07.11.07 11:23 Uhr
 1.002
 

Bush-Veto erstmals zu Fall gebracht

George W. Bush droht erstmals eine schwere Niederlage im Kongress. Eine Mehrheit von republikanischen Abgeordneten des Repräsentantenhauses stimmte am vergangenen Dienstag zusammen mit den Demokraten gegen ein Veto des Präsidenten.

Dabei geht es um eine Gesetzgebung im Umfang von 215 Milliarden Dollar, die für die Bereiche Gesundheit, Arbeit, Erziehung und Unterstützung von Kriegsveteranen verwendet werden sollen. Bush hatte hiergegen ein Veto eingelegt.

Im Verbund mit den Republikanern konnte das Veto nun überwunden werden. Diesen Vorgang hatte es in den letzten sieben Jahren nicht gegeben. Nun muss nur noch der Senat als das zweite Haus im Kongress zustimmen.


WebReporter: mark29
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fall, George W. Bush, Veto
Quelle: www.nytimes.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2007 10:40 Uhr von mark29
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wahlen rücken näher und man merkt, dass sich die republikanische Partei Sorgen um ihr eigenes Überleben machen. Bei den Wahlen wird niemand vom Irakkrieg zehren können, wohl aber für Aktivitäten zugunsten des Gesundheitswesens etc. Eine Zusammenfassung der originalen New York Times Nachricht in deutsch unter http://www.algore2008.de
Kommentar ansehen
07.11.2007 12:55 Uhr von mrorange83
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: versuchen die mal ein klitzekleines Wenig ihre Balance of Power, die ja total durcheinander geraten ist wieder herzustellen.

Bush ist ja wohl ein dermaßener Asi, da fehlen einem echt die Wort.

Die Leute, die er in den Krieg schickt sollen keine Entschädigung bekommen? Ich würd dem echt gern mal das Gesicht nach hinten kämmen.
Kommentar ansehen
07.11.2007 13:43 Uhr von Köpy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kann abhauen Wenn Bushs IQ noch 2 Nummern kleiner wäre, wäre er nen Toastbrot. Dabei kann nen Toastbrot schimmeln und ist saugfähig. Bin ich froh, wenn der weg ist. Kein bock mit ansehen zu müssen, wie die Welt zu grunde geht, wenn er doch noch schnell in den Iran reingeht.
Kommentar ansehen
07.11.2007 14:45 Uhr von J.PG
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch sind die Leute, die ein Staatsoberhaupt immer als Maß der Dinge ansehen.. wer meint der "Terror" würde mit Bush verschwinden sollte nie von sich behaupten Ahnung von Politik oder Gesellschaft zu haben - wäre ein glattes Eigentor. Man muss kein absoluter Verschwörungstheoretiker oder -liebhaber sein um zu wissen, dass die Konzerne und Leute mit Geld auch politische Macht haben.. Aber whatever.. ich find Ron Paul ganz interessant, als Kandidaten.. Aber hab mich nicht über alle informiert.. Das sein Veto gebrochen wurde find ich auch ganz interessant, aber um irgendwelche Vermutungen anzustellen fehlen mir da noch Hintergrundinfos..

News ist gut (4 Sterne).
Kommentar ansehen
07.11.2007 18:20 Uhr von zocs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für diese News. Hört sich ja tendenziell gut an ...
Hoffentlich kommt DAS BUSH nicht durch ...
Der Mensch ist der Letzte .... liegt aber vielleicht auch daran, das er angeblich von Gott geschickt wurde (wie er meint) und so ein vermurkster Evangelikaler ist ....
Die haben eh fast alle nen Hau ... sorry. Ist so.
Kommentar ansehen
08.11.2007 09:56 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bush: legt veto gegen diese zahlungen ein, die er (die veteranen betreffend) auch noch selbst verschuldet?? so ein verdammtes arschloch

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?