12.11.07 12:08 Uhr
 8.957
 

Litauen: Polizisten töten bei Verkehrsunfall drei Kinder und flüchten

Zwei Polizeibeamte, die möglicherweise auch noch unter Alkoholeinfluss standen, sind am vergangenen Mittwoch in eine Schulgruppe gefahren. Dabei wurden drei zehnjährige Jungen getötet. Die Öffentlichkeit ist jetzt außer sich, da der Vorfall auch noch vertuscht werden sollte, indem die Täter flüchteten.

Der Polizist, der den Unfall verursacht hatte, wurde in Untersuchungshaft genommen. Als die Affäre öffentlich wurde, schalteten sich auch führende Politiker des Landes ein. Der Innenminister drohte, dass er sein Amt abgeben werde, falls die örtlichen Polizeistellen nicht rasch ermitteln.

Übrigens gehört Litauen zu den Ländern der EU, die die meisten Todesopfer im Straßenverkehr zu beklagen haben.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Polizist, Verkehr, Verkehrsunfall, Litauen
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2007 12:25 Uhr von S8472
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
max 110 und trotzdem die meisten verkehrstoten? Übrigens gehört Litauen zu den Ländern der EU, die die meisten Todesopfer im Straßenverkehr zu beklagen haben.

Ort 60, außerorts 90, Autobahn 110

*SCNR*
Kommentar ansehen
12.11.2007 12:40 Uhr von The_Quilla
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
amt zurücklegen? was sind das denn für formulierungen?
Kommentar ansehen
12.11.2007 12:59 Uhr von ShorTine
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
S8472 Tempo-30-Zonen? Die 60 km/h innerorts sind auf jeden Fall zu hoch. Wenn man als Fußgänger die Straße überqueren will und ein Auto mit knapp 70 km/h angeschossen kommt, kann das übel ausgehen. Da muß man etwas ändern. 30er-Zonen einzurichten ist wegen der Beschilderung relativ teuer, deshalb wäre eine generelle Reduzierung auf 50 km/h in der Stadt anzuraten.

110 auf der Autobahn ist ein Witz, allerdings war ich noch nie auf einer litauischen Autobahn unterwegs und das Land ist auch relativ klein. Bei uns in Deutschland bin ich FÜR ein generelles Tempolimit auf Autobahnen, das ich aber nicht auf 130 km/h, sondern auf 160 km/h festlegen würde. Wer schneller als 200 km/h unterwegs ist, soll seinen Lappen dann ruhig generell für 6 Monate abgeben müssen!
Kommentar ansehen
12.11.2007 13:10 Uhr von vst
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
amt zurücklegen? für schlechte zeiten oder was?
oder wollte er es niederlegen?

Übrigens gehört Litauen zu .....
auch das ist eine formulierung bei der sich dem geneigten leser der magen umdreht.

einfach das wort übrigens weglassen.
"litauen gehört zu ....".
schon passt´s.
Kommentar ansehen
12.11.2007 13:15 Uhr von smikey
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Litauen: Polizisten töten bei Verkehrsunfall drei: Im ersten Kommentar gehts ja mal wieder um Geschwindigkeitsbegränzungen:
Ort 60, außerorts 90, Autobahn 110

Wenn in Deutschland die 130 eingeführt werden sollte wissen wir ja was auf uns zukommt... noch mehr Verkehrstote...
Kommentar ansehen
12.11.2007 13:23 Uhr von Kirifee
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wisst ihr überhaupt wie da die Straßen aussehen? Wer weiß was für huckelpisten ohne
Verkehrsschilder die da haben? Haben die da überhaupt
so viele Ampeln? Oder gibts da auch unmengen "gut
glücks" Kreuzung wo jeder von dennen Denkt er hat
vorfahrt? Und wie sehn bei denn die Führerschein Prüfungen
aus? Und die Autos? Fahren die da alle ihre Airbag
gesicherten Autos oder noch welche die sich auf 30cm
zusammenschieben wenn man gegen rollt?

sowas sollte mana uch mit betrachten. Nicht nur die
Geschwindigkeit. Ausserdem weiß man auch nicht wie
viele dort bei Unfällen durch zB Alkohol einfluss starben?
Wie eben bei diesem Polizisten. Wenn die Bullen da
schon Blau sind warum net auch die normalen öfter als
in Deutschland?
Kommentar ansehen
12.11.2007 13:41 Uhr von fruchteis
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Fest steht eins: 1. waren sie besoffen
2. gab es drei Tote, noch dazu Kinder
3. haben sie Fahrerflucht begangen
4. sollte alles unter den Teppich gekehrt werden.

