06.11.07 11:16 Uhr
 2.878
 

Formel 1: Michael Schumacher kehrt zurück - als Testfahrer bei Ferrari

Michael Schumacher fährt wieder für Ferrari. Als Testfahrer soll der siebenmalige Weltmeister bei der Entwicklung des Autos für die neue Saison helfen.

Im nächsten Jahr sind nach Regeländerung einige Fahrhilfen verboten, darunter auch die Traktionskontrolle. Schumacher soll dabei helfen, den neuen Ferrari auf diese Änderung abzustimmen.

Er habe viel Erfahrung im Fahren ohne Traktionskontrolle und könne dem Rennstall sicher weiterhelfen, sagte Schumachers Pressesprecherin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Ferrari, Testfahrer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 11:50 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ehrlich, nach dem Artikel gestern in der Bild und als ich gerade einen Teil der Überschrift ( Formel 1: Michael Schumacher kehrt zurück ) in meinem Rss Reader las bekam ich Gänsehaut.
Kommentar ansehen
06.11.2007 12:01 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mahoney2002 Mir gings genauso ^^: Ich dachte zuerst WTF, fährt der jetzt als ersatz für Alonso? Puls gin rauf und dann kommt so ein Scheiß dabei raus. Aber ich glaube genau das sollte die Überschrift auch bewirken.

Naja leider passne halt nicht mehr Zeichen in die RSS.

Zur News: War dich klar das der irgendwann auch mal als Testfahrer was macht. Ich glaube einfahc mal auch wenn er keinen rennen mehr fahrne möchte, wenn Ferrari sagt, he Michael wir wollen nächstes Jahr das neue Auto testen ohne Elektronikhilfen hats du lust mal was richtig neues mit zu testen und zu entwickeln wird der niemals sagen, nö keinen Bock. Sein Blut ist doch so voll mit Vollgasbenzin das wäre Doping für jeden Motor ^^
Kommentar ansehen
06.11.2007 12:31 Uhr von quinn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne traktionkontrolle: bekommt schumi ja vielleicht auch wieder lust auf mehr.

wenn man auf dem niveau eines michael schumachers unterwegs ist, dann sind traktionskontrolle und drehzahlkastrierte 8 zylinder halt schon irgendwie kindergeburtstag
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:04 Uhr von mahoney2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quinn: Sehe ich genauso, da bekommt das Popometer mal wieder mehr Bedeutung.
Wollen wir mal schauen wie die Technik verwöhnten Jungs damit zurecht kommen.
Ich denke wir werden in Zukunft wieder mehr Dreher auf den Strecken sehen, noch besser würde ich es finden wenn auch noch der Drehzahlbegrenzer für das Limit in der Boxengasse abgeschafft würde.
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:07 Uhr von Rinol34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine frege: habt ihr villeicht schon das video gesehen wo schumacher die ducati von stoner fährt ....das war am sonntag gleich nach dem valencia rennen......
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:59 Uhr von xerox1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow noch mal glück gehabt.
Dachte echt der schnössel kommt wieder.


erschreckt doch die leute nicht so
Kommentar ansehen
06.11.2007 16:54 Uhr von -snake-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regln für 2008: Freue mich schon auf die Saison, ab der es nicht mehr heißt wer baut die beste Traktionenkontrolle oder Starthilfe, sondern wer ist der beste Fahrer. Mal sehen, ob man dann wieder einen Barrichello weiter vorne oder einen Alonso weiter hinten sieht. Dann sieht man endlich mal, ob Alonso der von vielen betitelte "Glücks-Weltmeister" ist.
Kommentar ansehen
06.11.2007 22:03 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer so erfolgreich war den reizt es immer wieder.
Nur ist er viel zu klug, um sich noch mal aktiv zu beteiligen. Testfahrer OK, aber im Rennzirkus?
Nein, werden wir Schummi nie mehr sehen.
Er hat da vollkommen Recht.
Das muss man den Jungen überlassen. Ein Familienvater geht keine Risiken mehr ein. Und ohne Risiken ist kein Rennen zu gewinnen.
Bibip
Kommentar ansehen
07.11.2007 08:54 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snake: ;) vorsicht! Es geht um das verbot elektronischer fahrhilfen.

Es wird, denke ich, wieder stress geben. Und zwar über die frage, was ist ein elektronisches system der fahrhilfe und was nicht.

Hintergrund: es gibt inzwischen auch mechanische systeme . autom innerhalb bestimmter baugruppen - in kombi mit baugruppen, deren regelung nach wie vor elektronisch abläuft....

Es wird wieder ärger geben - 100pro.

@Rinol: Schumacher fuhr am montag 58 runden auf stoners duc. Seine beste rundenzeit war fünf sekunden langsamer als der derzeitige rundenrekord - respekt. Noch habe ich kein video gefunden - es wird aber wohl nicht mehr lange dauern bis es auf youtube ist...
Kommentar ansehen
07.11.2007 09:39 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre seine Saison ohne die elektronischen Fahrhilfen. Aber ich glaube auch er ist für immer weg von der Formel 1, was Rennen betrifft.
Endlich kommt es wieder mehr auf den Fahrer an.
Ich seh den Alonso schon ständig an der Mauer kleben!
Kommentar ansehen
07.11.2007 14:20 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo s_r_a_s_a_d_u: ich kann zwar Alonso überhaupt nicht ab.... aber er ist trotzdem ein absoluter Spitzenfahrer. Er kann was. Der hätte bestimmt dafür gesorgt, dass Toyota weiter vorne wäre.
Bibip
Kommentar ansehen
08.11.2007 19:22 Uhr von s_r_a_s_a_d_u
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bibip: Vieleicht habe ich ja übertrieben, aber es ist Fakt, dass er diese Saison so einige fast Abflüge hatte die sicher zum Teil durch die Fahrhilfen vereitelt wurden. Er hatte bisher überhaupt ne Menge Glück.
Ich bestreite nicht das er gut fahren kann. Soweit kommt man nicht ohne Talent. Trotzdem ist der Typ einfach nur.....
Es gibt ne Menge Fahrer die ihm das Wasser reichen können wenn sie gleichwertiges Material haben. Siehe Hamilton (Neuling in der F1).

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?