06.11.07 11:25 Uhr
 3.928
 

Aachen: Raser klaute Radarfalle - Die Polizei saß quasi daneben

Einen Diebstahl in Anwesenheit der Polizei beging ein Raser in Würselen bei Aachen: Er klaute die Radaranlage, die ihn zuvor geblitzt hatte.

Die Beamten saßen bei der Geschwindigkeitskontrolle im Auto, die Radarfalle stand unweit des Wagens an der Straße. Als die Verbindung zum Wagen abriss, sahen die Polizisten nach und fanden nur noch das gekappte Kabel vor.

Der Raser hatte augenscheinlich die Radarfalle im Wert von rund 60.000 Euro einfach in den Kofferraum gepackt und war geflohen.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Aachen, Raser, Radar, Radarfalle
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 11:34 Uhr von ionic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
:D geil: oh man der hats richtig gemacht.. sollte ja eigentlich n lob bekommen.. wie geil isn das? wird geblitzt, hält an, kappts kabel und fährt los...die frage is jetzt wars ne digitale kamera wo die polizei das foto schon hat oder ist der film noch in der anlage drin? selbstjustiz der polizei gegenüber :D oh man ich kick mich weg
Kommentar ansehen
06.11.2007 12:56 Uhr von docker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr davon: Sowas sollte viel öfter vorkommen.
Und die super aufmerksamen Staatsbediensteten, die auch noch als Zeugen daneben sitzen sollten das Gerät aus eigener Tasche ersetzen!
Wie doof kann man sein?
Die müßten das Gerät doch im Auge haben? Wie können sie denn sonst ruhigen Gewissens bezeugen was denn armen "Rasern" hinterher vogeworfen wird ?
Kommentar ansehen
06.11.2007 13:48 Uhr von Modeberator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte nicht gedacht, dass die "Starenkästen" so teuer sind... da rentiert sich ein aufstellen ja erst nach 1000 mal blitzen.
Kommentar ansehen
06.11.2007 13:57 Uhr von Nihilist1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Modeberator: An der richtigen Stelle haste das in einem Nachmittag drinne deine 1000... ;o)
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:00 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@All: Ne is klar.
Wenn ich mir hier die Kommentare durchlese, dann wird mir einfach nur noch schlecht.
Ihr seid warscheinlich selber alle unverantwortliche und unverbesserliche Raser, die Tag ein Tag aus durch ihren Fahrstil die Gesundheit und das Leben anderer Menschen auf´s Spiel setzen. Genau deshalb gibt es ueberhaupt Geschwindigkeitskontrollen.
Aber es ist ja sooooo cool. Ich hoffe die kriegen die Sau, sperren ihn weg und nehmen ihm mit lebenslangem Fahrverbot den Lappen ab. Sowas unsoziales ghoert nicht in den Strassenverkehr. Aber assozial ist ja modern, gelle?

CEP
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:04 Uhr von Vision5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cep: Nun Troll, magst du Fisch <°(((((>< oder doch lieber nen Keks (=)?
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:22 Uhr von Evilstriker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut das es solche wie cep gibt .. sonst würde man ja auf die lustige geschichte nicht noch einen draufsetzen können mit solchen kommentaren :)
gut das solche wie du nicht am längeren hebel sitzen und über derartige fälle entscheiden müssen:)
nichts für ungut aber lustig ist die geschichte schon. da kann mir keiner sagen das er nicht mal 10 km/h drüber liegt über der erlaubten geschwindigkeit..
bei uns im harz wurde auch öfter mal so ein teil abgeflext am torfhausberg...
oder bist du so ein unschuldslamm cep?
ich finds exrem lustig
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:36 Uhr von Splat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso war es ein Raser ? Wieso muss das ein Raser gewesen sein?

Mal angenommen er wurde geblitzt..
Wo werden die Bilder gespeichert? In der Kamera ? Ja dann können die doch nicht wissen ob er geblitzzt wurde....

Werden die Bilder im Wagen gespeichert? Dann wissen sie wohl trotzdem nicht wer es war und ob es überhaupt ein Raser war...

