07.11.07 18:54 Uhr
 342
 

Krefeld: Flucht aus der Haft gelang mit Seil und Leiter (Update)

Der Strafgefangene, dem die Flucht aus der Haftanstalt in Krefeld gelang, überwand die 5,50 Meter hohe Mauer des Gefängnisses offensichtlich mit einem Seil.

An der Gefängnismauer auf der anderen Seite stand eine Leiter. Schleifspuren und Faserrückstände wurden untersucht.

Das gab die NRW-Justizministerin Müller-Piepenkötter am Mittwoch bekannt. Bislang ist noch unklar, inwieweit der Häftling bei seiner Flucht von Angestellten des Gefängnisses unterstützt wurde. Die Ermittlungen gegen vier Bedienstete der Haftanstalt laufen.


WebReporter: E-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Haft, Flucht, Fluch, Krefeld, Leiter, Seil
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht
Diverse Supermärkte müssen Eier zurückrufen - Verdacht auf Salmonellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2007 21:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entweder hat vor dem Gefängnis: jemand das Seil gehalten und er wurde von Innen angehoben und hat sich dann hochgezogen. Einen Widerhaken wie die Rambofiguren wird er wohl doch nicht gehabt haben.
Also Hilfe von ausserhalb auf jeden Fall.... und wenn schon gegen das Personal ermittelt wird...
Kommentar ansehen
08.11.2007 06:30 Uhr von trilli_2411
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ermittlungen gegen die Beamten: werden in so einem Fall immer geführt. Dass dabei immer die "kleinen" Beamten die Dummen sind, ist klar.
Die Schuldigen aber, welche eklatante Sicherheitsverstösse mitunter über Jahre stillschweigend duldeten (ob aus Ignoranz, Unfähigkeit oder Geldmangel bleibt dahin gestellt), gehen verhältnismäßig sauber aus der Affaire hervor oder werden sogar noch befördert; teilweise sogar bis in´s Justizministerium.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody`s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?
China: Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?