06.11.07 21:35 Uhr
 1.731
 

Rückruf: Mattel ruft 196.000 Kinderküchen der Marke Fisher-Price zurück

Der Spielzeughersteller Mattel war in den letzten Monaten mit diversen Rückrufaktionen von Spielwaren in die Negativschlagzeilen geraten (SN berichtete). Am Mittwoch wurde erneut eine Rückrufaktion gestartet.

Betroffen ist die "Lernspaß-Küche" von Fisher-Price, die in Mexiko hergestellt wurde. Wieder sind Sicherheitsbedenken die Ursache. Kleinteile an der Kinderküche können sich lösen und zur Erstickung führen.

Betroffen sind 196.000 Artikel weltweit. In Deutschland wurden von den seit Mai 2007 hergestellten Spielzeugen 4.800 dieser Kinderküchen vertrieben. Das Unternehmen bittet die Verbraucher, den Artikel zurückzugeben. Eine Hotline und eine E-Mail-Adresse wurden eigens dafür eingerichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kind, Marke, Rückruf, Mattel
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 21:25 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anscheinend hat Mattel etwas die Übersicht über die eigenen Produkte verloren. Das einzig Positive, was ich diesem Rückruf abverlangen kann ist die Tatsache, dass Mattel die Kunden offen über die Fehlproduktion informiert und so hoffentlich schlimmeres vermieden werden kann.
Kommentar ansehen
06.11.2007 21:50 Uhr von conny2436
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollten: sich überlegen ihr Spielzeug nicht in China herstellen zu lassen. Was die in diesem Jahr zurückgerufn haben ist ja der helle Wahnsinn. Da hätten Sie locker in Deutschland produzieren können und hätten Qualität gehabt.
Kommentar ansehen
07.11.2007 02:31 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anscheinend hat Mattel etwas die Übersicht über die eigenen Produkte verloren.
welche firma, welches unternehmen das billig verkauft, kauft nicht in china ein? qualität hat seinen preis. und ich werde lachen wenn es demnächst heißt tod durch chinaautos.
Kommentar ansehen
07.11.2007 09:40 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr wisst aber schon: das die küche in mexico hergestellt wurde.
qualtität hat seinen preis, ja. aber nicht nur china produziert billige drecksware
Kommentar ansehen
07.11.2007 09:42 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorposter: *EIMERkaffeehinstell*
auch wenn viel schrott aus china kommt :) ich lese hier was von mexico. nicht china.

lasst euch den kaffee schmecken ;-)
Kommentar ansehen
07.11.2007 10:03 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt zum -- Aufregen! Fisher Price usw sind so arsch teuer und dann lassen die ihren Scheiß in solchen Billigländern herstellen...
Würde mir auch langsam Gedanken machen, denn fast jede Woche rufen die irgendwas zurück!
Kommentar ansehen
07.11.2007 23:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache billig! Ob dies nun Elektrowerkzeuge -wobei manche den Ausdruck
Pfuschware und Fakes verwenden kann - oder die billigen Textielklamotten sind. Geiz ist da nicht mehr geil.
Wo lassen den die großen europäischen Edeljeansmarken zum größten Teil fertigen?
Gute Ware aus dem Billiglohnland Türkei. Und kik, aldi oder sonstige Discounter: in den asiatischen Ländern.
Und wenn die Baumwolljeans abgetragen ist geht sie als Kleiderspende nach Afrika oder sonst wo hin. Da kann die Wirtschaft dort nicht auf die Beine kommen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?