05.11.07 20:44 Uhr
 357
 

"DARPA Challenge": Autorennen ohne Fahrer

Ohne menschlichen Piloten müssen die Fahrzeuge bei der "DARPA Challenge", die vom US-Verteidigungsministerium veranstaltet wird, einen bestimmten Streckenkurs abfahren.

Vergangenes Wochenende fand zum dritten Mal der Wettbewerb im US-Staat Kalifornien statt. Die Fahrzeuge, die durch reine Elektronik gelenkt werden, müssen dabei versuchen, so schnell wie möglich den Weg ins Ziel zu finden. Wie sie dieses Ziel erreichen, bleibt dem Computer freigestellt.

Allerdings ist dieser fortschrittliche Wettkampf nicht frei von Kritik. Zwar findet der Wettbewerb statt, um ein Auto zu entwickeln, das gänzlich ohne menschliche Lenkung, auskommt. Dem Veranstalter wird jedoch unterstellt, dass dies nur Vorwand ist, um einen Kampfroboter zu entwickeln.


WebReporter: fabiu_90
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Fahrer, Autor, Challenge, Autorennen
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 19:44 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich steckt schon mehr dahinter als der reine Forschungszweck, denn warum sollte gerade das Verteidigungsministerium an solch einem Wettbewerb interessiert sein? Aber trotzdem interessanter Wettbewerb. Ich frag mich nur was für Geschwindigkeiten so ein Fahrzeug ohne menschlichen Fahrer erreichen kann.
Kommentar ansehen
05.11.2007 20:49 Uhr von BigBadBoy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum 3 mal: Über dieses Rennen sind auf Kabel1 schon öfter Reportagen gelaufen. Wenn ich mich recht entsinne ist es bei den ersten beiden Rennen keinem der Teilnehmenden Gruppen gelungen mit ihrem Fahrzeug das ziel zu erreichen.
Kommentar ansehen
07.11.2007 09:50 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt man nur immer: auf einen solchen Gedanken? Das Verteidigungsministerium würde immer nur an Waffen denken....
Kommentar ansehen
07.11.2007 21:22 Uhr von agentor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: sind ganz liebe jungs, die denken nich daran so ein fahrzeug später mit waffen auszustatten und in fremdes/feindliches gebiet zu schicken ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?