11.11.07 12:58 Uhr
 901
 

Kanzlerin Angela Merkel bekam auf G. W. Bushs Ranch einen Hamburger serviert

Wie aktuell berichtet wird, hat der Präsident der Vereinigten Staaten, George W. Bush, der Deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Ende ihres Besuches auf seiner Ranch am gestrigen Samstag einen Hamburger als Abschieds-Essen gereicht.

"Ich werde der Kanzlerin jetzt einen Hamburger zu essen geben", teilte der US-Präsident bezüglich seiner Gespräche mit der Bundeskanzlerin gegenüber der Presse mit. "Was für mich als Hamburgerin natürlich eine wunderbare Sache ist", sagte Angela Merkel.

Beim Dinner am Freitagabend hatte es allerdings ein etwas üppigeres Gastmahl auf der Ranch gegeben. Es bestand unter anderem aus Rinderfilet mit Pilzen sowie Spargel und Rucola-Salat.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hamburg, Angela Merkel, Angel, Kanzler
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"
Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2007 13:13 Uhr von ScharfeTaste
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Anders formuliert: "Ich werde der Kanzlerin jetzt einen Hamburger zu essen geben"

...oder anders:

"Ich gebe einer mir zu Füßen liegenden weltlichen Untertanin ein Häppchen Futter"

!!!Erst denken, dann kommentieren, denn George W. Bush hat sich schon des Öfteren ins Abseits artikuliert!!!
Kommentar ansehen
11.11.2007 13:28 Uhr von snm
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Und, durfte sie anschließend auch aufs Töpfchen? Journalisten die über so einen Scheiß schreiben (statt über den Abbau der Pressefreiheit zu berichten), Menschen die diesen Scheiß dann auch noch wiedergeben und Menschen die so etwas lesen und darauf auch noch Antworten (warum tue ich das), sind der Grund warum unsere Politiker sich keine Sorgen machen müssen.
Politiker der CDU/CSU und der SPD können weiter unser Grundgesetz mit Füßen treten (http://blog.kairaven.de/...) und müssen sich dabei keine Sorgen machen, dass sie dafür mal zur Rechenschaft gezogen werden. Den Pöbel interessiert das nicht.
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:15 Uhr von Enny
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
soso: Whow, Merkel hat einen Hamburger gegessen.
Diese Meldung wird die Welt verändern.
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:33 Uhr von fabiu_90
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Enny und snm: Kann euch nur zustimmen. Unglaublich dass sich der Autor auch noch die Mühe macht sowas zu berichten. Ich hab den Artikel gar nicht gelesen. Die Überschrift hat mir schon gereicht, wollt nur einen Kommentar zu dieser faszinierenden News hinzufügen ;)
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:48 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Alles was als Nachricht wert ist von den Nachrichtenagenturen als Nachricht durchzugehen ist es auch wert als Nachricht auf SN verwurstelt zu werden.
The Associated Press als Nachrichtenverbreiter wird den Wert dieser Nachricht wohl auch gesehen haben.

Ich sehe die Nachricht auch eher kalorienhaltig ;o)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
Angela Merkel zu Jamaika-Aus: "Es ist ein Tag mindestens des tiefen Nachdenkens"
Forbes-Liste: Angela Merkel zum siebten Mal in Folge "mächtigste Frau"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?