10.11.07 16:21 Uhr
 143
 

US-Autor Norman Mailer mit 84 Jahren verstorben

"Die Nackten und die Toten" war der Roman, mit dem er Ende der 40er Jahre berühmt wurde. Heute, Samstag, 10. November, verstarb der amerikanische Schriftsteller Norman Mailer in einer New Yorker Klinik an Nierenversagen.

Mailer erhielt zweimal den Pulitzerpreis. Das Lebenswerk des US-Autors umfasst mehr als 40 Bücher und zahlreiche Essays. Als kritischer Beobachter der amerikanischen Gesellschaft erntete er nicht nur Zustimmung, sondern auch viel Kritik.

Norman Mailer wurde 1923 als Sohn von jüdischen Immigranten geboren. Sein letztes in Deutschland erschienenes Buch "Das Schloss im Wald" beschäftigt sich mit dem Wesen des Bösen, das der Autor in Adolf Hitler wiedergefunden haben will.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Tod, Jahr, Autor
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2007 21:18 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In seinem bekanntesten: Werk „Die Nackten und die Toten“ bringt er seine Erlebnisse als Soldat an der Pazifikküste ein. Auch wurde er das erste Mal im Jahr 1969 mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Damals waren die Begründung für den begehrten Preis sein Buch über die amerikanische Protestbewegung gegen den Vietnamkrieg „Heere aus der Nacht“.
Gut und interessant zu lesen.
Kommentar ansehen
11.11.2007 05:19 Uhr von Pfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein großer Mann! Ich habe das Buch "Die Nackten und die Toten" Ein Großartiges Werk. Packend, faszinierend, irgendwie... echt. Die Geschichte in dem Buch ist zwar erfunden, doch die Gedanken und Gefühle, die er damit verarbeitet hat sind doch echt und lebendig.
Kommentar ansehen
13.11.2007 07:53 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: Geht mir ähnlich - aber ein paar Seiten vor dem zu Bett gehen sind immer drin...
Das Buch werde ich mir auf jeden Fall auch noch zu Gemüte führen.
Kommentar ansehen
13.11.2007 08:00 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Btw: Hat er als Sohn jüdischer Immigranten nicht ein völlig untypischen Namen - oder ist dies lediglich ein Künstlernamen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?