07.11.07 21:44 Uhr
 1.339
 

Kreta: Großeinsatz der Polizei mit Scharfschützen, Panzerwagen und Helikoptern

Auf der griechischen Insel Kreta hat jetzt ein Großeinsatz der Polizei stattgefunden. Zoniana, ein Dorf in Kretas Bergen, wurde von etwa 400 Polizeibeamten durchkämmt. Es waren Scharfschützen, Panzerwagen und Helikopter beteiligt.

Gesucht wurde nach Waffen und Drogen. Munition und Bajonette wurden beschlagnahmt. Etliche Personen wurden in Gewahrsam genommen. In dem Dorf leben 1.600 Menschen. Jedes Gebäude wurde überprüft.

Zuvor war ein 24 Jahre alter Mann in Rethymno in Gewahrsam genommen worden, weil er Drogen besaß. Ein Verwandter und Komplize, der in Zoniana wohnt, konnte flüchten. Anfang der Woche war in dem Dorf dann die Polizei unterwegs und wurde attackiert. Dabei zogen sich drei Beamte Verletzungen zu.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Panzer, Großeinsatz, Helikopter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2007 22:09 Uhr von HarryL2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So so: Da kann sogar der Herr Schäuble noch was lernen. :-)
Kommentar ansehen
07.11.2007 22:45 Uhr von oosil3ntoo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Kac.. dann Kac.. mit Schwung... wie es beim Bund doch hieß! =)
Kommentar ansehen
08.11.2007 10:03 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@HarryL2: genau das habe ich auch gedacht...demnächst durchsucht die bundeswehr jedes dorf, in dem leute leben, die schäuble kritisiert haben....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?