12.11.07 10:55 Uhr
 4.273
 

Coesfeld: Junge (7) auf St.-Martins-Zug durch "fliegendes" Auto schwer verletzt

Ein Kind machte es sich auf den Schultern seines Vaters bequem, um den St.-Martins-Zug anzuschauen. Dabei wurde es am Sonntagabend von einem Auto am Kopf getroffen. Der VW Sharan war in der Nähe von Coesfeld abgehoben und durch die Luft geflogen.

Die Unfallfahrerin hatte an einem Stau vorbeifahren wollen, der sich gebildet hatte, nachdem der Bereich wegen des Martinszuges abgesperrt worden war. Dabei fuhr sie gegen eine Mauer und hob mit ihrem Fahrzeug ab.

Der Junge kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus, während sein Vater unverletzt blieb. Die Unfallfahrerin (36) kam ebenfalls mit einem Schock ins Hospital.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Junge, 7, Zug
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2007 10:58 Uhr von Haris Pilton
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Äh, was? Fuhr gegen eine Mauer, hob ab, fliegt durch Luft, trifft Jungen am Kopf???

Waaah???

Selbst wenn ich es verstehen würde ... muss ich das auch glauben???
Kommentar ansehen
12.11.2007 11:22 Uhr von charleen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
schrecklich..der arme Junge..zur falschen Zeit am falschen Ort. Ich hoffe der Kleine überlebt das ganze und trägt keine bleibenden Schäden davon.
Kommentar ansehen
12.11.2007 11:30 Uhr von suesse-yvi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Armer Junge: Da will man seinem Kind ne freude machen und zu einem Umzug gehen und dann passiert sowas. Hoffe er wird wieder gesund.
Und die Autofahrerin wird hoffentlich nie wieder an nem Stau vorbeifahren wollen.
Kommentar ansehen
12.11.2007 11:36 Uhr von MysteryJack
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Führerschein weg nehmen: Ich hasse solche Verantwortungslosen Autofahrer, die bei einem stau nicht warten können. Vorbei kommt man eh nicht.

Ganz besonders habe ich ja den Typ von Autofahrer gefressen die meinen nehm ich halt die Standspur, das da eventuell auch rettungsfahrzeuge herfahren ist denen ja scheinbar egal. Daher passiert es denen nur zu Recht wenn sich dadurch in einen Unfall verwickelt werden. Leider zum Leidwesen anderer, ich kann nur hoffen das der Junge das verantwortungslose Handlung dieser Frau überlebt.
Kommentar ansehen
12.11.2007 11:49 Uhr von Sir_Cumalot
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@MysteryJack: ich bin mir fast sicher, dass die Frau den Führerschein abgeben durfte nach der Aktion. LoL.
Martinsumzug, alle Kinder mit Ihren selbstgebastelten Laternen und Martinsfeuer und die Frau fährt mit Ihrem Sharan-Windelbomber mitVollgas über ´ne Sprungchance. Halloween war letzten Monat, hehe.
Kommentar ansehen
12.11.2007 11:53 Uhr von DanielKA
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was denn nun?? Karnevalszug oder St.-Martins-Umzug???
Kommentar ansehen
12.11.2007 11:55 Uhr von Mister_M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war ein Martinszug. @sn-Team: Bitte überarbeiten...
Kommentar ansehen
12.11.2007 12:00 Uhr von Hacky82
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haris Pilton @ MysteryJack: Vermutlich ist die Mauer umgeknickt, als das Auto dagegen gefahren ist. Dann wirkt sie wie eine Sprungschanze. Bei einer Leitplanke ist das übrigens auch nicht selten, das Autos abheben.

Rettungswagen fahren übrigens zwischen Überholspur, und der daneben. Das nennt man Rettungsgasse, und sollte eigentlich jeder Autofahrer mal gelernt haben.
Hat den Grund, das Feuerwehr/Notarzt stecken bleiben wen ein Pannenfahrzeug dort steht, oder ein Held ohne Geduld.
Kommentar ansehen
12.11.2007 12:12 Uhr von Mi-Ka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dass der Express nicht gerade eine seriöse Zeitung: ist, sollte sich schon rumgesprochen haben.
Darum ist es nicht schlecht, auch mal andere Quellen zu lesen.
Hier wurde ja ein Link angeführt.
Die Betonmauer ist einfach die flache Umrandung einer Verkehrsinsel und diese Verkehrsinsel diente als Absprungsschanze bei diesem Unglück.
Kommentar ansehen
12.11.2007 12:55 Uhr von Schepi1973
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kreisverkehr: Die "Mauer" war die abgeflachte Kante eines Kreisverkehrs.

Laut Polizeibericht ist die Fahrerin mit überhöhter Geschwindigkeit an einer Straßensperre vorbei und dann falsch herum in einen Kreisverkehr eingebogen (links). Dabei verlor sie die Kontrolle über den Wagen und ist über diesen mit Ihrem Auto in die Menschenmenge geflogen.

Nach ersten Angaben war die Fahrerin nicht Alkoholisiert.
Kommentar ansehen
12.11.2007 12:56 Uhr von Killeralien
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und wie: Schnell muss die gewesen sein? es waren doch nur 50km erlaubt nehme ich an? aber wenn man ich gehe mal von ca 180cm der Vater plus der kleine Junge macht ca 210 bis 220cm.um ein PKW so abheben zu lassen um auf 220 zu kommen dann hatte die min 100 drauf!? denn das war na nur ein Boardstein mit ca 15cm höhe und keine Sprungschanze.
Kommentar ansehen
12.11.2007 13:19 Uhr von Haris Pilton
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schwachsinn hoch drei: "Der VW Sharan war in der Nähe von Coesfeld abgehoben und durch die Luft geflogen."

