11.11.07 14:22 Uhr
 4.318
 

München: Neonazis verteilten Hetz-CDs vor einem Gymnasium und flüchteten danach

Am vergangenen Montag haben NPD-Aktivisten vor einem Gymnasium in München Hetz-CDs unter der Vorgabe einer "Bürgerinitiative Ausländerstopp" verteilt. Erst als vom Leiter der Schule die Polizei verständigt wurde, flüchteten sie unerkannt.

Vermutlich sollen insgesamt 5.000 dieser CDs in München verteilt werden. Von Seiten der Staatsanwaltschaft und der Polizei wurden die ausgewerteten Texte zwar als strafrechtlich nicht verwertbar eingestuft, aber als klar "rechts und subtil" eingestuft.

Bereits Ende Oktober wurde ein 17-jähriger Schüler in einem Münchener Stadtteil von Neonazis angesprochen und nach der Ablehnung der CD durch sie körperlich verletzt. In verschiedenen Behörden wird nun über Maßnahmen beraten, die eine Ausuferung dieser Aktionen unterbinden sollen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Neonazi, Gymnasium
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2007 13:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für München nichts Neues, den seit Jahren lässt die NPD solche CDs in großen Mengen herstellen und verteilen. Gerade die mit Musik untermalten Texte haben schon einmal dazu geführt, dass eine in diesem Frühjahr im Umlauf befindliche CD verboten wurde.
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:36 Uhr von pINT
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Warum an einem Gymnasium verteilt? Ich würde die meisten Gymnasiasten für so klug halten, dass sie die CD direkt in den nächsten Mülleimer befördern... und ihre politische Meinung nicht so einfach beeinflussen lassen, vor allem nicht von solchen Typen.

Andererseits, an Hauptschulen ist der Ausländeranteil ja meistens relativ hoch, da hätten sie noch weniger Chancen.^^
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:47 Uhr von Nehalem
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
pINT: Steht irgendwo, dass sie sich beeinflussen haben lassen? Dass sie die CDs nicht gleich nach erhalt in die Mülltonne (wo sie hingehören) geworfen haben? Ich kenne an meinem Gymnasium nur 3 Menschen die wirklich rechts sind, der rest ist absolut anti-rechts.

Nebenbei hört sich Rechtsrock einfach scheisse an. Und das die Texte sowieso totaler Müll sind, brauche ich nicht zu erwähnen, oder?
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:53 Uhr von reziprok
 
+28 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:59 Uhr von XxSneakerxX
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Nehalem: Stimme dir absolut zu! Solche Musik gehört verboten. Dennoch bin ich der Meinung, dass generell Extreme "Müll" sind...sei es extrem-Linke oder extrem-Rechte...
Aber es ist schon krass zu hören/lesen, was sich "Rechte" alles einfallen lassen, um mehr oder weniger effektiv Propaganda zu betreiben. Ob nun auf legalem oder illegalen Wege...Das Schlimme an der ganzen Sache ist, dass es manchmal fruchtet und neue Anhänger "geworben" werden.
Ebenso frage ich mich, wie es um deren Finanzen steht...CD´s beispielweise in großem Ausmaß zu produzieren und zu verschenken kostet ja nicht "nichts"
Kommentar ansehen
11.11.2007 15:01 Uhr von Mi-Ka
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
reziprok, dann will ich aber auch ein paar Beispiele, in der linke Punks für eine Partei an Schulen Werbung für eine Partei gemacht haben und nicht eingegriffen worden ist.

Und natürlich ist es verboten:
"Kommerzielle und politische Werbung an Schulen ist untersagt. Ausnahmen sind im schulischen Interesse möglich und sind in der Schulordnung geregelt. Sponsoring in der Schule ist gestattet, wenn die Schule bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützt wird bzw. dies den Kauf von Unterrichtsgegenständen ermöglicht. Auf Antrag des Werbenden kann ein Hinweis (Plakat usw.) ohne besondere Hervorhebung angebracht werden. Weitergehende Produktwerbung ist unzulässig. Die Entscheidung trifft die Schulleitung nach Anhörung des Schulforums."
§ 84 Abs.1, 2 BayEUG in Verbindung mit § 123 Abs. 3 GSO
Kommentar ansehen
11.11.2007 15:17 Uhr von reziprok
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
@ Mi-Ka: Werbung an Schulen ist verboten, aber nicht Werbung vor Schulen. Das ist ein Unterschied!



