06.11.07 16:53 Uhr
 1.036
 

Hoffnung im Kampf gegen Aids: Infrarot-Laser zerstört Viren

Zwar war Wissenschaftlern bekannt, dass UV-Licht Krankheitskeime zerstören kann, allerdings scheiterten bisherige Heilungsversuche mittels UV-Laser daran, dass das umliegende menschliche Gewebe in Mitleidenschaft gezogen wurde.

An der Arizona State University ist jetzt von Forschern ein Infrarot-Laser entwickelt worden, mit dem die Schädigung des Organismus verhindert werden kann. Mittels Impulse von der Dauer einer Femtosekunde tötet der Lichtstrahl gezielt Viren und Bakterien.

Dadurch kann der Laser multiresistente Krankheiterreger und auch HI-Viren abtöten. Allerdings ist der Einsatz des Lasers zur Bekämpfung von Aids derzeit noch nicht möglich. Aber er bietet die Basis zu weiteren Forschungen.


WebReporter: Nessy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kampf, Hoffnung, Viren, AIDS, Laser, Infrarot
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 15:28 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird sicher noch eine Weile dauern bis der Laser wirklich im Kampf gegen Aids eingesetzt werde kann. Aber der Laser bietet Hoffnung und vielleicht geht am Ende ja alles ganz schnell!
Kommentar ansehen
06.11.2007 18:08 Uhr von Webmamsel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das wäre wirklich toll und rettung oder hoffnung für viele verzweifelte menschen und ihre angehörigen.
Kommentar ansehen
06.11.2007 18:24 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wird es nie geben: Damit lässt sich nicht so viel Geld machen wie mit Pillen und "Cocktails"
Kommentar ansehen
06.11.2007 19:50 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das wäre: ja nicht nur ein fortschriff im kampf gegen aids....gegen so ziemlich alle viralen erkrankungen wäre das ein riesiger schritt
Kommentar ansehen
06.11.2007 20:10 Uhr von Nehalem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie ist das dann: mit infizierten, menschlichen Zellen? Soweit ich weiß, gammeln da keine Viren rum oO
Kommentar ansehen
06.11.2007 22:47 Uhr von Universum22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja HIV ist schon was schlimmes, aber wie ich die Mutter Natur kenne, wird einem Erfolgreichem Kampf gegen HIV das nächste Tödliche Programm gegen die Menschen aufgefahren.

Krebs wird ja bisher auch nicht geheilt ohne den Menschlichen Körper in mitleidenschaft zu ziehen.
Kommentar ansehen
07.11.2007 00:08 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Erfindung: Früher sind die Heilungserfolge gescheitert-
heute ist die Bekämpfung noch nicht möglich.

Super-Erfindung , So sieht menschlicher Fortschritt aus. Früher konnten wir es nicht und heute können wir es auch nicht.

Bekommt denn keiner mit, das man nur noch verarscht wird?

Übrigens für Interessierte:
http://www.zeitenschrift.com/...
Kommentar ansehen
07.11.2007 11:35 Uhr von rcrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tertius: meine meinung!
Kommentar ansehen
07.11.2007 11:36 Uhr von rcrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an alle: siehe dazu website und bücher von Jo Conrad
Kommentar ansehen
08.11.2007 15:09 Uhr von Frezz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tertius: auf der seite wird die existenz von engeln und meerjungfrauen als tatsache angesehen....

und nun zurück zu den fakten
Kommentar ansehen
08.11.2007 22:39 Uhr von tertius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frezz: Da muss ich dir allerdings wieder Recht geben. Wenn jemand Meerjungfrauen als existent betrachtet und er das auf der selben Seite mit den Zweifeln am Zusammenhang HIV an der Verursachung von AIDS veröffentlicht, wird die Sache unglaubwürdig. Allerdings habe ich auch andere Informationsquellen konsultiert und ich komme zu der Ansicht das da was nicht stimmt. Seit Jahren werden den Menschen neue Erfolge in der Bekämpfung von Krebs, AIDS usw. präsentiert aber immer wird versprochen das in ein paar Jahren der Durchbruch erreicht wird. Die Tatsache ist jedoch die, das dieser Durchbruch nie erreicht wurde. Ich habe persönliche Bekannte , welche in den USA in der AIDS-Forschung tätig sind und in persönlichen Gesprächen erfährt man etwas mehr als der Normalsterbliche. Um Forschungsgelder zu bekommen muss man eben von Zeit zu Zeit einige Erfolgsmeldungen propagandieren, sonst wird der Geldhahn abgedreht. Jeder Mensch braucht seine Zeit um zu verstehen wie die Welt funktioniert. Wenn man es begriffen hat, ist es fast immer schon zu spät um etwas zu ändern.
Einfach immer mit offenen Augen durchs Leben gehen, versuchen zwischen den Zeilen zu lesen und sich immer die Frage stellen: Wem nützt es?
Ich möchte niemandem vorschreiben was er zu denken oder zu glauben hat. Das funktioniert sowieso nicht. Wenn Du Zweifel hast suche Informationen in verschiedenen Quellen , vergleiche die Informationen und versuche logisch zu denken. Folge einzig dem Ergebnis deines logischen Denkens und lasse dich nie manipulieren.

Bei der heute möglichen Informationsvielfalt, wird es immer schwieriger Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Deswegen muss man das eigene Hirn gebrauchen. Nicht einfach, gebe ich zu. Aber man sollte es versuchen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?