06.11.07 10:26 Uhr
 131
 

Zürich: Rückversicherer Swiss Re trotz gesunkenen Gewinns zufrieden

Wie am heutigen Dienstag in Zürich vom Weltmarktführer Swiss Re mitgeteilt wurde, ist der Überschuss um fünf Prozent auf 1,469 CHF (879 Millionen Euro) gesunken. Branchenexperten rechneten nach einer Umfrage der dpa-AFX Partneragentur mit einer durchschnittlichen Überschuss-Einbuße auf 1,021 Milliarden CHF.

Diese Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal 2007 lassen den Gewinn um drei Prozent auf 4,40 CHF je Anteilsschein zurückgehen. Auch bei den verdienten Nettoprämien musste der Versicherungskonzern eine rückläufige Tendenz von vier Prozent auf 7,813 Milliarden CHF melden.

Wertpapieranalysten haben hier eine Höhe von 7,981 Milliarden prognostiziert. Die Zahlen aus dem dritten Quartal wurden erstmals von Swiss Re vorgelegt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Sicherheit, Zürich
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 10:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bei Bilanz/Zwischenbilanz- Veröffentlichungen üblich, werden auch negative Zahlen, in den positiven Bereich „schön geredet“. Da kann die gestrige News über die Münchener Rück –Dank der Unternehmenssteuerrform- auch nicht darüber hinwegtäuschen.
Da in der Quelle teilweise mit zwei Währungen gerechnet wird: Schweizer Franken mal 0,6 ist in etwa der Eurobetrag.
Kommentar ansehen
06.11.2007 11:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@All: Leider ging der Hinweis zur Quelle zum Auffinden in meiner Meinung "verloren":
". Die Quellinformation steht in der URL an sechster Stelle."
Kommentar ansehen
07.11.2007 08:44 Uhr von Teufelsgeiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: ja, genau das sind die news, für die man bei shortnews die rubrik ´reissack´ einführen sollte.
Kommentar ansehen
07.11.2007 13:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teufelsgeiger: Da du ja keine PM lt. VK beantwortest, muss ich dies wohl in der öffentlichen Plattform klarstellen.
Dass sind die Comments von Unwissenden, die aus der Anonymität des INet solchen Schwachsinn
verbreiten. Als studierter BWLer kann ich das schon richtig beurteilen, was dir anscheinend bei Herrn Specht nicht beigebracht wurde.
Schreib doch selbst mal eine News oder bist du noch in der Vorschule?
Oder besser: Kauf dir ne B***-Zeitung, da findest dann deine gewünschten Rubriken.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?