Du willst Beispiele wo Linke Propaganda-CDs an Schulen Verteilen? Bitte schön:

"Die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) hat in der vergangenen Woche mit der Verteilung von 15000 »Roten Schulhof-CDs« begonnen."

http://www.jungewelt.de/...
Kommentar ansehen
11.11.2007 15:31 Uhr von Zu_Doll
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Reziprok: Du willst doch sonne Praktik jetzt nich ernsthaft verteidigen oder? Ganz egal, ob von Linken oder Rechten eine solche Praktik gehört in nem gewissen Umkreis um die Schule einfach verboten! Fünft- oder Sechstklässler können damit doch noch gar nix anfangen sind aber unheimlich beeinflussbar
Kommentar ansehen
11.11.2007 15:44 Uhr von gatita
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
reziprok: ja eigentlich ist musik nicht verboten, aber in dem falle -und das auch zurecht- sehr unerwünscht!!
diese musik könnte man mit gehirnwäsche/manipulation gleichsetzen. ich denke jeder jugendliche/kinder sollten sich eine eigene meinung von der welt machen und sich net von so einem schei..... berieseln lassen!!!

hast du mal die mugge von denen angehört?! also ich hab mal n bisschen (und nein ich bin KEIN rechter) reingehört bei ein paar liedern und naja.... dieses gergohle und geschrei ging mir sehr schnell auf die nüs.... äääh nerven ;). und es wäre doch dumm zu behaupten, das diese texte keine hetze gegen ausländer und andere "unerwünschte" sind!!!
Kommentar ansehen
11.11.2007 15:45 Uhr von Ottonilli
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
@reziprok: die Linken schlagen dich aber nicht zusammen wenn du ablehnst... und das ist der wichtigste Unterschied: Das Angebot ist da, es besteht aber kein Zwang!
(Und nebenbei sind die linken Texte nicht Volksverhetzend!)
Kommentar ansehen
11.11.2007 15:54 Uhr von reziprok
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@ gatita: Ich hab noch nie so eine Schulhof-CD gesehen oder gehört. Weiss auch nicht, was da für Bands drauf sind.
Hab aus Neugier auch mal nen Lied von einer verbotenen rechten band gehört un da wurde nicht gegröhlt. War ein eher ruhiger Song. Von der Melodie her, war es sogar ein richtig schönes Lied. Nur der Text war halt blöd.

