06.11.07 09:56 Uhr
 279
 

Keanu Reeves wurde von einem Paparazzo wegen Körperverletzung verklagt

Laut eines aktuellen Berichts muss Hollywood-Star Keanu Reeves wegen eines Verkehrsunfalls nun möglicherweise mit einem juristischen Nachspiel rechnen.

Ein Paparazzo reichte am gestrigen Montag im kalifornischen Los Angeles eine Klage auf Schadensersatz ein. Demnach soll es sich um einen Verkehrsunfall von Mitte März handeln. Keanu hätte den Fotografen mit seinem Wagen angefahren. Folge davon wären schwere Körperverletzungen gewesen.

Nach einer damaligen Schilderung des Rechtsanwalts von Keanu Reeves soll sich der Fotograf vor den fahrenden Porsche gestellt haben. Zudem wäre es bei einem eventuellen Zusammenprall wohl kaum zu Verletzungen gekommen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Körper, Körperverletzung, Paparazzo
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2007 10:43 Uhr von riddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wär ich da Richter, ich würde solche Klagen gar nicht erst zulassen.

Paparazzis sollte wohl klar sein, dass sie nicht gerade den beliebtesten Beruf gewählt haben und wenn die dann noch so dreist sind, und sich vor ein fahrendes Fahrzeug stellen, um ein Foto zu schießen, müsste doch jeder Richter sagen: Selbst schuld!

Wenn das durchkommt, könnte jeder Fahrradfahrer, der bei rot über die Ampel fährt und von einem Fahrzeug "mitgenommen" wird, Klage gegen den Fahrzeugführer erheben...
Kommentar ansehen
06.11.2007 11:38 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern: Gestern wurde die Klage eingereicht, da hatten wir Montag den 5.11.07 und der Unfall hat im März statt gefunden. Rechnet man jetzt sehr moderat sind das genau 7 Monate die dazwischen liegen. Wäre er wirklich schwer werletzt gewesen hätte es ein viel größeres Tamtam um diesen Vorfall gegeben.
Daher komme ich mal wieder zu dem Schluss, ein schlechter Fotograf (vermutlich mit großer Ebbe in der Kasse) versucht sich gesund zu stoßen.
Traurig, aber man kann es ja mal versuchen, wenn schon jemand eine Million Dollar Schmerzensgeld bekommt, weil MCD nicht auf seine Kaffeebecher gedruckt hat "Vorsicht Inhalt könnte heiß sein" dann wundert so eine Klage auch nicht.
Kommentar ansehen
06.11.2007 17:17 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz schön frech: Erst einen Unfall provozieren und dann frech verklagen.
Hoffentlich hat Keanu Zeugen.
Kommentar ansehen
06.11.2007 18:12 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber die News gibts schon und außer der Tatsache, dass der Paparazzo erst kürzlich geklagt hat, ist das ein und derselbe Inhalt.

[edit;vronig]
Kommentar ansehen
06.11.2007 20:17 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann jeden star vestehen: der so einem aufdringlichen, penetranten scheiß-fotografen verprügelt....
Kommentar ansehen
06.11.2007 20:48 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte schon, der kämpft gegen den Paparazzo Smith ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?