08.11.07 15:11 Uhr
 3.330
 

Literatur: Günther Grass gewinnt Preis für den "schönsten ersten Satz"

In einem von der "Initiative Deutsche Sprache" und der "Stiftung Lesen" initiiertem Wettbewerb hat der Satz "Ilsebill salzte nach" den ersten Platz unter den besten ersten Sätzen deutschsprachiger Erzählungen und Romane errungen.

Der aus Günther Grass' Roman "Der Butt" stammende Anfangssatz setzte sich gegen 17.000 Einsendungen aus über 60 Ländern durch. Entscheidend für die Platzierung bei diesem Wettbewerb war nicht der eigentliche Satz, sondern die Begründung des Einsenders.

Der Wettbewerb wurde in den Kategorien "Erwachsenen", "Kinder und Jugendlichen" und "Schulen" durchgeführt. Die Gewinner des Wettbewerbs (die Einsender, nicht die Autoren der Sätze) wurden im Rahmen einer Feierlichkeit in der Frankfurter Alten Oper gekürt.


WebReporter: DaddyGux
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Liter, Literatur, Literat
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2007 15:05 Uhr von DaddyGux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein origineller Wettbewerb, der dem Interesse am Lesen sicherlich förderlich ist. Der erste Satz ist in der Tat häufig der Stein, der die Story ins Rollen bringt; oder manchmal leider auch nicht.
Kommentar ansehen
08.11.2007 17:27 Uhr von Ru5hh0ur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der anfang lautet: Ilsebill salzte nach.

fragt mich nicht was daran so toll sein soll
Kommentar ansehen
08.11.2007 18:10 Uhr von cruzcampo
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich schmeiss mich weg: @Autor
Was fuer ein Kommentar. Genauso ueberfluessig wie dieser "Literaturpreis"
Kommentar ansehen
08.11.2007 18:47 Uhr von 4lbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am satzende kommt doch immer ein ´punkt´?! und was war denn nun die originelle begründung des einsenders..ansonsten alles ziemlich unspektakulär!
Kommentar ansehen
08.11.2007 20:35 Uhr von herrnice
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: was soll uns dein Kommentar bitte mitteilen?

Völlig ohne Aussage!
Kommentar ansehen
08.11.2007 20:39 Uhr von LullabyOverdose
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einleitung: Da hab ich ja bei Aufsätzen in der 5ten Klasse schon bessere Einleitungen geschrieben. Wenn das der erste Platz ist, möcht ich gar nicht wissen wie die übrigen Anfangssätze lauten.
Kommentar ansehen
08.11.2007 21:36 Uhr von Newster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
günt(H)er Grass: den typ schreibt man ohne h. wollt ich nur so anmerken..
Kommentar ansehen
08.11.2007 23:17 Uhr von tomek2k7
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
lächerlich: lächerlich, wofür schon Preise vergeben werden !!!
Ich finde dafür sollte es auch in der Schule Noten geben...
Ich würde einen Preis vorschlagen für z.B. die meisten H´s in einem Buch, wär das nicht was?
Kommentar ansehen
09.11.2007 11:01 Uhr von oralke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: "Entscheidend für die Platzierung bei diesem Wettbewerb war nicht der eigentliche Satz, sondern die Begründung des Einsenders"

http://de.wikipedia.org/...

Quelle:
"Das Buch verband tatsächlich Elemente des alten Märchens vom Fischer und seiner Frau Ilsebill mit einem Resümee über die letzten 400 Jahre menschlicher Geschichte: Gezeichnet von Gewalt, entschieden von Männern, aber gestaltet von Frauen. Dass Ilsebill nachsalzte, war also durchaus nicht belanglos."
Kommentar ansehen
09.11.2007 14:22 Uhr von JCX2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift falsch? Im Titel heißt es "Günther Grass gewint Preis(...)"
im dritten Absatz heißt es "Die Gewinner des Wettbewerbs(die EINSENDER, nicht die Autoren der Sätze) (...)"

was denn nu?
Kommentar ansehen
09.11.2007 14:32 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist genauso sinnlos wie diese ganzen angeblichen Kunstkenner, die vor einer vollgeklecksten Leinwand stehen und darin die innersten Gefühle des Künstlers erkennen.
Am besten sind dann die dummen Gesichter, wenn man ihnen sagt dass das ein Affe fabriziert hat.
Kommentar ansehen
09.11.2007 15:14 Uhr von Netchilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tolle komments: wenns um literatur geht ist natürlich alles unspekatkulär und langweilig.
man sollte die quelle lesen um mehr zu erfahren, aber viel lesen scheinti nicht die stärke der meisten hier zu sein...
der preis wird natürlich als sinnlos abgestempelt, aber wenn paris hilton im gefängnis sch***en geht ist das natürlich eine news wert...
Kommentar ansehen
09.11.2007 17:03 Uhr von Harry H
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein erster Satz: Der coolste erste Satz, den ich je in einem Buch gelesen habe war:

"Ich kratzte mich am Sack."

Leider ist das schon ein paar Jahre her weswegen mir im Moment der Titel des Buches nicht mehr einfällt.
Kommentar ansehen
09.11.2007 18:22 Uhr von Blackrose_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist zwar nicht der erste satz: genaugenommen sind es auch 2, aber immerhin steht er (stehen sie) noch auf der ersten seite:

"Viele kamen allmählich zu der Überzeugung, einen großen Fehler gemacht zu haben, als sie von den Bäumen heruntergekommen waren. Und einige sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen."

Douglas Adams zum thema menschheit ..... und ich finde dieser satz hätte erst recht einen preis verdient

aber zum thema .... bei vielen sieht man wirklich dass sie nicht die geringste verbindung zur literatur haben, ich sollte demnächst wohl auch kund tun dass das neue album von sido (nach belieben hier bitte auch x-beliebigen anderen hopper einsetzen) scheiße war, auch wenn ich davon 0 ahnung habe
Kommentar ansehen
13.11.2007 10:03 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschmacksache Mir sagt diese Wahl überhaupt nicht zu, aber ich kann Grass generell wenig abgewinnen. Einfach nur unsympatisch der Typ.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?