12.11.07 09:30 Uhr
 880
 

Argentinien: Erste Seligsprechung eines argentinischen Ureinwohners

Die erste Seligsprechung eines Angehörigen der Urbevölkerung Argentiniens wurde jetzt durch die katholische Kirche vorgenommen. Der Zeremonie wohnten etwas 120.000 Menschen bei. Priester Ceferino Namuncura vom Volk der Mapuche wurde selig gesprochen.

Die Zeremonie fand in Chimpay, dem Geburtsort des Priesters statt. Der Erzbischof von Buenos Aires war ebenso anwesend wie etwa 50 Bischöfe aus Argentinien und Lateinamerika. Auch Angehörige Namuncuras nahmen an der Zeremonie teil.

Die Leitung der Feier hatte Kardinal-Staatssekretär Tarcisio Bertone inne. Die Organisatoren teilten mit, dass zum ersten Mal eine Seligsprechung nicht im, sondern außerhalb des Vatikans erfolgte.


WebReporter: e-woman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Argentinien, Ureinwohner, Seligsprechung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.11.2007 14:50 Uhr von J.PG
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Argentina and Lateinamerika"... Finde den Fehler.. Das riecht ergo nach simpler (unvollständiger) Übersetzung.. Damit wäre die Quelle eine falsche Angabe - denn die ist auf Deutsch..
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:00 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die offizielle: Gedenkseite für Ceferino Namuncura http://www.ceferino.dbp.org.ar/ (mit Video)
Kommentar ansehen
12.11.2007 18:50 Uhr von J.PG
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry: für meinen Kommentar, grade nochmal die Quelle genau gelesen (davor nur überflogen) und bemerkt das es dort so drin steht und da es ein Eigenname sein könnte war schon alles richtig - entschuldigung.. ^^

News ansonsten übrigens gut und interessant ;)
Kommentar ansehen
12.11.2007 23:26 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Für die Kirche in Lataeinamerika: eine gute Sache. Endlich mal eine von ihren Einwohnern.
Das wird dem katholische geprägten Kontinent gerade recht kommen.
Warum -fast nur- europäische Seligsprechungen?
Kommentar ansehen
13.11.2007 09:47 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich als Nichtkatholiken: ein wahres Mysterium nach welchen Kriterien hier verfahren wird - und warum geschieht dies sonst immer nur im Vatikan.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?