08.11.07 21:55 Uhr
 145
 

TecDAX verliert über ein Prozent - Conergy büßte 21 Prozent ein

An der Frankfurter Börse zeigte sich am Donnerstag der TecDAX sehr schwach. Der TecIndex büßte 1,24 Prozent auf 1.030,91 Punkte ein.

Tagesverlierer war hier unter Anderem der Wert von Conergy. Der Aktienkurs büßte rund 21 Prozent ein, nachdem Analysten die Aktie schlecht bewertet hatten.

Ebenfalls hohe Verluste fuhr das Wertpapier von GPC Biotech ein - hier ging es um 22 Prozent abwärts. Größere Verluste musste auch das Papier von ADVA hinnehmen - hier betrug das Minus mehr als 13 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, TecDAX
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2007 21:36 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da es derzeit an den US-Börsen eher nach unten geht, dürfte es auch an den deutschen Börsen am Freitag abwärts gehen...
Kommentar ansehen
08.11.2007 22:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da reicht manchmal schon ein kleiner: Schnupfen eines Analysten aus und schon hat diese Aktie Grippe mit hohem Fieber.
Das wiederholte Anklopfen an der 8000er Marke war ja auch nur ein Strohfeuer. Da sollen erstmal die USA aufräumen.
Aber eine Konsolidierung tut auch mal gut.
Immer nach Norden kann es nicht gehen!
Kommentar ansehen
09.11.2007 01:40 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: im vergleich zu wall street halten wir uns noch sehr gut. ich hoffe mal daß wir nicht die weihnachtsrally ausfallen lassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?