Mal wieder die Hälfte dazu erfunden bei der News... (aber schon bei der Quelle)
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:44 Uhr von ionic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol na ja cep: ich bin zwar erst 17 hab kein auto und kein führerschein aber ein potenzieller raser :D :D :D pappnase du ^^
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:45 Uhr von docker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Starenkasten: Also Starenkästen sind die Fest installiereten Kästen, richtig?
In diesem Fall handelt es sich aber wohl um eine mobile Anlage, da die Cops/Jungs vom Ordnungsamt ja im Fzg. "daneben" saßen.
Und im übrigen ist nicht jeder der geblitzt wird gleich ein Raser?
Meiner Meinung nach stehen genug Blitzer an stellen, an denen es nicht wirklich notwendig ist (außer natürlich um Kasse zu machen).
Aber das ist ja auch nur meine persönliche, ganz fürchterlich subjektive Meinung...
Kommentar ansehen
06.11.2007 15:06 Uhr von Fallen_Angel_Cypher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn er Pech hat digital: Es könnte auch eine digitale Kamera sein. Einer unsrer Softwarelieferanten hat auch eine Software, welche digitale Fotos von Blitern im Kasten auswertet. Dann hätten die Polizisten dieses wohl schon.
Hoffe aber, dass sie den Typen schnappen. 60000€ sind auch von meinen Steuergeldern bezahlt worden.
Kommentar ansehen
06.11.2007 15:20 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@All: Als haette ich es nicht schon geahnt. Ich hab schon fast auf derartige Reaktionen von individuen mit gewissen Meinungen gewartet.
Die Gabe des bewussten Begreifens und dem Begreifen von Zusammenhaengen ist bei Gaspedal Fetischisten wohl eher unterentwickelt wenn ueberhaupt vorhanden.
Bei 80 % aller geschwindigkeitskontrollen handelt es sich um potenziell gefaehrliche Strassenabschnitte an denen sich besonders viele Unfaelle aufgrund Ueberhoeter Geschwindigkeit ereignen. Hoffe jeder von euch, der dass nicht begreift macht sich bei einem schwehren Unfall mit ueberhoeter Geschwindigkeit ungluecklich. Scheint offensichtlich der einzige Weg zum Begreifen zu sein.

Klar bin ich schon geblitzt worden, ich hab aber noch dass Bewusst sein, dass die Strafe die folge meines eigenen Fehlers war ich mich somit ueber mich selber zu aergern habe und nicht ueber die Kontrolle.
Wer von euch kann dass von sich behaupten?
Ich gehe mal davon aus, keiner von euch.
Genau deshalb werde ich auch diesmal wieder mit unqualifizierten Kommentaren eurer seits rechnen.

CEP
Kommentar ansehen
06.11.2007 15:30 Uhr von Splat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cep28: LoL...

Wenn keiner anderer etwas was sagt worüber man sich aufregen kann wirft man ihnen es einfach vor...
Kommentar ansehen
06.11.2007 15:52 Uhr von upi99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cep128: Unqualifizierte Kommentare kamen bisher auch von Dir!
Woher hast Du denn die 80% potentiell gefährlichen Strassenabschnitte.
Ich selbst bin aneinigen Blitzern bzw. Strassenabschnitten vorbeigekommen, an denen gelasert wurde (mobil), an denen glatte, saubere, gerade und übersehbare Strecke vorlag, bzw. genau VOR einem Orts- oder Geschwindigkeitsschild. Ohne selbst geblitzt worden zu sein, regt mich solch offensichtliche Abzocke eher auf.
An anderen Stellen, die unübersichtlich waren bzw. vor Schulen, habe ich eher selten einen Blitzer gesehen. Meine Meinung ist daher, das mind. 60% der Blitzer als Einnahmequelle und nicht der Sicherheit dienen!
Kommentar ansehen
06.11.2007 16:00 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@upi99: Richtig, solche stellen gibt es und da frag ich mich auch, was das soll. Es kommt aber auch immer darauf an wo einer herfaehrt, wie oft Du strecken faehrst etc.

Bei einem Argument geb ich Dir recht. Fuer mich gehoert an jede Schule eine Blitze/ Kontrolle.
Fuer mich gehoert aber auch inzwischen ein Lehrfach zum Thema Strassenverkehr in den Lehrplan der 9 oder 10 Klasse. Es haengen mitlerweile einfach zu viele Menschenleben davon ab, ob hier ein verantwortungsvolles Bewustsein geschaffen wird oder nicht.

