07.11.07 19:45 Uhr
 208
 

Snooker: Malta Cup feiert in der nächstes Jahr sein Comeback

Der Malta Cup feiert auf der Snooker-Tour sein Comeback. Das Turnier im Hilton Conference Centre von Portomaso wird allerdings als Einladungsturnier ausgetragen und ist kein Weltranglistenturnier mehr.

Startberechtigt sind für den Malta-Cup die Top 16 in der Weltrangliste. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld durch zwei Spieler aus Malta und zwei Wildcards, die von der World Snooker Association vergeben werden.

"Es ist phantastisch, in dieser Saison noch ein zusätzliches Turnier zu haben. Ich war sehr stolz auf den Gewinn des Malta Cups und ich werde alles geben, um den Pokal zu behalten", meint der letzte Champion von Malta, Shaun Murphy.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Jahr, Comeback, Cup
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer
Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2007 19:37 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade! Ich hatte gehofft, dass dieses Turnier (was über Jahre zur Maintour gehörte) auch wieder ein Ranglistenturnier wird, Aber immerhin ist es wieder da. Ist ja auch schon was!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?