10.11.07 13:08 Uhr
 811
 

Katholische Kirche zahlt von Priester missbrauchtem Mann drei Millionen Dollar

Laut einer aktuellen Mitteilung der katholischen Kirche erhält ein jetzt 22-jähriger Mann, der im Kindesalter von einem pädophilen Priester missbraucht wurde, drei Millionen Dollar Schadenersatz. Die Summe geht aus einem Vergleich zwischen der Kirche und dem Opfer hervor.

"Diese Vereinbarung unterstreicht die Bemühungen der Diözese, dem Opfer bei seiner Genesung zu helfen und ihm ein produktives und erfülltes Leben zu ermöglichen", heißt es laut einer Mitteilung der Diözese im pennsylvanischen Scranton.

In den Vereinigten Staaten von Amerika hat die katholische Kirche 69 Millionen Mitglieder. Aufgrund des vor fünf Jahren bekannt gewordenen Missbrauchs-Skandals des Pädo-Priesters wurde die Kirche nicht nur in ihrem Ansehen, sondern auch finanziell in Mitleidenschaft gezogen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Million, Dollar, Kirche, Priester, Katholisch
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.11.2007 13:37 Uhr von Alt-Lutheraner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schlimm, dass es solche "Priester" gibt! Für mich einfach unverständlich und unfassbar, wie ein solcher Heuchler so etwas tun kann und gleichzeitig die Stirn hat, in seinen Predigten und seelsorgerlichen Gesprächen Gottes Liebe zu bezeugen. Man kann nur hoffen, dass die Kirchen solche Leute fristlos "zum Teufel" jagen!
Kommentar ansehen
10.11.2007 13:41 Uhr von Yuggoth
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Deinen nächsten wie dich selbst ist OK solange der nächste ein Erwachsener ist der weiß was er tut alles andere ist verdammungswürdig!
Kommentar ansehen
10.11.2007 14:34 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
pädo-priester: ist eine etwas geschmacklose abkürzung find ich (ich weiß, hätte wahrscheinlich nicht gepasst sonst)
Kommentar ansehen
10.11.2007 15:15 Uhr von Tompunet
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das: gibt der Kirchensteuer und der Sammelkollekte einen ganz neuen Sinn.
Kommentar ansehen
10.11.2007 15:26 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann werden wir verstehen? Für jeden der denkt, dass die Sünde möglich sei,
ist die Welt vor der Liebe sicher.
( Ein Kurs in Wundern)
Kommentar ansehen
10.11.2007 16:03 Uhr von StoWo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Würden alle Mißbrauchsopfer nun Entschädigung bekommen, müßte man wohl die Kirchensteuer um 200% erhöhen.
Seit dem tiefsten Mittelalter weiß man, dass nichts Gutes aus Rom kommt - und das Zöllibat macht es Priestern wohl nicht leichter "Nein" zur eigenen Jugend zu sagen..
Kommentar ansehen
10.11.2007 16:25 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Millionen: wenigstens eine ordentliche Summe. Hier in Deutschland würde man das auch irgendwie anders geregelt bekommen.... da muss man noch nichtmal Priester sein um das glimplich abzubügeln.
Kommentar ansehen
10.11.2007 17:33 Uhr von die_Sonja
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich halte das Handeln: des Priesters natürlich für anprangerbar.
Das ist es auch, nach unseren Gesetzen.
Die andere Seite ist die: Die Katholen und alle anderen wussten schon seit ewigen Zeiten um die Missstände, die da herrschen, nur um der menschlichen Sexualität willen!!!!
Diese Sexualität wurde dem Menschen doch gegeben.....von Gott??
Ich kenne ihn nicht. In den Büchern aber, von denen sehr viele Menschen schon fast süchtig abhängig sind, steht aber geschrieben.
Seid fruchtbar und mehret euch.. usw.
Wieso hat man dann vor einigen Jahrhunderten versucht den Sexualtrieb des Mensche als steuerbar hinzustellen?
Früher haben die Päpste sich ihrer sexuellen Nöte schon zu entledigen gewusst. Probleme? Keine.
Jeder kennt die Köchin des Pfarrers. (Das war schon später) Probleme? Keine.
Dann sollte gar keiner mehr seinem Trieb nach Erfüllung des Wortes Gottes :“ Seid fruchtbar und mehret euch“.
ausleben. Dass das nicht funktionieren kann, konnte ein Blinder mit seinem Stock ertasten.
Öffentlich WUSSTE das keiner????
Resultate aus der „Allmächtigkeit“ der Kirche sind immer öfter lesbar.
WEN!!!!! Wollen wir denn verurteilen??
Den kleinen Kirchendepp, der sich vergas, weil die, von Gott ihm zugeteilten, Hormone über ihn gesiegt haben????
Okay. Den auch. Soviel Ordnung muss schon noch sein.
Seine vorgesetzte Behörde gehört angeprangert dass alle Ohren klingen!!!
Da sitzen die Schuldigen, die verantwortlich sind, dass heutzutage noch so etwas geschehen muss.
Diese Truppe ist so dumm gar nicht.
Im Verschleiern unleugbarer Tatsachen aber unschlagbar.

