08.11.07 16:06 Uhr
 780
 

Ubisoft zufrieden mit Nintendo und Microsoft

Yves Guillemot, Ubisoft-Chef, ist sehr zufrieden mit den Verkaufszahlen von Nintendos Wii und DS. Insbesondere sei das Wachstum der Wii "unbegrenzt" und daher arbeiten 400 bis 500 Programmierer an qualitativ hochwertigen Spielen für die Wii. Ziel sei es, gleiche Spielqualität wie Nintendo zu entwickeln.

Durch die niedrigen Produktionskosten genüge es, wenn man von nur einem DS-Spiel 100.000 Exemplare verkauft, um Gewinn zu machen. Bei Microsoft und Sony seien hingegen 1,3 Mio. Exemplare nötig. Trotz allem sei man auch von Microsoft sehr zufrieden.

Die Preissenkung der Playstation 3 sei eine gute Entscheidung von Sony gewesen.


WebReporter: Bünnyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Nintendo, Ubisoft
Quelle: www.4players.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2007 15:45 Uhr von Bünnyboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Weinachten wird man sehen ob Sony nicht noch mehr mit dem Preis runter gehen muss und dadurch noch mehr Verluste macht. Das Nintendo und Microsoft ein 1A Geschäft machen werden an Weinachten, daran habe ich keinen Zweifel
Kommentar ansehen
08.11.2007 18:32 Uhr von exekutive
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
looool: "daher arbeiten 400 bis 500 Programmierer an qualitativ hochwertigen Spielen für die Wii. Ziel sei es, gleiche Spielqualität wie Nintendo zu entwickeln."

so viel zum thema ubicrap...
zumindest was es die games für die wiikonsole angeht, so sind die spiele -bisher- einfach dahingeschleudert wurden, um möglichst schnell viele spiele zu haben, die dann schon von irgend nen trottel gekauft werden.. gibt ja schließlich genug wii besitzer (ich aber ne^^)

sicher gibt es da nen parr ausnahemen wie zb. rayman raving rabbits, sofern man es denn mag.. aber z.b. farcry und redsteel waren ja trotz hoher anpreisungen eher durchfall..

und das was sie da mit nintendoquallität erzählen, halte ich auch für unwahrscheinlich.. aber immerhin ist es ein angebliches ziel was sie anstreben.. das problem ist, das ubisoft ähnlich wie ea auf schnellen profit aus sind um die aktionäre glücklich zu stimmen... und nintendo quallität ist eben quallität statt quantität
Kommentar ansehen
08.11.2007 18:35 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohhh: statt wurden worden
*wein*
Kommentar ansehen
08.11.2007 20:26 Uhr von JuBiker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Preise: Zitat: "Durch die niedrigen Produktionskosten genüge es, wenn man von nur einem DS-Spiel 100.000 Exemplare verkauft, um Gewinn zu machen..."

Vieleicht sollte endlich mal daran getan werden die Preise zu senken !! ...und nicht nur immer daran denken.
Hohe Preise = viele Raubkopien !
Kommentar ansehen
08.11.2007 21:03 Uhr von Bünnyboy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@JuBiKer: Warum sollte Nintendo die Preise senken, wenn die Marktführer sind? Ist doch unlogisch...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?