11.11.07 12:51 Uhr
 1.394
 

F1: Ralf Schumacher wird für das Force India-Team Testfahrten machen

Die "Welt am Sonntag" berichtet, dass Ralf Schumacher für das neue Formel-1-Team Force India bei Testfahrten am Steuer sitzen wird. In der Zeit vom 4. bis zum 6. Dezember finden die Testfahrten in Jerez statt.

Mit Adrian Sutil ist bisher nur einer der zwei Rennwagen bei Force India besetzt. Christian Klien und Vitantonio Liuzzi werden auch für das neue Team testen und sich dabei wohl Hoffnungen auf einen Vertrag machen. Zudem soll Fisichella auf Einladung Testfahrten bestreiten.

Vijay Mallya, ein Milliardär aus Indien, ist der Besitzer des neuen Teams und ein guter Freund des 32-jährigen Deutschen. Technikdirektor Gascoyne will laut der "Welt am Sonntag" Force India verlassen, falls Schumacher verpflichtet wird. Der soll für Gascoynes Rauswurf bei Toyota verantwortlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Test, Team, Ralf Schumacher, Force India
Quelle: www.motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2007 12:42 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Force India ist ja nicht gerade das Traumteam im Formel1-Zirkus. Für Ralf Schumacher dürfte es aber egal sein, ob er mit einem Toyota oder im Force India-Wagen im Rennen ausfällt.
Kommentar ansehen
11.11.2007 13:06 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Den Job kriegt er wenn überhaupt nur, weil er ein guter Freund vom Besitzer ist. Sicher nicht wegen seiner Leistungen. Inzwischen sollte wohl jeder bemerkt haben, dass es genügend andere Fahrer gibt die es besser machen als er.
Außerdem ist er nicht in der Lage ein Auto weiter zu entwickeln, wie es zum Beispiel sein Bruder kann. Was sollen sie also mit ihm? Toyota ist mit ihm auch nur auf der Stelle getreten!
Kommentar ansehen
13.11.2007 22:39 Uhr von the_insider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
testen darf er ja, glaube trotzdem nicht, dass er 2008 ein cockpit bekommt. außerdem warum sollte er um jeden preis hinter dem feld herfahren wollen. für ein besseres team empfehlen wird er sich auf diesem weg auch nicht können.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?