Ich habe jetzt einige Seiten vollgeschrieben .Das war eigentlich meine Absicht gar nicht.
.(Die schicke ich nicht ein)
Ich höre jetzt auf und überlasse den Usern, sich Gedanken zu machen.
Darf auch „Dummfug“ geschrieben werden.

Ich werde versuchen, zwischen den verschiedenen „Altern“ zu unterscheiden.

Lieben Gruß
Kommentar ansehen
10.11.2007 21:42 Uhr von roteGraefin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Danke die_Sonja: Du hast mir aus der Seele geschrieben.
Das Problem sitzt aber seit der Vertreibung aus dem Paradies fiel tiefer.
Man hat in der Kirche der Liebe die Sexualität genommen und der Sexualität die Liebe. Es wurde etwas getrennt was nicht zu trennen ist. Diese Trennung wurde dazu noch mit Hexenprozessen und der Inquisition aufs grausamste untermauert. Dazu kommt das bis in die Mitte des 20. Jahrhunderst für einfache Leute es nicht erlaubt war die gesamte Bibel zu besitzen. Also der Versuch unternommen die Leute dumm zu halten.

Dies machte Angst und ängstliche Menschen sind leichter zu beherrschen. Bei der Unterdrückung der Sexualität und er freien Meinungsäußerung geht es um Macht und Macht Missbrauch.

.
Kommentar ansehen
11.11.2007 07:08 Uhr von Schwanenkoenig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
10.11.2007 21:23 Uhr von ananda96: „ich sehe das problem ganz woanders.“

Das ist nicht woanders!

Die_Sonja sprach genau davon. Nur etwas zurückhaltender.
Ihr alles aussagender Satz:
„Dann sollte gar keiner mehr seinem Trieb nach Erfüllung des Wortes Gottes :
“ Seid fruchtbar und mehret euch ausleben“.
(Bitte mal alles richtig lesen)
Darin steht alles an was der kath. Zwang sexuell krankt.
Diese Kirche müsste mal stark in sich gehen und vieles ändern.
Hauptsächlich das mit den Jahren dazu erfundene Zeugs.
Könnte helfen.

Danke an die_sonja
Kommentar ansehen
11.11.2007 12:33 Uhr von the_smile
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: ist ja nicht nur die Ächtung der Sexualität als von Gott gegebenes natürliches Recht was meines Erachtens sogar der biblischen Lehre widerspricht sondern vielmehr das das Zölibat m.E. nur ein Mittel ist den Reichtum der Kirche zu mehren. Denn wo offiziell keine Nachkommen vorhanden sein dürften fällt ja der gesamte weltliche Besitz eines Priesters nach seinem Tod oft an die Kirche. Wieso sonst ist die katholische Kirche eine der reichsten und einer der größten Grundstücks- und Immobilieneigentümer der Welt?
Kommentar ansehen
12.11.2007 17:37 Uhr von roteGraefin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ the_smile: Es ist alles eine Frage der Macht.

Sexualität ist mit Macht verbunden und macht ist ihrem Wesen nach aggressiv.

Die Kirche und der Aberglaube an einen strafenden Gott hat die Sexualität und das freie Denken unter Strafe gestellt.

Damit hat sie einen liebenden Gott ad absurdum geführt und ist zum Widersacher selber des einen liebenden Gottes geworden.

Dies ist ein schwerer und übler Irrtum der Kirche und ihrer Machthaber, der viel seelisches und auch körperliches Leid verursacht hat.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?