07.11.07 10:01 Uhr
 6.390
 

Neues Verfahren: Auch stark kurzsichtige Menschen können ohne Brille auskommen

In Deutschland, Österreich und Schweiz gibt es eine Million Menschen, die stark kurzsichtig sind. Ihre Sehfähigkeit ist um über minus acht Dioptrien eingeschränkt. Ohne Brille oder Kontaktlinsen war scharfes Sehen bislang nicht möglich. Eine Laser-OP war bei diesen Patienten zu risikoreich.

Einzige Möglichkeit bisher: Das Einsetzen einer neuen Linse in den Augapfel. Ein neues, ambulant durchgeführtes OP-Verfahren aus Österreich soll das nun ändern. Rund 15 Minuten dauert die Behandlung. Ein dünner Kunststoffring ("Myo-Ring") wird dabei in die Hornhaut gesetzt.

Die Hornhaut wird flacher, es tritt praktisch derselbe Effekt wie bei einer Kontaktlinse ein. Anders als beim Lasikverfahren wird keine Hornhaut abgetragen. Damit ist der Eingriff nicht unumkehrbar. Das neue Verfahren müsse allerdings nun erst in Langzeitstudien ausgewertet werden.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Gesundheit / Medikamente & Heilung
Schlagworte: Mensch, Verfahren, Brille
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2007 10:49 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr Fein :): Solche nachrichten erfreuen mich immer wieder.

Ich habe eine Kurssichtigkeit von -6,5 auf beiden Augen und nutze Kontaktlinsen. Komm Super damit klar aber wer weis wie lange.

Super wenn man weis es gibt evtl abhilfe ind er zukunft ;)

mfg
Kommentar ansehen
07.11.2007 12:02 Uhr von ramibi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. .sehr gute Nachricht :-)))): Ich als ebenfalls Betroffener Kontaktlinsenträger drücke mich auch seit Jahren erfolgreich gegen die OP und frue mich nun tierisch über diese Meldung .....

Hoffentlich kommt das auch bald in Deutschland und auch zu erschwinglichen Preisen ....
Kommentar ansehen
07.11.2007 12:18 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub: ich hab das mal im Fernsehen gesehen, aber vor 1 oder 2 Jahren schon - damals musste die Frau den Verband ewiglange tragen, damit der Schnitt wo der Ring eingesetzt wird verheilt (die OP war damals auch arschteuer)

finds aber ne gute Sache (bin selber Linsenträger)
Kommentar ansehen
07.11.2007 15:22 Uhr von cruzcampo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon prima: Ich selbst hatte eine starke Hornhautverkruemmung ung minus 8,75 auf beiden Augen. Vor zwei Jahren bekam ich dann Probleme mit meinen Kontaktlinsen und habe mich vor gut 1 1/2 Jahren operieren lassen. Ich wuerde es jedem empfehlen.
Diese neue Methode ist ja sogar noch besser :-)
Kommentar ansehen
07.11.2007 18:28 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.11.2007 18:57 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht das auch bei geringer Kurzsichtigkeit? Ich hab einen Fehler von 0,5 und 1. Im Normalfall lauf ich ohne Brille rum, nur für Fernseh etc brauch ich sie.

Kann man sich dann das einfach schnell machen lassen?
Kommentar ansehen
07.11.2007 20:04 Uhr von Wrik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Simbyte: würde mich auch interessieren..
hab -1,5 und -1.0 soweit ich weiß
und übernimmt sowas die krankenkasse bzw. übernehmen die auch die kosten für kontaktlinsen oO?
Kommentar ansehen
07.11.2007 22:55 Uhr von zw3rch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kontaktlinsen: die Kosten übernimmt keine Krankenkasse. Nur die Kosten für ein paar bestimmte Brillen, aber die sehen auch dementsprechend aus.
So eine OP wird man dann höchstwahrscheinlich selber bezahlen müssen, genauso wie die Laser OP auch.

Wäre allerdings schön, wenn diese neue Methode schnell kommen würde :)
Kommentar ansehen
08.11.2007 01:32 Uhr von GLOTIS2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
augenkliniken mit renomé: ich weiß nicht, ob es hier einige wissen, aber in der türkei gibt es einige der besten augenkliniken weltweit, die spezialisiert sind auf sehschwächenkorrekturen und behandlungen von grünem star. außerdem kostet die behandlung 1/3 von dem, was sie hier kostet + flugticket und 2 wochen unterkunft.
wer interesse hat, sollte sich schlau machen.
Kommentar ansehen
08.11.2007 09:48 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts doch schon länger also ich hab das schon viel länger gekannt (s. wiki artikel datum)
Kommentar ansehen
08.11.2007 11:17 Uhr von Josmina
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich trage auch schon seit jahren kontaktlinsen und habe auch schon mal über eine lasik-op nachgedacht. allerdings ist das immer an den hohen kosten (ab ca. 2000 € pro auge) gescheitert. würde mich interessieren, was das neue verfahren kostet...
Kommentar ansehen
08.11.2007 17:12 Uhr von SonnenblumeOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: gute neuigkeiten für kurzsichtige wie mich :-P
Kommentar ansehen
11.11.2007 14:16 Uhr von Tabrizi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das weiterhin die Forschung in diesem Bereich vorangetrieben wird, damit man irgendwann noch einfacher und risikoloser Kurz- sowie Weitsichtigen Menschen helfen kann.
Für viele Menschen ist eine Brille eine seelische Belastung, mit der sie sich zwar arrangiert haben, sich jedoch sehr freuen würden wenn sie diesen Makel nicht mehr hätten.

Gruß

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht