06.11.07 18:20 Uhr
 1.460
 

Österreich: David Coulthards Pionierfahrt über neue Autobahn findet doch nicht statt

Am Sonntag, den 18.11. sollte der Formel 1-Pilot Coulthard die soeben fertig gebaute Nordostautobahn im österreichischen Burgenland als Pionier mit seinem Red Bull-Rennwagen befahren. Der Verkehrsminister verhinderte dies jedoch.

Mit über 300 km/h wäre der Schotte über die A6 gefahren, doch Verkehrsminister Faymann ließ diese Raserei nicht zu. Dies wäre "ein falsches Signal", um eine Straße feierlich zu eröffnen, lautete sein Argument für die Absage.

Die Strecke wird nun am 18.11. von Radfahrern, Inline-Skatern und Fußgängern eröffnet, die die Strecke zwischen 10:00 und 17:00 Uhr nutzen können. Am 20. November wird die Strecke dann für den Alltagsverkehr zugelassen.


WebReporter: fabiu_90
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Österreich, Autobahn, David
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost
Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 18:10 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schade, dass Coulthard mit seinem Formel 1-Wagen nicht über die Strecke rauscht. Aber ist vielleicht wirklich besser so, sonst kämen nur irgendwelche Machos auf die gleiche Idee.
Kommentar ansehen
06.11.2007 19:27 Uhr von Herr.Blub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übertrieben: ich finde die reaktion vom verkehrsminister völlig übertrieben... die leute die dort rasen wollen machen das auch ohne das ein david coulthard es vorher vorgemacht hat... die "normalen" fahrer werden sich auch kaum david als vorbild nehmen und es versuchen nachzumachen.
Kommentar ansehen
06.11.2007 19:27 Uhr von Herr.Blub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übertrieben: ich finde die reaktion vom verkehrsminister völlig übertrieben... die leute die dort rasen wollen machen das auch ohne das ein david coulthard es vorher vorgemacht hat... die "normalen" fahrer werden sich auch kaum david als vorbild nehmen und es versuchen nachzumachen.
Kommentar ansehen
07.11.2007 05:53 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja... wenn die politker die 120 grenze durchbringen ..... denn ist es doch nur gut wenn sie von ein F1 fahrer eingeweiht wird..... das zeigt nur die gute bauart der bahn!^^
Kommentar ansehen
07.11.2007 05:57 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
upps... falsches land^^: sorry aber ein limit ist immer ein minus in der wirtschaft... egal wo!!!

desweiteren....

Österreich will das Tempolimit von 130 km/h auf 160 km/h auf Autobahnen erhöhen
Wie Verkehrsministeriums-Referent Hartwig Hufnagl gegenüber der Zeitung ´Die Presse´ erklärte, wird Österreich ab dem Frühjahr eine Probestrecke in Betrieb nehmen und Tempo 160 auf Autobahnen testen.
Durch die Anhebung des Tempolimits erhofft man sich, den Verkehr aufzulockern und flüssiger zu machen.
Kritiker fürchten durch diese Anhebung mehr Unfalltote. In einer Umfrage gaben 40 Prozent der Österreicher zu, sich nicht an das aktuelle Tempolimit zu halten.
WebReporter: grony

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?