08.11.07 14:48 Uhr
 5.315
 

"Die Situation ist ernst" - 40 Prozent Preiszuschlag bei Bier

Wie SN schon berichtete, erhöhen im neuen Jahr bekannte deutsche Brauereien ihre Preise - bis zu einen Euro pro Kiste Bier. Aber es soll noch schlimmer kommen: Bald könnte der Kasten 15 Euro kosten. Innerhalb der nächsten fünf Jahre kann sich der Bierpreis um 40 Prozent erhöhen.

Der Präsident des deutschen Brauer Bundes, Richard Weber, sagte: "Die Situation ist ernst". Er bezieht sich mit dieser Aussage auf die Brauereien, die um ihr Bestehen bangen müssen. Weber beklagt, dass nicht nur Hopfen und Gerste teurer geworden sind, auch der Glaspreis ist um 40 Prozent gestiegen.

Weber gibt aber auch der Politik Schuld. Die Bauern würden finanziell unterstützt, wenn sie Pflanzen anbauen, die man für die Energiegewinnung verwertet. "Das ist eine politisch induzierte Wettbewerbsverzerrung. Wir machen unsere Nahrungsmittel teurer, damit wir billiger Auto fahren können."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Prozent, Bier, Situation
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.11.2007 15:05 Uhr von S0u1
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Neeeeeeiiiiinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn: Nicht mein geliebtes Bier teurer machen ^^

*heul*
Kommentar ansehen
08.11.2007 15:16 Uhr von juergen515
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
die affen: die immer mit ihrm:alles wird teurer rumgeheule, so ein schwachsinn, arg viel glas brauchen sie eeh net, der anteil an braugerste im bier ist 1,5 cent pro flasche, also machts a net viel wenn die um 100 % steigt hopfen is denk ich mal, alles nur verarsche um mehr zu verdienen, warum unternimmt da keiner was dagegen???
Kommentar ansehen
08.11.2007 15:16 Uhr von Derbe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hmmmm Nahrungsmittel teurer und billiger Auto fahren?
Versteh ich... nich so ganz!!!
Gut einige sind auf´s Auto angewiesen aber viele könnten auch öffentliche Verkehrsmittel nehmen und nutzen das Auto nur aus Bequemlichkeit.
Essen muss ich und viel Leute die in Deutschland Leben müssen schon jetzt in "Küchen" gehn um dort etwas zu essen zu bekommen.
Sollte man nicht stattdessen die Steuern für Kraftstoff senken?
http://www.avd.de/...[backId]=440
Kommentar ansehen
08.11.2007 15:16 Uhr von tobo81
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Preisanstieg = Lohnerhöhung? Bier: +40%, Süßwaren: +30 bis 60%, Milchprodukte: +30%, Benzin: +30%, Brot: +30% usw usf.

Erwartete Lohnerhöhung im öffentlichen Dienst: 1,5 bis 2,2%

Irgendwie macht mir diese Entwicklung keine Hoffnung auf die Zukunft...
Kommentar ansehen
08.11.2007 15:32 Uhr von spybot
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Preiserhöhungen: Nun abgesehen von Hopfen und Malz, oder auch Glas, auch Strom, ieferung wird teurer.

Aber daran liegts net, es fing alles so an:

Rauchverbot in Kneipen - keine Kunden - kein Bier
Alc jetzt ab 18 und nicht ab 16

Der Trend zu AlcPop alles eben, die können kein Bier mehr verticken darum müssen Sie den verlusten entgegen gehen.

Ausserdem wird ein sog. Biersud an der Börse gehandelt.
Die Brauen also schon lange garnet wirklich selber
Kommentar ansehen
08.11.2007 15:58 Uhr von endairline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bierkrieg: Das sollen die versuchen. In Bayern hast du kein Problem mit Hartz 4, Benzinpreis, Diäten und was Ihnen sonst noch so eingefallen ist. Aber beim Bier hört der Spass auf. Die Geschichte lehrt uns, das es hier schon Kriege gab. Ja, lernen die nie aus der Geschichte? Also Finger weg vom Bierpreis.
Kommentar ansehen
08.11.2007 16:14 Uhr von fissy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ihr schweine: ihr könnt doch nicht alles teuer machen!
Kommentar ansehen
08.11.2007 16:19 Uhr von -xcx-
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
BIERERNST ist die situation. ich trink so oder so mein lieblingsbrauartikel. Obs nun die paar Cent mehr kosten. Wenigtens rauch ich nicht mehr, keine Kippen .. nur noch Crack :)
Kommentar ansehen
08.11.2007 16:54 Uhr von Schroppyo
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
aaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh: Nein, neeeeiiiinnnnn!!! AMOKLAUF!!!!
Kommentar ansehen
08.11.2007 16:57 Uhr von Erni09
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Flüssig-Brot: " Wir machen unsere Nahrungsmittel teurer, damit wir billiger Auto fahren können."