CEP
Kommentar ansehen
06.11.2007 16:15 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och Cep, lass uns doch mal den Spass sonst hammer doch nich so viel zu lachen...Pendlerpauschale wird net geaendert, Mindestlohn wird auch net eingefuehrt...die Energiekonzerne sprechen Preise ab und nur die Erhoehung der Diaeten wird ruckzuck beschlossen...wo soll man da noch lachen...

Sicherlich sollte man die Verkehrserzieherische Massnahme beachten, die dazu da ist, Menschenleben zu schuetzen.

Aber wenn ich solche Abzocksituationen mitbekomme, wie bei meinem Kumpel, dann find ich solche Aktionen echt lustig:

Ein Kumpel von mir, Student, faehrt midm Auto jeden Tag zum Bahnhof und dann mit der Bahn zur Uni. Eines Tages kam er zurueck und sein Auto stand 10 Parkplaetze weiter, als da, wo er geparkt hat. Ein Zettel machte ihn darauf aufmerksam, dass sein Wagen aufgrund eines Baumes, der gefaellt wurde, umgeparkt wurde durch abschleppen.
Er war einer von ueber 10 Autofahrern, denen das passiert ist, an diesem Tag.
Soweit so gut, nun flatterte eine Rechnung ins Haus, dass er 65!!!Euro Bearbeitungsgebuehr der Polizei und zusaetzlich eine Abschleppgebuehr von insg. ca 100 Euro bezahlen soll.
Nicht nur, dass die Polizei bei solchen Aktionen den Ermessensspielraum von 20 bis 65Euro pro Fahrzeug voll ausgenutzt hat, sondern auch die Tatsache, dass die Bahn, der dieser Parkplatz inkl. Baeume gehoert, sich nicht dafuer zustaendig sieht, fuer gefaehrliche Baeume und das Beseitigen dieser gerade zu stehen, so dass die Kosten fuers abschleppen (der Abschleppdienst fuhr einmal vor und kassiert direkt mehr als 10fach, nur fuers Umsetzen) auch bei den eigenen Kunden haengen bleiben.
Ein paar Anwaelte, die wir dazu befragt haben, haben gesagt, dass man damit mal vor Gericht gehen kann, dass aber dieser Fall wohl eher abgeschmettert wird.

Da lob ich mir dann doch einfach mal diese Aktion...Abzocker abzocken is halt auch ganz schoen (schliesslich geht es hier zum einem um die Bloedheit der Polizisten, die davon nix merkten, zum anderen auch an die Stadt, die sich das Geld zwar vom Buerger wieder reinholt, durch ihre Politessen, aber das ist ja nix neues...)
Kommentar ansehen
06.11.2007 16:19 Uhr von Misuke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig: diese Kästen die Mobil sind ( wie in dem Beitrag ) stehen eh zu 90 % an Abzockeplätze

Der rentabelste Blitzer in Mannheim am Flughafen wurde vor einem Jahr aufgehebelt und mit Benzin ausgebrannt ...jetzt wurde darum ein Sicherheitszaun mit Bewegungsmelder und was weiss ich eingebaut...

Der Blitzer war 3 Monate ausser Gefecht und man sprach von einem 6 stelligen Verlust ........

Würde dem ne Ehrenmedaille geben und die wahrscheinlich dösenden Polizisten das Ding vom Gehalt abziehen
Kommentar ansehen
06.11.2007 16:21 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Splat: Ich brauch hier niemandem etwas vor zu werfen. Ich halte nur den Spiegel der es zeigt.
Der mangel an Verantwortungsbewusstsein und die Einsicht darueber aus welchem Grund es Verkehrsregeln ueberhaupt gibt wird hier unverholen offensichtlich. Ebenso wie die Haltung ueber das Brechen dieser Regeln.
1. Verkehrsregeln/Gesetze dienen in erster Linie zum Schutz aller Verkehrsteilnehmer. ( das ist der Grund warum diese Geschaffen wurden. Es gibt auch unsinnige Verkehrsverordnungen, keine Frage. Geschwindigkeitsbegrenzungen gehoeren aber zu den Sinnvollen regeln.)
2. Das entwenden von Geschwindigkeits Messgeraeten ist kein Verkehrdelikt mehr. Es ist Sachbeschaedigung und Diebstahl von oeffentlichem Eigentum.

