08.11.07 19:31 Uhr
 532
 

Wirtschaftsforscher erwarten weitere Benzinpreiserhöhungen - "Super" bald 1,50 Euro

Wie die zuständige Expertin vom Deutschen Institut für Wirtschaftforschung (DIW), Claudia Kemfert, der "Bild"-Zeitung mitteilte, erwartet die Institution keinen Preisstopp für die Kraftstoffe Diesel, Benzin und Superbenzin.

Dass die Preise für die Kraftstoffe noch relativ "preiswert" sind, liegt an der momentanen Stärke des Eurokurses. Sollte jedoch der Dollar- bzw. Eurokurs rückläufig sein, würde dies auf den Preis großen Einfluss haben. Maßgeblich dafür ist auch die Tatsache, dass der Rohölpreis in Dollar abgerechnet wird.

"Bei einem Eurokurs von 1,20 Dollar würde der Liter Diesel 1,75 Euro kosten, der Liter Super 1,87 Euro", so die Sprecherin Kemfert vom DIW. Der Sprung über die 100-Dollar-Marke je Barrel sei nur noch eine zeitliche Frage, so Fondsmanager Robin Batchelor von der Finanzgruppe Merrill-Lynch.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Wirtschaft, Benzin, Benzinpreis
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2007 19:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam aber sicher werden wir uns auf die vor längerer Zeit von den „Grünen“ geforderten fünf DM je Liter bewegen. Die Lufthansa hat bereits jetzt die Kerosinzuschläge für Flüge um zehn Euro erhöht. Die Zeiten, wo wir mal schnell zum Kaffeetrinken oder sonstigen Freizeitvergnügen gefahren sind (mit dem Auto) werden dann wohl weniger werden. Wie dies wirtschaftlich so weiter gehen soll? Da wäre ich für jeden vernünftigen Vorschlag dankbar.
Kommentar ansehen
08.11.2007 20:09 Uhr von mystikfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer erwartet schon einen Preisstop für Benzin? Ich erwarte nicht, dass es irgendwann aufhören wird, geschweige denn, dass der Preis wieder sinkt...
Bald werden an jeder Tankstelle 4 Security-Leute stehen und alles bewachen, weils so wertvoll ist ;-)
Kommentar ansehen
08.11.2007 21:01 Uhr von butcha1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krafstoffsparende autos! Da die Benzinpreise immer weiter steigen, muss man eine Lösung finden, um die hohen Spritkosten zu kompensieren. Deshalb müssen die deutschen Autohersteller auch endlich alternative Antriebsarten serienmäßig herstellen und nicht nur ein paar Autos auf der IAA zeigen... Toyota/Lexus sind uns da schon weit vorraus, bei Lexus z.B. ist fast jedes Modell auch mit Hybridmotor verfügbar. Ich denke die Hybridtechnik hat gute Aussichten, der Spritverbrauch kann nahe zu halbiert werden und man ist nicht auf spezielle Tankstellen angewiesen wie bei Wasserstoff oder Erdgas...
Kommentar ansehen
09.11.2007 02:18 Uhr von projectdeepsleep
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hi Leute: Also ich finde es ist eine Sauerei. Wenn das Öl schon angeblich teuer ist wiso wird man nicht mit einer Steuersenkung unterstützt ? Man soll mehr bezahlen, weniger verdienen und trotzdem mobil bleiben nur wie das fragt sich da oben keiner. Klar wenn man umhergefahren wird. Sollte es so kommen wie da steht dann verkauf ich mein Auto. Irgendwann is mal genug.
Wird wohl zeit für bissl revolte aber hier gibts das eh nicht. Kurz meckern un weiter Autofahren.
Es ist schon schade das es heute nur noch um Lug un Trug geht . Nunja was solls ich darf mich eh net beschweren. Seit dem ich im Jobleben bin seh ich auch zu das ich voran komm wenn man schon von allen seiten Steine in den Weg gelegt bekommt. Saturn machte es vor ich machs nach Geiz is Geil :-)
Kommentar ansehen
09.11.2007 10:59 Uhr von simkla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja der fette Gabriel: sich selbst in großen Wagen chaufieren lassen, aber von der
Ökosteuer keinen Cent abgeben wollen. Denn mit jeder Preiserhöhung wächst ja auch prozentual der Anteil der Steuer. Wir haben schon Politiker, für die ist der eigene Geldsack wichtiger, siehe Diäten, als der des kleinen Mannes. Natürlich kann man den Haushalt aufbessern, nur
mit welchem Geld, unsere Parteiheinis tun dafür nichts, die greifen nur ab.
Kommentar ansehen
11.11.2007 17:00 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergleich: 1967 lag der Benzinspreis bei 53 Pfennig und die Maß-preise auf der Wiesen bei 2,20 Mark.

Geht man nun heute von einem Benzinpreis von 1,50 € aus, entspricht dies nur einer Steigerung um das sechsfache. Bei dem Bierpreis liegt die Steigerung allerdings bei 800 Prozent! (fast 8€)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?