Ich bin nachwievor der Meinung, dass Schüler selbst entscheiden sollen, was sie für Musik hören wollen. Und es zwingt die Schüler ja niemand eine geschenkte CD auch anzuhören. Vielleicht ist der Verteilort anzuprangern, aber andererseits könne die auch einfach einen Wahlwerbestand in der Fußgängerzone aufmachen und vorbeigehenden Jugendlichen eine CD schenken. Sowas lässt sich nunmal nicht verhindern.
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:26 Uhr von zw3rch
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
links, rechts - oh mein gott: Also wirklich...
Wen interessiert ob die Leute da Rechtsrock am Gymnasium verteilen? Die Leute werden schon merken, dass "das Reich" eben nicht wiederkommt.
Und ich halte - ex-Ostdeutschland mal ausgenommen - Rechtsradikalismus nicht wirklich für ein großes Problem.
Und Linke sind für mich einfach mindestens genauso realitätsfremd. Das ganze Prinzip ist zum scheitern verurteilt. Schaut nur mal nach Russland rüber... geht es den Menschen da gut? Und auch Multikulti funktioniert leider nur in gewissem Maß. Gutes Beispeil dafür ist Berlin-Kreuzberg.
Kommentar ansehen
11.11.2007 17:13 Uhr von Retsimm
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.11.2007 18:16 Uhr von inging
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
rechtsradikalismus macht mir Angst: heute sind es die Ausländer, morgen die Schwulen und Behinderten und übermorgen alles andersartige. es gibt keine Übermenschen. Wir alle kommen nackt zur Welt und gehen auch wieder so.
Die rechte Musik ist bösartig und Menschenfeindlich. Jedesmal wenn es den Menschen schlecht geht, suchen sie Schuldige und die sollen dann dran glauben. Und dann wird die Welt besser????
Ich weiß nicht warum einige immer noch die Nazizeit verherrlichen und deren Regeln und Gesetze in den Himmel heben. Jeder bitteschön, soll nach seiner Fasson glücklich werden, aber ohne anderen zu schaden.
Kommentar ansehen
11.11.2007 18:59 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
für nen lacher sind hier wohl einige gut. reziprok wird gebeten ein beispiel zu posten, tut das, und prompt heisst es, er verteidigt nazis. leute leute... ist das lachhaft.
und @ottonili
die rechten haun dir auch nicht auf die fresse, wenn du deren cd nicht nimmst. nur wenn du sie provozierst. dasselbe gilt nebenbei auch für linke.
leute, es gibt genug argumente gegen links-extrem und rechts-extrem. erfinden muss man wahrlich nichts.
Kommentar ansehen
11.11.2007 19:54 Uhr von DerVonDerStrasse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schulhof-cd geht halt nicht! siehe überschrift
Kommentar ansehen
11.11.2007 20:02 Uhr von Sven_
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
das reziprok: der nationalistischen (zu deutsch: rechtsradikalen) Seite zugetan ist, zeigt er wohl recht häufig in seinen Beiträgen, aber wenigstens bekommen Menschen wie ich ihr Vorurteil von der allgemeinen geistigen Minderbemittelheit dieser Gruppe bestätigt, es fehlen nurnoch die Ausnahmen, die dann die Regel schaffen.
Kommentar ansehen
11.11.2007 20:02 Uhr von martin@pc
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
bei uns: waren die noch nie xD
Kommentar ansehen
11.11.2007 20:21 Uhr von Borat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
finde: ich schlimm von beiden Seiten.
Kommentar ansehen
11.11.2007 21:28 Uhr von goofydel
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
So sind sie halt die Neo´s: Nur in der Gruppe sind Sie stark. Aber wenn jemand kommt, mit dem sie sich nicht hauen können, ziehen sie den Schwanz ein. Geisteskrankes Gesindel, das meiner Meinung nach weggesperrt gehört.
Ein Pickel auf der Landkarte der Menschheit.
Tommy
Kommentar ansehen
11.11.2007 21:58 Uhr von ElChefo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@goofydel: Stimmt. Die Linken finden ja immer Steine, die sie werfen können, ne?
Kommentar ansehen
11.11.2007 22:47 Uhr von AnthonyK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sie die sonst wo verteilen würden würd ichs ja noch verstehen aber an nem gymnasium? Denke ich mal ist ziemlich sinnlos da diese Leute so schlau sein sollten das sie nicht auf sowas reinfallen.
Kommentar ansehen
11.11.2007 23:00 Uhr von Vanitas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch: völlig egal ob hier jemand rechts oder links ist. Es geht darum, dass sowas an Schulen nichts verloren hat, ob das nun ein Gymnasium ist oder ne Hauptschule, es sind Jugendliche im Reifeprozess die noch nicht ausgelernt haben, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, und die für sich selber lernen müssen was für sie gut ist und was nicht. Wenn die sich auf eigene Faust sowas holen - bitteschön. Aber nicht an der Schule verteilen. Haben die Neos das so nötig? Stellen sie sich damit nicht selbst ein Armutszeugnis aus?
Ich sag nur, macht unter euch was ihr wollt aber lass die Kinder und Jugendlichen aus dem Spiel.
Kommentar ansehen
12.11.2007 03:55 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Bedarf mehr an Hauptschülern? Wusste garnicht, dass sie schon Gymnasen ansprechen. :) Zumal der Ausländernateil dort meist ehr geringst ist.

Dass das aber vor der Hauptschule funktioniert, bei den Armen dutschen Schweinen die da unter der Fuchtel von Türken, Russen, Marokkanern stehen ist mir klar. (wollen wir mal die Wahrheit nicht unter den Tisch fegen, als Deutscher an einer Hauptschule hast du echt ein Problem...)

Ich glaube allerdings nicht, dass die Penner ;) darauf reinfallen da sie ein Perspektive haben und deren Arbeitslosenwahrscheinlichkeit sehr gering ist. Neonazis werden nur gesellschatliche Verlierer.
Kommentar ansehen
12.11.2007 06:09 Uhr von Nagra3
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das sollten die mal hier in NRW machen: die werden sofort bis zur Bewusstlosigkeit gestreichelt und anschließend bekommen die von Tarkan die CD in die Hand gedrückt

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?