05.11.07 21:40 Uhr
 831
 

Fußball: Mehrfacher Wadenbeinbruch - Möglicherweise das Karriere-Ende von Figo

Am vergangenen Sonntag verletzte sich Inter Mailands Luis Figo im Spiel gegen Juventus Turin (1:1) so schwer, dass er seine Karriere möglicherweise sogar beenden muss.

Ausgerechnet an seinem Geburtstag - Figo wurde am Sonntag 35 Jahre alt - zog sich der Rekordnationalspieler Portugals einen mehrfachen Wadenbeinbruch zu. Der Weltfußballer von 2001 prallte im Spiel mit Pavel Nedved zusammen, dabei kam es zu der Verletzung.

Der 35-Jährige wird am morgigen Dienstag operiert werden. Figos Vertrag läuft bei Inter am Saisonende aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Ende, Karriere
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 21:11 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das dürfte wohl das Ende der Laufbahn von Luis Figo gewesen sein. Einen solchen Abschied hatte er sich bestimmt nicht gewünscht.
Kommentar ansehen
05.11.2007 21:45 Uhr von davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh nein: oh mein Gott

ich wünsche ihm gute Besserung und hoffe daß er zurückkommt möglichst bald

eine Legende wie er hat so einen Abgang nicht verdient
Kommentar ansehen
05.11.2007 22:23 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade drum Und dass das ausgerechnet beim Zusammenprall mit einem anderen ehemals ganz großen Fußballer passiert ist ja irgendwie ein merkwürdiger Zufall.
Mit 35 und einem auslaufenden Vertrag wird es Figo auf jeden Fall relativ schwer haben, nochmal zu einer profi-tauglichen Form zurück zu finden.
Kommentar ansehen
06.11.2007 08:01 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er wird wohl eine aufgabe im verein übernehmen so wie mihajlovi? :-)
Kommentar ansehen
06.11.2007 08:01 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: sollte mihajlovic heißen ^^
Kommentar ansehen
06.11.2007 09:25 Uhr von kleiner erdbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bitter... :o(: das ist wirklich übel, wenn er auf die weise abtreten muss - das hat er echt nicht verdient...

ich wünsch ihm jedenfalls gute besserung!
Kommentar ansehen
06.11.2007 13:56 Uhr von leonie-88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist das. das wird die rache für seine vielen schwalben und unsportlichkeiten sein.

für mich war und ist figo einer der unsportlichsten und verlogensten spieler der letzten jahre.

ich habe da kein mitleid mit ihm. sorry.
Kommentar ansehen
06.11.2007 18:42 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leonie-88: Ich habe mit gar keinem Sportler Mitleid. Die cashen genau wegen des hohen Risikos Millionen, und wenn dann was passiert ist er der Arme? Nein, das passt schon. Wer Kohle für´s Risiko nimmt, der muss damit rechnen, dass ihm was passiert...
Kommentar ansehen
06.11.2007 19:10 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Leonie: Nachdem ich deinen Kommentar gelesen habe bezweifle ich ernsthaft, dass du weist, wer Luis Figo ist...
Und Mitleid ist in so einem Fall eh nicht angebracht - davon abgesehen kann Figo mit Sicherheit auf unser aller Mitleid ganz gut verzichten. Der hat während seiner Karriere genug Plus gemacht, um jetzt nicht in der Fußgängerzone betteln zu müssen.
Kommentar ansehen
06.11.2007 19:31 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ leonie-88: Ich bezweifle auch stark, dass du weißt wer Figo ist. Figo fiel viel mehr durch seine Leistung auf und war sicher kein Schwalbenkönig. Da gibt es schon ganz andere Kaliber. Außerdem warum soll das eine Rache sein? Das war einfach ein Unfall. Außerdem ist Figo sowieso kurz vor seinem Karriereende, also wär das eine ziemliche späte Racheaktion ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?