Nun frage ich mich, warum hier über Tempolimits in Deutschland und anderswo diskutiert wird. Der Unfall wäre auch mit Tempolimit passiert, oder denkt ihr, die wären dann besoffen langsamer gefahren, wenn statt 60 km/h 30 km/h gefahren würde?
Kommentar ansehen
12.11.2007 14:19 Uhr von The_Quilla
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ob das was mit dem: co2 ausstoß zu tun hat?
Kommentar ansehen
12.11.2007 14:46 Uhr von iZZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verständlich: der bremsweg vonem traktor bergab ist auch nich der kürzeste..
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:27 Uhr von zuckerpuppe87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... in was für einer Welt leben wir nur?
Die Polizisten dachten sich anscheinend, dass die auch alles dürfen, nur weil sie für ihr Staat arbeiten.
Ich kanns einfach nicht fassen. Hoffentlich bekommen die die Höchststrafe, anders habens die nicht verdient.
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:53 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man 3 kinder auf dem gewissen: da würde ich glaub ich lebensflucht in betracht ziehen. ganz ernsthaft, ich würde nicht so schnell mit verurteilungen sein - klar ist es falsch, falsch, falsch, was die polizisten gemacht haben, aber sowas is schon ne extremsituation und der menschliche instinkt sagt bei sowas nunmal "flüchten" und erstmal geflüchtet ist alles sowieso noch viel schlimmer. aber ach, ich vergass, shortnews leser sind alle perfekt.

strafe muss sein, aber man muss sie nich gleich zu kindermordenden monstern hindeuten.
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:18 Uhr von Matix
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Freund und Helfer: Ja dein freund un helfer und dann noch vertuschen!
Kommentar ansehen
12.11.2007 16:59 Uhr von justitia80
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und sowas will in die EU? wenn das in der Türkei passiert wäre, wäre hier die Hölle los, von wegen die dürfen nicht in die EU...tztztz
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:01 Uhr von bez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt nicht: Tempolimits Litauen: PKW + Motorräder + Wohnmobile bis 2,5 t 110/90/50
Slowakei, Ukraine, Polen... haben Tempo 60 innerorts
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:43 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was: alkohol aus menschen macht, aber macht ja nix, der staat verdient...bitterer unfall
Kommentar ansehen
12.11.2007 20:09 Uhr von Warnstreik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kirifee: Ich war schon mehrfach mit dem Auto in Litauen unterwegs. Die Straßen sind dort teilweise sogar besser in Schuss als in der BRD. (Und das bereits VOR dem Beitritt zur EU) Autotypen gibt es mit Sicherheit die gleichen wie hier. Genauso wie hier kannst du dort neue Porsche und Mercedes sehen aber auch alte Golf I oder Trabbi wie in Deutschland.
Allerdings sind die Verkehrssitten teilweise wirklich rauer. Aber wie auch hier sind es meist die Fahrer teurer Autos die sich als etwas Besseres dünken. Ich habe selbst einmal als Passant in Vilnius einen Unfall erlebt bei dem ein BMW-Fahrer einen Fußgänger auf dem Zebrastreifen umgefahren hat.

Im Übrigen würde es mich schon interessieren wo genau dieser Unfall war. Ob auf dem Dorf oder in einer Stadt. Leider gibt die News da keinen Aufschluss.
Kommentar ansehen
13.11.2007 18:58 Uhr von StYxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Innenminister: "Der Innenminister drohte, dass er sein Amt abgeben werde, falls die örtlichen Polizeistellen nicht rasch ermitteln."

Oh toll, wenn sie wollen, dass er geht müssen sie sich nur Zeit lassen. Kann Schäuble nicht auch mal sowas machen?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?