11.11.07 10:34 Uhr
 105
 

Nach jahrelangen Verhandlungen jetzt doch Gaspipeline zwischen Iran und Pakistan

Wie die Agentur Schana meldet, hat sich der iranische Vizeminister Hodschatollah Ghanimifard mit Regierungsvertretern aus Pakistan auf den Bau dieser Pipeline geeinigt.

Vorher müssen noch nähere technische Einzelheiten geklärt werden und Ghanimifard rechnet mit der Vertragsunterzeichnung in den nächsten Wochen. Die Gasleitung ist insgesamt 2.600 Kilometer lang und führt von Iran nach Pakistan. Die Kosten werden mit 7,4 Milliarden Dollar angegeben.

Über diese Leitung wird schon seit dem Jahr 1994 verhandelt. Politische Meinungsverschiedenheiten zwischen Indien und Pakistan sind zwischenzeitlich beigelegt, sodass jetzt neue Verhandlungsfortschritte gemacht wurden. Eine Erweiterung der Pipeline bis Indien ist technisch möglich.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Pakistan, Verhandlung
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.11.2007 10:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich hat der Afghanistankrieg keinen nachhaltigen Einfluss auf dieses Gemeinschaftsprojekt. Wirtschaftliche Beziehungen zu anderen Staaten haben noch nie Schaden angerichtet und würden allen Beteiligten helfen.
Kommentar ansehen
11.11.2007 11:18 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die USA werden das schon zu verhindern wissen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?