Bier ist ein Grundnahrungsmittel :)
Kommentar ansehen
08.11.2007 17:14 Uhr von wixbubi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Werbung: Würde Veltins etc nich so viel Werbung machen (Stadion, Fernsehen, ...) würde sich das alles im Rahmen halten
Kommentar ansehen
08.11.2007 18:02 Uhr von zenluftikus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Heisst das, das ich jetzt schnell viel Bier trinken muss? Schließlich könnte es sein, dass ich mir bald keins mehr leisten kann :)
Oje!
Kommentar ansehen
08.11.2007 18:07 Uhr von Slippy01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Acker: wird halt knapp. Früher wusste man nicht was man drauf anbauen sollte bzw in Übermaß. Und nun stehen die Lebensmittel in Konkurrenz zur alternativen Energie (insbesondere Biogas).
Und da Energie, auf Grund des steigenden Umweltbewusstsein, subventioniert wird, haben Bier-Zutaten wohl immer geringere Chancen angebaut zu werden.
Und da Bier ziemlich hohe Absatzzahlen hat, verteilen sich die Werbungskosten ziemlich stark. Daher macht ne Kürzung der Werbeausgaben nicht ganz so viel wie bei anderen Produkten.
Kommentar ansehen
08.11.2007 18:19 Uhr von Yuggoth
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hopfen wird knapp da er zu einem Großteil exportiert wird
Es rentiert sich für die Landwirte mittlerweile eher das sie Weizen und Raps als erneuerbare Energielieferanten anbauen als Nahrungsmittel oder Rohstoffe die direkt/indirekt zu Nahrungsmitteln (auch Bier) verarbeitet werden können.
Kommentar ansehen
08.11.2007 21:15 Uhr von Ottokar VI
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann damit leben: Bier ist keins meiner Grundnahrungsmittel.
Wenn ich für die Kiste 15 statt 11 Euro ausgeben muß, dann geh ich nicht ein.
Und wenns hilft, daß kleinere Wettbewerber dadurch überleben können, zahl ich mit Freude.
Nix ist schlimmer als internationale Einheitsplörre vom Großkonzern. Nee danke!
Kommentar ansehen
08.11.2007 22:04 Uhr von snm
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das war klar: Morgen wird das Grundgesetz beerdigt, dass interessiert kein Schwein. Aber wenn jemand an die Bier- oder Spritpreise geht, ist der Aufschrei nicht zu überhören :-)

http://www.daten-speicherung.de/...
Kommentar ansehen
08.11.2007 23:24 Uhr von StoWo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nehmt ihm alles ab! Es gibt nicht viel, was man als "typisch-deutsch" bezeichnen kann. Bier trinken ist eines davon. Nimmt man durch Preissteigerung dem ohnehin schon finanziell gebeutelten Volk auch noch weitere Mittel um sein "typisch deutsches Bier" zu trinken ist das so, als würde man in Italien eine Pizzasteuer einführen würde (natürlich rein bildlich gesprochen).
Durch diesen Klimaschutz-Hype wird nicht nur das Bier betroffen sein sondern es wird früher oder später an richtige Grundnahrungsmittel gehen. Mal gespannt, ob man dann immer noch sagt "Macht nichts, den Euro mehr kann ich aufbringen"...
Kommentar ansehen
08.11.2007 23:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Für Biertrinker: eine herbe Enttäuschung. Dann lieber ein schön gezapftes,herbes Jever- Pils. Nachvollziehbar ist es schon. Wenn die Milch, Butter
Reis, Brot uws. teuerer werden Gejaule.
Aber das wird schon noch hochgekocht, ..keine Sorge.
Kommentar ansehen
08.11.2007 23:50 Uhr von El Indifferente
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bier ist absolut nicht überlebenswichtig: Ich trinke auch Bier aber ich finde, dass die Bier von mir aus auch 100% teurer machen könnten, wenn sie dafür wirklich wichtige Nahrungsmittel wie Butter und Milch preislich nicht anheben. Die Welt geht nicht unter, wenn ich am Wochenende nur 3 statt 4 Bier trinken kann aber wenn ich meinem Sohn am Monatsende mal keine Butter mehr aufs Brot schmieren kann, weil das Geld, dass ich verdiene dafür nicht mehr reicht, dann wirds eine Schweinerei.
...und es gibt jetzt schon Menschen, die Vollzeit arbeiten und sich eigentlich gerade so das nötigste leisten können.
Kommentar ansehen
09.11.2007 01:30 Uhr von metin2006
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mich kümmerts eh nicht: Ich darf kein Alkohol trinken, da juckt es mich wenig ob Bier teurer wird oder nicht. Dann trinkt halt Wasser ist eh gesünder.
Kommentar ansehen
09.11.2007 08:31 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ottokar. bin ja eigentlich selten deiner meinung, aber hier:

***************
Bier ist keins meiner Grundnahrungsmittel.
Wenn ich für die Kiste 15 statt 11 Euro ausgeben muß, dann geh ich nicht ein.
Und wenns hilft, daß kleinere Wettbewerber dadurch überleben können, zahl ich mit Freude.
Nix ist schlimmer als internationale Einheitsplörre vom Großkonzern. Nee danke!
***************

VOLLSTE zustimmung!!
Kommentar ansehen
09.11.2007 09:29 Uhr von hagdiff_0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was nun trinken? als "sportlicher Biertrinker" weis ich nich was ich nun machen soll.
Doch halt...ich weiß was ich trinke dann Biodisel^^
da Biodisel bald biliger sein wird als Bier^^
Kommentar ansehen
09.11.2007 12:55 Uhr von freddy111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von mir aus: kann der kasten 50 euro kosten. vieleicht wird dann die bevölkerung endlich wach und boykottiert diese preistreiber
Kommentar ansehen
09.11.2007 13:18 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Unterschichtenschampus steigt im Preis? Ach gottchen.

Vielleicht wacht ja das Volk endlich mal auf, wenn man ihm damit die letzte legale (und finanzierbare) Droge entzieht.... :-D
Kommentar ansehen
09.11.2007 14:52 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die begründung mit dem glaspreis ist fadenscheinig: weil das ist ja nur ein sogenannter "durchlaufposten",
dann müssen sie halt die pfandpreise erhöhen -
aber das hat ja nix mit dem bierpreis
"anundpfirsich" zu tun.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?