10.11.07 11:49 Uhr
 93
 

Wall Street in New York: Dow Jones büßt über 1,5 Prozent bzw. 220 Punkte ein

Am Freitag hat der Dow Jones an der Wall Street in New York die Handelswoche mit erheblichen Verlusten beendet. Der hohe Ölpreis, ein schwaches Handelsbilanzdefizit, schnell steigende Außenhandelspreise und eine schlechte Verbraucherstimmung drückten die Kurse.

Der Dow Jones notierte zum Handelsende bei 13.042,74 Punkten, ein Minus von 1,69 Prozent bzw. 220 Punkten. Der größer angelegte S&P 500 verlor 1,43 Prozent und steht jetzt bei 1.453,70 Zählern.

Noch höher vielen die Verluste an der NASDAQ aus, der Composite büßte 2,52 Prozent auf 2.627,94 Zähler ein.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, New York, Punkt, Wall Street, Dow Jones
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2007 10:16 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon wieder ging es für die US-Börsen stark abwärts. Dies wird auch die deutschen Aktienkurse in der nächsten Woche belasten. Eine Jahresendrallye wird immer unwahrscheinlicher.
Kommentar ansehen
10.11.2007 20:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In kurzer Zeit: ein Misus von 1000 Punkten. Das tut schon weh.
Aber Jahresendrallye können wir vergessen und ad acta legen.
Wenn nicht noch ein tieferer Fall ins Haus steht...
Kommentar ansehen
11.11.2007 16:53 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich: gemerkt bei meinem aktien spiel......da gings ganz schoen zur sache und einige sind wirklich boese abgestuerzt

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?