Wieso lässt man solche schwachsinnigen Sätze durchgehen? Ach ja, ich vergaß - wir sind bei Shortnews!
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:09 Uhr von GencOsman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grüss Brithney Mann kennt es ja. Über Rot fahren. Kinder noch im Hintersitz. Dabei noch schön am telefonieren. lül..

Statistisch gesehen sind die Frauen bessere Autofahrer.
Kein Mann hat es geschafft mit einen Sharan über Coesfeld zu fliegen .

hoffentlich bleiben dem Kind keine ernsthaften Schäden.
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:25 Uhr von arielmaamo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
andere Quelle - mehr Infos: Hier das Ganze noch aus einer anderen Quelle:
http://www.ruhrnachrichten.de/...
Darin steht noch, dass die Frau mit deutlich erhöhter
Geschwindigkeit unterwegs war.
Schlimm wenn wegen Ungeduld so ein schwerer Unfall verursacht wird.
Hoffentlich kommt der Junge durch und hat keine Folgeschäden.
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:42 Uhr von Laboras
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Coesfeld?! Wenn das IN Coesfeld gewesen wär hätt ich das mitgekriegt, aber es wäre wohl sinniger gewesen eine andere Stadt zu nennen, den der Kreis Coesfeld is wohl relativ groß und diese Stadt wohl relativ am anderen Ende des Kreises. Irgendwie insgesamt mieses deutsch in der Nachricht und die Formulierungen... "Der VW Sharan war in der Nähe von Coesfeld abgehoben und durch die Luft geflogen." Ja sicher. Fliegt durch den halben Kreis Coesfeld nur um am andern Ende zu landen und nen kleinen Jungen am Kopf zu treffen. Harry Potter lässt grüßen...
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:47 Uhr von arielmaamo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laboras Das war in Südkirchen: In meiner Quelle steht, dass es in Südkirchen war.
Siehe Ruhrnachrichten..
Kommentar ansehen
12.11.2007 15:47 Uhr von arielmaamo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laboras: In meiner Quelle steht, dass es in Südkirchen war.
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:17 Uhr von Flocke20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mi-Ka hat recht: Genau... der Pkw ist über den Kreisel "geradeaus" drüber. Betonkante und Kreisebepflanzung haben den Wagen abheben lassen.
Alkoholtest war negativ, erste nicht bestätigte Vermutungen machen telefonieren während der Fahr verantwortlich.
Kommentar ansehen
12.11.2007 20:58 Uhr von atzelich
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist einfach nicht zu fassen: Manchmal denke ich, die Handys hat der Teufel erfunden.
Trotz Verbot sieht man immer wieder Dummköpfe mit der Quatsche am Ohr rumfahren.
In meiner Stadt ist mir besonders aufgefallen (da mein Geschäft an einer Hauptstrasse liegt), das vorwiegend Frauen mit Handy am Ohr fahren (und als Krönung Zigarette in der Fresse).
Es kann auch täuschen, mir ist es halt besonders aufgefallen.
Naja, hoffentlich wird der Junge wieder.
Man stelle sich das vor, man geht mit seinem Kind zu einer Veranstaltung und es passiert sowas --> Einfach nur furchtbar.
Kommentar ansehen
12.11.2007 21:13 Uhr von yoyoyo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
meine Familie: und ich waren bei dem Zug dabei.
wir waren gerade aus dem Kreisverkehr raus als es hinter uns krachte.
wie man sowas schaffen kann ist mir unverstaendlich.. alles war abgesperrt und beleuchtet!
Glueck im Unglueck hatten die anderen gehabt.. denn waere sie nicht mit ihrem Wagen abgehoben haette sie warscheinlich mehrere Personen erwischt und nicht nur den armen Jungen der in der Schlange auf den Schultern seines Vaters am hoechsten war!
Kommentar ansehen
12.11.2007 21:24 Uhr von atzelich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yoyoyo: War das nicht für alle ein furchtbares Schockerlebnis?
Ich denke, mir ginge das die nächste Zeit richtig nach.
Kommentar ansehen
13.11.2007 06:53 Uhr von diemama
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diemama: Ich finde das auch erschütternd. Ich hoffe sehr, diese Fahrerin hatte einen ganz, ganz guten Grund, so verantwortungslos zu rasen (Kind krank, Krankenhaus fahren oder was weiß ich), zumal der Umzug doch bestimmt nicht zu übersehen war (Menschenmenge, Polizei, Blaulicht --> war die blind?). Und wenn sie überhaupt wieder fahren darf, dann wird sie hoffentlich immer diesen Abend in Erinnerung behalten. Vielleicht hilft es ja.
Kommentar ansehen
13.11.2007 11:03 Uhr von DonBot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll solche Leute sollten nie wieder ans Steuer dürfen das handeln das zu diesem Unfall führte ist absolut unverzeilich .
Bleibt nur zu hoffen das der Junge die ganze Geschichte überlebt und nix behält von dem Unfall.
Kommentar ansehen
13.11.2007 14:51 Uhr von z3us-TM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haris Pilton: Jepp, das wirst du glauben müssen !
ich wohne zufällig in der nähe und das ist
hier schon gestern durch die lokalpresse gegangen.

ein wirklich tragischer unfall, mal abwarten was die tante vorzubringen hat wenn sie vernommen wird.
Kommentar ansehen
13.11.2007 19:19 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde mal interessieren, was die Frau dazu bewegt hat ein derart schwachsinniges Fahrmanöver durchzuführen - und das noch mit Kindern im Fahrzeug (siehe andere Quellen). Das muss ja was lebenswichtiges gewesen sein...abends...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?