kuss
Kommentar ansehen
12.11.2007 20:36 Uhr von damian001
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Naja gras rauchen ist nicht gesund das wieß wie gesagt jeder
allerdings ist das problem in deutschland halt das,
dass man zu nem Dealer hin muss oder es sich direkt aus Holland besorgt

und was in dem Gras teilweise drin ist wenn man es sich nicht persönlich aus Holland geholt hat ist echt der wahnsinn.

ich persönlich hab schon erlebt:
Sand (Vogelsand)
Silikonspray (is dann immer so dunkel und zäh-klebrig)
Glas

und ich denke mal das ist der Hauptgrund für diese extremen Lungenschäden darin liegt.
Kommentar ansehen
12.11.2007 22:15 Uhr von TryAgain
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
studien die die welt nicht braucht das resultat dieser studien? die leute nehmen chemie oder alkohol um samstag abends ein euphorisierendes rauschgefühl zu bekommen.
wieso sie das machen und ob sie geistig zurückgeblieben sind ist nicht zu diskutieren. jeder hat seinen grund, sei es genuss, flucht oder langeweile. sollte doch jeder selbst entscheiden dürfen wann er was nimmt.

das problem an der aussage der studie: viele halbhonks lesen nur dass kiffen die lunge kaputt macht. dass 6 joints am tag praxisfern für einen geniesser ist weiss wohl jeder.
aber was hängen bleibt ist die bekräftigung der typischen, extremen meinung: kiffer sind blöde, assozial und zu nichts zu gebrauchen und nun belasten sie auch noch die krankenhäuser.

ihr glaubt garnicht wieviele leute regelmäßig am we mal zur tüte greifen. viele verschweigen das genau wegen dieser dämlichen meinung. beruhend auf halbwissen und der üblichen hetze gegen das unbekannte. wer sich damit intensiv beschäftigt hat wird beipflichten können: cannabis ist weniger schädlich als viele anderen drogen, jedoch ist sie natürlich und bedarf EIGENTLICH keiner streckung.

die studie führt leider nicht an wieviele leute die filterlose zigaretten rauchen (seit sie jugendliche waren) und dann starke probleme mit der lunge haben. tausend mal so schädlich wie eine zigarette? pff. wie soll das denn gehen, da ist der tabak von genau einer kippe drin, plus etwas getrocknetes. da gehen die konsumarten wieder auseinander. der eine mags pur, der andere mischt, der dritte zieht es sich durch ne bong rein und wenige haben einen vaporizer der das ganze verdampft.
alkoholiker, gelegenheitstrinker und russen. kann man dem gleichsetzen, die dosis macht das gift. aber das kommt bei solchen studien nicht durch.

gras rauchen ist nicht gesund.. sagen viele. falsch. rauchen ist nicht gesund. man kann sich den wirkstoff auch anders zuführen, nur das wissen viele der typischen anti-kiffer-fraktion nicht.

lasst sie doch kiffen, die haben eh mit dem gesetz zu kämpfen und kümmert ihr euch lieber um jugendliche die schon mit 15&16 kampftrinken machen.

und hört endlich auf nach einer rechtfertigung zu fragen. ich forder von einem weintrinker auch keine rechtfertigung wieso er zum essen unbedingt wein trinken muss. jajajaja is gut fürs herz und blabla.. der konsum von gras lindert z.b grauen star, schmerzen, stärkt das hungergefühl usw. einen gesundheitlichen nutzen findet man für beides, aber es gibt den einen unterschied.. wer am tag 6 gläser wein trinkt wird irgendwann zum alki, ein kiffer wird nie körperlich abhängig. es gibt keine klinische sucht. ach was red ich eigentlich, dem kiffer sind eure angriffe egal, das is das schöne daran ;)

"Was genau die Schädigung hervorruft, konnte bis jetzt noch nicht erforscht werden. Jedoch fand man heraus, dass Cannabis-Fasern in die Lunge gelangen und dort Entzündungen fördern können."

man weiss also nicht wieso und es kann eine entzündung geben.. wow. was ne studie. das passiert einem bauern auch der den ganzen tag im heu arbeitet. also bitte..

wäre der staat mit im spiel würde es nicht nötig sein das zeug zu strecken, reines gras oder chocolate (so wird die feine erste siebung auch genannt) sind weder gefährlich noch führen sie zum zusammenfallen der lungenblässchen.

naja, hauptsache unsere fixer bekommen ihren reinen stoff für ihre spritzen... auf staatskosten. feine sache was..
Kommentar ansehen
12.11.2007 22:16 Uhr von fabiu_90
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.11.2007 23:13 Uhr von TryAgain
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@fabiu: du bist echt der beste... alles verbieten dann wird die welt wieder gut.. komm mal hinterm ofen vor und schau dir mal etwas über die prohibition von alkohol in den USA an. selten hat alkohol so geboomt wie zu der zeit als es strikt verboten war.
http://de.wikipedia.org/...
grade den punkt schwarzmarkt sollte sich hier jeder mal ansehen..
Zitat: "Durch den Verfolgungsdruck kommt es zur Verlagerung des Konsums ins Private. In den USA z. B. Speakeasy genannte, illegale Kneipen, bei denen nur Mitglieder Zutritt hatten. Damit entzieht sich der Konsum staatlicher, medizinischer und sozialer Kontrolle. Eine Folge ist eine Erhöhung der Armutsgefahr durch Abhängigkeit und eine steigende Anzahl von Eigentumsdelikten durch Beschaffungskriminalität."

setzen sechs
Kommentar ansehen
12.11.2007 23:29 Uhr von Sir_Cumalot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
also dann doch besser Wasserpfeife rauchen: Oder Bong. Und wie wäre es es, wenn man Filter in die Joints einbaut von Zigaretten, oder zum Jointbauen diese Quickie-Dinger nützt? Sind dann zwar ein paar Verluste dabei, aber es schmeckt besser und der Gesundheit tut es auch was gutes.
Kommentar ansehen
13.11.2007 01:03 Uhr von heanz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
die qualität ist auch eine wichtige komponente: gutes, nach hygiene- und weiteren standards behaltenes gras ist eindeutig (fast) unschädlich. klar, rauchen wird die lunge immer belasten. aber wenn... ach was rechtfertige ich mich, wenn "TryAgain" schon alle gesagt hat... fakt, wenn die mafia in den 20er jahren den verbotenen alk mit gift gestreckt hätte, wie heute die dealer den hasch, hätte es studien über alkohol gegeben, bei denen einiges mehr (!) vom menschlichen körper zerstört wird. aber nein, die haben den alk ja mit wasser strecken müssen. -.-

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?