06.11.07 22:02 Uhr
 19.895
 

ADAC: Preisvergleich vor Reifenwechsel durchführen

Der ADAC rät allen Autofahrern dazu, vor dem Wechsel von Sommer- auf Winterreifen einen Preisvergleich durchzuführen. Der Automobilclub hat einen bundesweiten Test durchgeführt und kam zu sehr unterschiedlichen Preisen.

Im Ergebnis wurde festgestellt, dass für den Räderwechsel zwischen 8,00 Euro und 56,00 Euro bezahlt werden mussten. Bei einem Reifenwechsel inklusive Auswuchten wurden zwischen 25,00 Euro und 100,00 Euro in Rechnung gestellt.

Der ADAC stellte fest, dass der Reifenwechsel zu den Dienstleistungen gehört, bei denen enorme Preisunterschiede zu verzeichnen sind.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Wechsel, ADAC, Reifen, Preisvergleich
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 22:00 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Unterschiede sind wirklich enorm. Meist machen die Werkstätten ja zwei bis drei Wochen nichts anderes mehr, als Reifen zu wechseln und einzulagern. Wer die Reifen nicht selbst lagern kann, sollte m.E. auch hier die Preise vorher vergleichen. ;-)
Kommentar ansehen
07.11.2007 01:31 Uhr von titlover
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
früher konnten die Menschen noch: selber ihre reifen wechseln.. wie die zeit vergeht
Kommentar ansehen
07.11.2007 07:55 Uhr von Teufelsgeiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover: und es gibt diese spezies sogar heute noch! ich habe meine winterreifen letzte woche drauf gemacht.
bevor ich die dinger erst von der garage ins auto verfrachtet und dann damit zur werkstatt gefahren bin, habe ich sie 10x schneller aufmontiert. aber es hat halt nicht jeder ne garage mit viel platz für reifen. und wenn man sie mangels platz in der werkstatt einlagern muß, kann man sie dort natürlich auch gleich aufziehen lassen.
beim diy muß man dazu noch einschränken, dass sie natürlich ausgewuchtet sein müssen. denn das kann man ohne maschinen nicht selbst machen.
Kommentar ansehen
07.11.2007 15:58 Uhr von DirkKa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover: Dort steht sowohl Reifenwechsel als auch Räderwechsel.

Klar, einen Räderwechsel kann eigentlich jeder selbst machen (Frauen grösstenteils ausgenommen ´grins´).....

Aber ob DU einen Reifenwechsel daheim durchführen kannst wage ich zu bezweifeln, wie willst du diese daheim denn auswuchten ? Oder hast ein Auswuchtgerät und den ganzen anderen Kram, um Reifen auf die Felge und wieder ab zu bekommen daheim in deiner Garage stehen ?

Oder kennst du den Unterschied zwischen Räder wechseln und Reifen wechseln nicht ? Das vermute ich mal nach deinem Kommentar.
Kommentar ansehen
08.11.2007 08:36 Uhr von SMG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
abzocke!!!! ich bin die letzten tage hier auch von werkstatt zur werkstatt ... und habe auch so unterschiede feststellen können ... für mich ist das alles abzocke !!!!! ich mein plus auswuchten für einen satz ist so bis 30€ noch ok aber alles was drüber ist, ist verarsche !!!! naja so ist deutschland halt !!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?