10.11.07 17:11 Uhr
 7.081
 

Weltraumsonde "Kaguya" liefert außergewöhnliche Bewegtbilder vom Mond

Die japanische Sonde "Kaguya" hat zum ersten Mal seit der Apollo-Mission Anfang der 70er Jahre wieder bewegte Bilder vom Mond geliefert. Die Aufnahmen wurden in einer Höhe von 100 Kilometern gemacht. Benannt ist die Sonde nach der japanischen Legende von der Mondprinzessin.

Die Aufnahmen im HDTV-Format zeigen zwei Flüge über den Nordpol und über ein Gebiet, das als "Meer der Stürme" bezeichnet wird. Gerade Aufnahmen der Nordpolregion des Mondes sind interessant. Dieses Gebiet befindet sich auf der von der Erde abgewandten Seite des Mondes.

Das Projekt soll etwa ein Jahr dauern. Ob Deutschland ebenfalls eine Mission zum Mond startet, soll nächstes Jahr entschieden werden. Ein Flug könnte wahrscheinlich 2012 stattfinden und würde bis zu 350 Millionen Euro kosten. Die Dauer der Mission soll etwa vier Jahre betragen.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Mond
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2007 15:26 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, das Wettrennen um den Mond hat begonnen. Man erhofft sich sicher viele Rohstoffe zu finden, aber mit dem Abbau wird das nicht ganz einfach. Aber bis dahin ist ja noch viel Zeit.
Kommentar ansehen
10.11.2007 17:16 Uhr von ciaoextra
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und: wenn die Japaner nun auch noch ein paar schöne Bilder vom Mondauto machen, welches die Amis dort zurückgelassen haben, sind die Verschwörungstheoretiker auch gleich mundtot gemacht. :o)
Kommentar ansehen
10.11.2007 18:48 Uhr von georgyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Japaner auf dem Vormarsch: Ist ganz klar das die Japaner sich Rohstoffe erhoffen,
jedoch denke ich nicht dass sie zu einer Kooperation bereit wären,
jedoch Respekt.
Kommentar ansehen
10.11.2007 22:04 Uhr von Cyberdriver
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.11.2007 23:05 Uhr von shortnewsjäger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Cyberdriver: ich habe unzählige fotos vom mount everest gesehen. die luftschicht ist dort so dünn, der himmel müsste doch voller sterne sein!! die sind aber auf keiner aufnahme zu sehen!

meine schlussfolgerung: noch nie hat ein mensch den mount everest betreten!
Kommentar ansehen
11.11.2007 00:02 Uhr von ozheen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ driver: guckst du nie galileo >< ?.. die auflösung der kameras sind zu niedrig...
Kommentar ansehen
11.11.2007 00:11 Uhr von HFooH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hier paar bilder und videos http://www.big-screen.de/...
kurzes video auf der hompage der jaxa
http://www.jaxa.jp/...

und dann hier das ganze nochmal in HDqualität (261 MB)
http://stage6.divx.com/...(SELENE)

viel spass ;)
Kommentar ansehen
11.11.2007 00:24 Uhr von HFooH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: da fehlt ein wort im titel...

um hier nicht unnötig platz zu verschwenden...

hier noch ein video des starts der japanischen trägerrakete....
http://stage6.divx.com/...(HD-zoom)

übrigens spielt man im moment auch in deutschland wieder mit dem gedanken eine eigene unbemannte mondmission durchzuführen...

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
11.11.2007 11:43 Uhr von Cyberdriver
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@shortnewsjäger: es ist doch ein "kleiner" Unterschied zu einem Ort mit geringer Athmosphäre und einem ohne Athmoshäre. Am Everest ist ist die Luftschicht immer noch dick genug. Mein Kommentar sollte auch nicht ausdrücken, dass ich den Film für getürkt halte. Es war halt nur eine Frage.
Kommentar ansehen
11.11.2007 12:01 Uhr von Waffelesser
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bilder sind getürkt und: auch alles andere..
Es ist ein wettlauf des Betruges !

Die Bilder lassen sich auch mit einem Teleskop so machen - Die sehen ganz genauso aus und wurden mit einem Stinknormalen Teleskop gemacht !

Auf den Mount war auch noch nie ein Mensch den dort kan man nicht Atmen.
Die Amerikaner besitzen kein Space Shuttle oder waren gar auf dem MOND - Selbst wen es ein Foto gibt das was anderes Zeigt...Da hamse einfach das Bild mit Photoshop bearbeitet.
Der Mond wird durch eine Riesen Taschenlampe die die Amerikaner in Area 51 stehen haben so bestrahlt das dieser Leuchtet...
Was es aber sicher gibt ist der YETI,Gozilla,Supermann,HE MAN.
Achja und wen ihr meint ..Aber da fliegt ja das Spaceshuttle - Das ist HOLLYwood ! oder glaubt ihr Raumschiff Enterprise gibt es wirklich ??


------------------war ja nur spass -------------------- hihi
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:14 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sieht ja toll aus. Ich will ein Grundstück auf dem Mond!

Und mir da ne Ferienhütte baun und 2 mal im Jahr Urlaub machen. Also bitte nicht mit diesen wertlosen Zertifikaten verwechseln, die es überall zu kaufen gibt.
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:38 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Per Adum ad Astra: Rohstoffe gibt es auf dem Mond keine, die es wert wären einen solchen Aufwand zum Abbau zu betreiben (höchstens Helium-III für Fusionsreaktoren).
Der Mond besteht ja aus Erdmantelgestein. Alles was dort ist findet sich also auch hier.

Diese Sonden dienen eher dazu optimale Standorte für eine Mondstation sowie gefrorenes Wassereis aufzuspüren.
Das Wasser könnte man schmelzen und zusammen mit dem Mondstaub zu einer Art Beton anrühren und so etwas ähnliches wie ein Iglu vor Ort aufzubauen, welches die Kosten für eine Mondstation radikal reduzieren würde.

Bedenkt man alleine die Kosten für die ISS würde eine permanent bemannte Mondstation wohl auch nur mit internationaler Zusammenarbeit klappen.
Es ist auch noch die Frage zu klären, wie unabhängig eine solche Mondstation sein soll. Zum Vergleich, die ISS schwebt in 400 km Höhe und läßt sich mit bewährten Raketen oder dem Shuttle (wenn es mal nicht gerade in Rauch aufgeht) mittlerweile recht gut versorgen. Der Mond aber ist 300.000 km von der Erde entfernt. Alleine schon deswegen wäre eine autarke Station sehr wünschenswert.
Kommentar ansehen
11.11.2007 19:10 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Waffelesser: Es gibt ein echtes Raumschiff Enterprise.
http://de.wikipedia.org/...(Raumf%C3%A4hre)
(Wenn es auch nie den Weltraum erreicht hat.)
Kommentar ansehen
11.11.2007 20:39 Uhr von heliopolis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Bilder: Um hier vielleicht einmal einigen Leuten etwas klar zu machen: Moderne Kameras haben eine sehr hohe Empfindlichkeit und es ist mit ihnen ohne Sonderbelichtungszeit problemlos möglich Sterne aufzunehmen. Ich habe eine teuere, digitale Spiegelreflex und mache damit erstklassige Nachthimmelaufnahmen. Gerade bei extrem klarer Nacht einfach ein Traum.

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker und meine hier in der Tat den Mond zu sehen. Es wundert mich aber auch, dass da keine Sterne sind. Sogar, wenn man in einer absolut sternklaren Nacht mit einer Kamera von Aldi oder Lidl Bilder macht, sieht man Lichtpunkte. Die sind zwar nicht wirklich als Sterne identifizierbar, aber die größeren sind da schwach erkennbar.

Jeder kann das selbst nachprüfen. Die Erklärungen um Lichtempfindlichkeit ist daher absoluter Unfug. Wenn das mein "billiges" Spiegelreflexteil kann, dann müssten die Bilder von der teuren Sonde mit Sterne überfließen. Als wirklich rationale Erklärung lasse ich nur spezielle Filter gelten um sich alleine auf den Mond konzentrieren zu können.
Kommentar ansehen
11.11.2007 21:34 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Galileo? da kannste ja gleich den wissenschaftlichen fakten aus der Danone werbung glauben
Kommentar ansehen
12.11.2007 13:32 Uhr von TomShaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolles Video: Tolles Video auf der FAZ-Seite, besonders der Nordpol ist sehenswert.
Sicherlich wird der Mond eines schönen Tages, sobald man keine herkömmlichen Raketen mehr bracht um den Orbit zu erreichen, besiedelt sein um Helium-III aus dem Oberflächengestein zu gewinnen.
Kommentar ansehen
12.11.2007 23:47 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heliopolis: deine kamera kann bilder vom nachthimmel machen und es sind sterne drauf sichtbar. das ganze auch noch ohne sonderlich lange belichtungszeit (ich nehm also an du kannst sie in der hand halten, bilder knippsen und die sterne sind nicht verwackelt). gut, aber kann sie das auch, wenn der gartenstrauch mit auf dem bild ist oder wird ein objekt dann über/unterbelichtet? was ich sagen will ist, dass wenn im video der sonde sterne drauf wären, entweder der mond verwischt wär oder total überbelichtet. eine vernünftige aufnahme ist nicht möglich oder warum gibt es auf keinem einzigen foto vom space shuttle oder der iss sterne im hintergrund?

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?