07.11.07 10:18 Uhr
 883
 

Saturn investiert derzeit am meisten in Werbung

Die Elektronikhandelskette Saturn investiert derzeit am meisten in die Schaltung von Werbung. Das zeigen die wöchentlichen Auswertungen von media&marketing und Nielsen Media Research.

Demnach gibt Saturn 4,2 Millionen Euro für die neue Kampagne "Wir lieben Technik. Wir hassen teuer" aus. Auf Platz zwei folgt McDonald's mit 3,4 Millionen Euro. Den dritten Platz belegt der Pay-TV-Sender Premiere (2,9 Millionen Euro), vor T-Mobile und C&A.

Insgesamt wurden in der letzten Oktoberwoche dieses Jahres 210 Millionen Euro in der Fernsehwerbung umgesetzt und 44,2 Millionen Euro bei den Publikumszeitschriften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Saturn
Quelle: medienhandbuch.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2007 10:27 Uhr von ionic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die werbung: nervt total.. ich hass die olle technotussi in ihrem "seven-of-nine-star-trek-bitch-outfit"

egal ich tu der welt nen gefallen und kauf deshalb nicht bei saturn....na ja immerhin haben die immernoch ne bessere beratung wie media markt...
Kommentar ansehen
07.11.2007 10:31 Uhr von Kashyyk online
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ist kein Unterschied: Media Markt und Saturn gehören inzwischen beide zusammen zur Metro-Gruppe.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.11.2007 10:34 Uhr von nONEtro
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
*zustimm*: also die werbung ist so miserabel, dass ich mich wirklich frage was das soll. die zielgruppe die auf eine solche art von werbung steht (ohne jetzt angreifend zu werden -> 20 j. alter hauptschulabgänger der einen schlecht bezahlten job hat) hat meiner meinung nach nicht genug geld um sich jeden monat den lcd des monats zu kaufen.
aber was solls. der beste weg sich darüber nicht aufzuregen ist: kein tv zu schauen.
Kommentar ansehen
07.11.2007 10:44 Uhr von nexgam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geiz ist geil: Aber erreichen tun sie was sie wollen... Ich als jemand der nicht mal viel Werbung im Fernsehn sieht bekomme trotzdem alle Angebote von denen mit weil sie einfach überall sind.
Kommentar ansehen
07.11.2007 10:52 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meiden: Ich meide ganz einfach die Media-Saturn-Holding

Es gibt genügend andere Läden die Elektro- und Unterhaltungsartikel anbieten. Z.T. Sogar bedeutend günstiger. Und das auch noch mit Beratung!
Kommentar ansehen
07.11.2007 11:00 Uhr von rcrow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht war ihr habt ich finde die werbung von saturn super! mich spricht sie total an. ist jedenfalls kein dumme hin und hergerede wie bei anderen firmen. außerdem hat saturn super preise und sehr nette berater. kann mich (bis jetzt) nicht beschweren. das gleiche muss ich aber auch zu media-markt sagen. beides super geschäfte. jedoch gehe ich lieber zu saturn - wegen den günstigen preisen ;-)
Kommentar ansehen
07.11.2007 11:25 Uhr von titlover
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mir geht nur das: Geiz-ist-geil Gebrülle dieser "Schauspielering" / "Sprecherin" auf den Sack... Leider is die neue Kampagne nicht viel besser (ok, ich dachte zuerst: geil, ne nackte Frau... aber jetzt? was soll das?)
Hauptsache man brüllt hinaus, das man was gegen teuer hat, das trifft den Bild-Leser und RTL-Zuschauer
Kommentar ansehen
07.11.2007 11:35 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ogino: Nunja, auf die Lockangebot kann man schon mal einen Blick werfen. Hab mir letztens einen Mp3 Player gekauft, der für ca 10-20 € unter dem aktuellen Marktpreis angeboten wurden. Man muss halt immer vergleichen!
Kommentar ansehen
07.11.2007 17:16 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
absolut richtig: Werbung ist das A und O. Das vergessen aber die meisten.
Mindestens die Hälfte des Umsatzes muss wieder in Werbung investiert werden. Von nix kommt nämlich nix.
Kommentar ansehen
07.11.2007 19:37 Uhr von bunterhund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mcdonalds nur zweiter? wow, saturn gibt mehr aus als die amerikanische botschaft mit dem großen gelben "M"?

naja, die kampagne gleicht für mcih eher einem griff ins klo, das lustigste ist immernoch der brustwarzenfreie eckbaustein-busen des maskottchens. ich kauf grundsätzlich nicht mehr bei saturn, mediamarkt und co. im netz kann man preise vergleichen und viel günstiger einkaufen.

tipp:
wer nen guten günstigen mp3-player sucht:
bei saturn gibts den sandisk sansa e250 mit 2GB für 50€
gleiches modell mit 8GB gibts bei promarkt im netz für 92€
Kommentar ansehen
08.11.2007 00:57 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur 4,2 mio? aus branchenkreisen habe ich von weitaus mehr gehört..wobei das dann wohl die gesamte kampagne finanziert und nicht nur die werbung in den medien..

was ein glück dass wir nicht der metro-gruppe angehören und diesen terz nicht mitmachen.. und dennoch einen starken mitbewerber darstellen und in manchen bereichen ausser konkurenz laufen. meinen dvd-player kann ich da kaufen, aber sobald beratung und kompetenz gefragt ist haben die großen ketten ein richtiges problem
Kommentar ansehen
08.11.2007 01:02 Uhr von TryAgain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: die hälfte des umsatz wieder in werbung investieren?

die media-saturn-holding hat im jahr 2006 15,2 Mrd. EUR umsatz generiert... nur so nebenbei.
selbst die hälfte des roherlöses in werbung zu investieren wäre utopisch.. und ziemlich dämlich obendrein.
setzen sechs

nicht ärgern :)
Kommentar ansehen
11.11.2007 01:08 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für die lohnt: es sich doch aber auchl...ich bin noch nie in einen saturn reingegangen ohne dass es echt bumsvoll war

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?