08.11.07 14:58 Uhr
 680
 

Südkorea: Polizist sollte Schnurrbart abnehmen - Er klagte dagegen und gewann

Nachdem ein Polizeibeamter wegen seines Schnurrbarts für insgesamt drei Monate vom Dienst suspendiert wurde, hat dieser vor dem Verwaltungsgericht in Seoul geklagt.

Die Suspendierung des Mannes wurde damit gerechtfertigt, dass Polizisten ihren Dienst sauber anzutreten hätten.

Das Gericht entschied, dass ein Verbot nicht rechtens sei. Es gäbe keine Rechtfertigung in den geltenden Regelungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Südkorea, Schnurrbart
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.11.2007 20:12 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man nimmt sich eben einen Bart ab oder? Hab ich das falsch in Erinnerung?
Kommentar ansehen
10.11.2007 12:04 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heros: Da hast du zweifelsfrei recht....manche Diskussionen sind schon haarsträubend

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt
Sarah Connor war von Bushido als Schwager wenig begeistert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?