11.11.07 16:43 Uhr
 2.516
 

Italien: 83-Jähriger fuhr auf der Autobahn 257 km/h - Geldstrafe verhängt

In Italien ist ein 83 Jahre alter Mann in seinem Porsche auf der Autobahn bei Vicenza unterwegs gewesen. Ein Blitzer bestätigte, dass er allerdings wesentlich zu schnell war.

Der Mann fuhr mit seinem Porsche 257 km/h als er geblitzt worden ist. Der Mann erhielt zehn Führerscheinstrafpunkte und musste eine Geldstrafe in Höhe von 357 Euro bezahlen.

Der Mann rechtfertigte sich damit, dass er mit dem rechten Bein ein Problem hätte weshalb er nicht gemerkt hätte, dass er das Gaspedal so sehr durchdrückte.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Autobahn, Geldstrafe
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2007 16:51 Uhr von stellung69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rechtfertigung: hätte er sich lieber sparen sollen; jetzt ist womöglich sein Lappen weg, aus gesundheitlichen Gründen (wenn es sowas in Italien gibt)
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:52 Uhr von schwArzpunk
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
geil da wollte es wohl einer kurz vorm Ableben noch einmal wissen :D
Kommentar ansehen
11.11.2007 17:02 Uhr von pINT
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Er merkte nicht, dass er das Gaspedal durchdrückte: ??
Also für mich ist ein besser Indikator für die Geschwindigkeit

a) die Tachoanzeige
oder
b) die vorbeiziehende Landschaft

Wenn dieser Opa beides nicht beachtet hat, sollte man ihm schleunigst den Lappen abnehmen.
Kommentar ansehen
11.11.2007 17:09 Uhr von schwArzpunk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kurzsichtigkeit: Vielleicht konnte er ja auf Grund starker Kurzsichtigkeit beides nicht mehr erkennen ;)
Kommentar ansehen
11.11.2007 17:36 Uhr von saber_
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
messbereich? ich weiss ja nicht wie das in italien geregelt ist...aber in deutschland sind die blitzer fuer einen messbereich von 20 bis 250 kmh geeicht...

somit kann man jemandem eigentlich nicht viel entgegensetzen wenn dieser 251+ gefahren ist...denn ein ungeeichtes messgeraet ist aeusserst unglaubwuerdig
Kommentar ansehen
11.11.2007 18:33 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Auch Italien, Also ist nicht nur Deutschland eine Neidgesellschaft.
Nur weil man sich selber kein derariges technisches Wunderwerk leisten kann, geht man auf solche Alphatiere los.
Und bei den kommunistischen Richtern, die Berlusconi leider noch nicht rauswerfen konnte, wird es auch vermutlich zu einer Strafe kommen. Undankbares Pack.

Ich muss wohl nicht schreiben, wie das gemeint ist.
Kommentar ansehen
11.11.2007 19:44 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also meine Meinung ist, da schützt auch das Alter nicht vor solcher Dummheit.
Oder denkt er nur an sich und nicht an andere Verkehrsteilnehmen. Lappen weg und psycho-Untersuchung!
Kommentar ansehen
11.11.2007 22:45 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Messbereich: Es kann sein, dass die Geräte einen so hohen Messbereich haben. Letzten wurde in einem Fernsehbeitrag getestet, bis zu welcher Geschwindigkeit die normalen Blitzanlagen funktionieren. Als der Porsche das 3. Mal durchrauschte, es waren knapp über 260 km/h, löste die Anlage nicht mehr aus.
Kommentar ansehen
11.11.2007 22:47 Uhr von DTrox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Hier z.B. ein TV Beitrag zu dem Thema
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?