05.11.07 20:45 Uhr
 1.643
 

Immer mehr übergewichtige Kinder in Deutschland

15 Prozent der drei bis 15-jährigen Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind übergewichtig. Dies äußerte der Kinderarzt Professor Detlef Kunze in München.

Sechs Prozent davon seien sogar fettsüchtig. Zwei Drittel dieser von der Fettsucht betroffenen Kinder hätten niemals mit der Familie zusammen an einem Tisch gesessen, so eine Analyse.

Darüber hinaus seien 70 Prozent der deutschen Männer zu dick. Bei den Frauen leiden 50 Prozent an Übergewicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Kind
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 21:27 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, da ja immer mehr Familien darauf angewiesen sind, daß beide Elternteile arbeiten müssen, ist das mit dem gemeinsamen Essen schwierig. Besonders wenn beide Schicht arbeiten. Und wenn man den ganzen Tag gearbeitet hat, hat man abends auch keine Power mehr, noch ewig am Herd zu stehen und was gesundes zu kochen. Da gibt es dann was schnelles (evtl. sogar Fertiggerichte) und das ist meist ungesund und fetthaltig. Vielleicht sollte man mal bei den Löhnen ansetzen. Und zwar so, das eine Familie vom Gehalt eines Arbeitenden leben kann. Dann wird sicher auch wieder mehr gekocht und gemeinsam gegessen.
Oder wenn beide Elternteile arbeitslos sind, ist zwar genug Zeit vorhanden, aber das Geld fehlt für eine gesunde Ernährung.
Kommentar ansehen
05.11.2007 22:48 Uhr von Yes-Well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte das aber auch anders sehen: Die Kinder wollen einfach nur die fehlenden Kinder durch ihre Masse ersetzen ^^
Kommentar ansehen
06.11.2007 09:38 Uhr von arielmaamo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Produkt der Konsumgesellschaft: Die Bequemlichkeit der Leute hat ist da auch eine Ursache.
Jeder Meter muß mit dem Auto gefahren werden, statt auch mal zu laufen oder dem Fahrrad zu fahren.
Und die meisten Leute gehen kaum raus und hocken lieber vor dem Fernseher oder PC. Und dazu noch eine Tüte Chips oder anderes Knabberzeug.
Und wenn die Leute mal rausgehen, dann meist nur zum Shoppen.
Und Kinder kann man auch leicht an den Fernseher oder PC abschieben, statt selbst was mit den Kindern zu unternehmen.
Die Leute sollte sich nicht nur als Opfer sehen, sondern
auch mal sehen, dass dies selbst verschuldet ist.
Kommentar ansehen
06.11.2007 09:58 Uhr von zenon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Jahre wieder Aber der Trend ist klar erkennbar - und das sicher nicht zum Positiven!
Kommentar ansehen
06.11.2007 12:53 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
liegt meiner Meinung nach daran, dass viele Kinder nur noch in der Schule mit Sport in Berührung kommen, und da kann man sich ja auch schnell ne Entschuldigung schreiben lassen!

Als aktiver Fußballspieler, sehe ich oft Kinder und Jugendliche aus unseren Jugendmanschaften, natürlich gibt es da auch ein paar Außreiser, aber generell sind diese Kinder schlank. Ich denke Sport ist vor allem in jungen Jahren wichtig, denn was man sich schon in der Jugend "anfrißt" bekommt man im alter nicht mehr weg (oder nur sehr,sehr schwer)
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:41 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm: ich bin auch der Meinung, daß ein Elternteil mindestens bis zum 10. Lebensjahr des Kindes zuhause bleiben sollte. Ob nun Vater oder Mutter ist eigentlich egal. Nur leider ist das heutzutage oft nicht immer möglich, vom Gehalt eines Arbeitenden zu leben. Und gemeinsames Essen ist dann auch schwierig, wenn beide unterschiedlich arbeiten.

Was die Bewegung angeht.: Wo sollen die Kinder denn hin? Es gibt ja immer weniger öffentliche Spiel- und Sportplätze. Und die, die vorhanden sind, sind oft verdreckt. Und Sportvereine sind teuer. Das können sich viele nicht leisten.
Kommentar ansehen
09.11.2007 23:17 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach nee: "15 Prozent der drei bis 15-jährigen Kinder und Jugendlichen in Deutschland sind übergewichtig."

Andere Studien, andere Zahlen! Jeder erfindet was neues ohne Fakten zu liefern!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?