Zur allgemeinen Information. Es gibt nicht wenige Gemeinden in Deutschland, die Einnahmen aus Geschwindigkeitskontrollen in Oeffentlichen Projekten an die Allgemeinheit zurueck geben, Strassenreparaturen finanzieren, damit wir weiterhin auf gepflegten und guten Strassen fahren koennen etc.

Und nein. Es tut mir nicht wirklich leid euch den Spass darueber verdorben habe wie einer mit offensichtlich fehlendem Bewusstsein fuer richtig und Falsch aus einem Delikt eine Straftat gemacht hat.

CEP
Kommentar ansehen
06.11.2007 16:41 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu: Soweit finde ich alle Argumente die Du anfuehrst voellig richtig. Das der Staat, die Bundeslaender und Gemeinden und auch die Grossen unternehmen in Deutschland sich unverholen am Buerger guetlich halten und abzocken wo sie koennen steht ausser Frage.
Das dies ueberhaupt moeglich ist, liegt aber auch daran, dass die Deutsche bevoelkerung nicht mehr in der Lage ist, sich ueber differenzen hinweg zu organisieren und dagegen zur Wehr zu setzen. Solidaritaet wird eher als sozialistische idee vertaeufelt denn als demokratische moeglichkeit des gewaltlosen wiederstandes angesehen. Individueller aerger wird hoeher bewertet als gemeinsame Interessen und Vorstellungen.
Die Menschen lassen es zu von Staat und Industrie drangsaliert zu werden und mit Gesellschaftsfeindlichen Ideen infiziert zu werden, unsoziale Prominente Individuen werden nachgeeifert ganz nach dem Motto: "Wenn der A....(tuet) das macht, dann ist mir jetzt auch alles egal".
Destruktive Trotzhaltung ist quasi zum Nationalsport geworden. Gepaart mit der allgemein umhergehenden Obrigkeitsfurcht entlaed sich dass ganze in unglaublichen Dumheiten.
Da lass ich mich doch lieber bei dem Versuch kriminalisieren, mich mit anderen zu organisieren und das uebel and der Richtigen stelle mit legalen Mitteln zu bekaempfen als durch den Diebstal einer Radaranlage. Hallo? Wo bitte ist da die Logik.

CEP
Kommentar ansehen
06.11.2007 18:19 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle!!! Wohl wieder etwas erfundenes. Aber irgendwie trotzdem lustig. :D
Kommentar ansehen
06.11.2007 19:21 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rw999 und Autor: Wohl weniger erfunden, aber der Titel der News ist insoweit ungenau, als das es sich um Mitarbeiter der Kreisverwaltung gehandelt hat und _nicht_ um Polizeibeamte.

http://www.an-online.de/...
Kommentar ansehen
06.11.2007 19:25 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Express: Ich weiss auch nicht, wie der Express auf den Satz "Quasi unter den Augen der Polizei" kommt, wenn er direkt im nächsten Satz schon von "Bediensteten des Kreises" spricht. Da gibt es einen gewaltigen Unterschied.

Aber was soll es, von Blättern wie Bild oder Express ist man es ja gewohnt.
Kommentar ansehen
06.11.2007 20:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
YES: recht hat er gehabt....hoffentlich kriegen sie ihn nicht und er kommt damit durch....abzocker
Kommentar ansehen
06.11.2007 23:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht haben sie gerade: Brotzeit gemacht oder ihr Mittagsnickerchen.
Das solche Geräte mal "über den Haufen" gefahren werden, beschossen wurden etc. hat man schon gelesen. Aber ein Gerät mal so eben mitnehmen, schon dreist und mutig.
Also User im Raum Aachen aufpassen, vielleicht leiht er sich ne Uniform und blitzt privat weiter und kassiert ab >iro off<
Kommentar ansehen
07.11.2007 02:42 Uhr von CasparG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herausragende Activity !! Ganz großes Kino: Nach meiner Erfahrung stehen sowohl Starenkästen, als
auch mobile Knippser aufm Stativ meistens da, wo gut Kasse gemacht werden kann, aber nicht unbedingt da, wo
die Gefährdung schwächerer Verkehrsteilnehmer besonders groß ist. Denn da fahren wohl nicht genug Leute zu schnell, als daß es sich lohnen wuerde.
Jedenfalls mein begeisterter Beifall ! Applaus !!!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Experten: Vorzeitig weihnachtlich zu dekorieren macht glücklich
Essen: Ed Sheeran-Konzerte müssen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?