11.11.07 15:53 Uhr
 820
 

Fall Marco W.: Mutter spricht erstmals über seine Briefe

Marcos Mutter spricht zum ersten Mal in der "Bild am Sonntag" über die Briefe, die sie von ihrem Sohn aus dem Gefängnis in Antalya bekommen hat. Durch die Briefe wird ein kleiner Einblick in die Seele des 17-Jährigen gewährt.

Am nächsten Mittwoch fliegt die Mutter wieder nach Antalya um in der Nähe von ihrem Sohn zu sein. Allerdings stehen ihr nur zehn Minuten zur Verfügung und sie wird dabei von ihm durch eine Glasscheibe getrennt, da der Körperkontakt nicht gestattet ist.

In einem Brief an seine Mutter schreibt Marco: "Kopf hoch, und weiter durch die Felsenlandschaft. Ich habe ja auch Höhen und Tiefen und finde doch immer wieder Wege, um die Felsen zu erklimmen, auch wenn man noch so oft abrutscht."


WebReporter: blubbblubb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Fall, Brief
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2007 15:58 Uhr von snm
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Och wie rührend: Da hat der dreckige Springerverlag der armen Mutter vermutlich ein Bündel Euro-noten vor die Nase gehalten. Da die Familie das Geld braucht, hat sie sich halt kaufen lassen. Ich finde so etwas erbärmlich. Solche Briefe gehören nicht in die Öffentlichkeit. Soviel Anstand sollte auch die Presse haben.
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:07 Uhr von Nocverus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
also wirklich: sowas geht die presse nu wirklich net an ... aber presse und anstand, das passt sowas von überhaupt net..

@hostmaster,
sonst wird immer gemeckert wenns bild-quelle ist, entscheide dich ma
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:11 Uhr von gatita
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
snm: wenn jemand das bedürfnis hat sowas zu veröffentlichen, dann kann es dir egal sein!! (auch wenn vll geld im spiel war)
aber im grunde ja: es dient nur zur aufmerksamkeit, das dieser fall nicht in den tiefen der vergesslichkeit versinkt!! ;)

______________________

der junge tut mir leid, ob schuldig oder unschuldig, obwohl sorry aber ich glaub eher an seine unschuld... liegt an der unseriösität des ganzen falles...

aber das muss schlimm für den jungen sein, so lange isoliert von seiner familie und freunden... das war bei meinen klinikaufenthalten auch schlimm für mich, obwohl diese bei weitem nicht so lang waren wie dieser knastaufenthalt....
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:14 Uhr von gatita
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hostüüüü: also ich glaub Bams oder RTL.. also da gibts wohl kein großer unterschied was das niveau oder die recherche anbelangt!! :p
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:42 Uhr von snm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ gatita: Du hast mich nicht verstanden. Die Familie hatte sicher nicht das Bedürfnis die privaten Briefe des beklagten Sohnes zu veröffentlichen. Aber weil sich der Prozess endlos hinzieht und die Familie von Seiten des Staates keine Hilfe erwarten kann, wird sie auch Geld für die Veröffentlichung solcher Briefe nehmen müssen.

Verächtlich finde ich die Springerpresse, die auf Kosten der Privatsphäre des Jungen die Auflage steigern will.
Kommentar ansehen
11.11.2007 21:21 Uhr von zuckerpuppe87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde es schlimm, dass Marco immer noch in U- Haft sitzt.
Jedesmal wird der Gerichtstermin vertagt, weil z.B. die Aussagen von Charlotte ins türkische übersetzt werden muss.
Wo leben wir denn? Bei uns hätte es nicht so lange gedauert.
Und überhaupt, wie kann man einen 17jährigen zumuten unter solchen Umständen "zu leben"?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?