05.11.07 17:38 Uhr
 1.506
 

Anklageerhebung: Neue Details zum Mord an Hannah (14)

Die Bonner Staatsanwaltschaft hat Anklage im Mordfall "Hannah" erhoben. Dabei wurden neue Details zur Vergewaltigung und dem anschließenden Mord an dem Mädchen (14) bekannt.

So diente ein Fernsehkrimi dem schwulen Täter als Vorlage. Nachdem er schon seit einiger Zeit mit einer Frau Sex haben wollte, wählte er Hannah rein zufällig aus. Er fesselte und knebelte sie in einem Bus.

Bei der Vergewaltigung bedeckte er ihr Gesicht, erst danach entschloss er sich zu dem Mord. Nachdem sie mehrere Messerstiche überlebt hatte, schnitt der Täter Hannah mehrmals die Kehle durch.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, 14, Anklage, Detail
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 17:45 Uhr von AtomHerbert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armes Mädchen die Einzelheiten sind gut für die Eltern allerdings ob ich die erfahren möchte...glaube eher nicht. Hoffentlich geht es dem Mädchen jetzt besser.
Kommentar ansehen
05.11.2007 18:25 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist zum Kotzen Wenn ich sehe, wie der Express hier mit einem toten Mädchen wieder Schlagzeilen macht und die Details an seine unterbelichte Leserschaft von geifernden Voyeuren ausposaunt, kann ich gar nicht so viel Fressen wie ich kotzen möchte.
Das ist kein Journalismus, dass ist Auflagemachen auf Kosten eines Mordopfers. Hier geht es nicht um Fakten, sondern um die möglichst bildliche Darstellung der Tat, um die niederen Instinkte des Pöbels zu befriedigen, den der Express seine Leserschaft nennt.
Abartig und menschenunwürdig wie die Tat ansich!
Kommentar ansehen
06.11.2007 11:03 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AtomHerbert: Warum sollte es ihr besser gehen? Sie ist tot, das heißt, da ist nix mehr, es intersiert sie nicht mehr, da ihre Existenz beendet ist (kein Hirn, kein Bewusstsein, alles klar?). Alles andere ist emotionaler Mist, dass sich so etwas im 21. Jahrhundert immer noch hält, unglaublich.
Kommentar ansehen
06.11.2007 11:04 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag sollte interessiert heißen, da hat die Tastatur wieder Buchstaben gefressen.
Kommentar ansehen
06.11.2007 13:34 Uhr von ThoraEightySix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nothing: Nichts gegen Atheismus, aber hat nicht jeder ein Recht auf seine eigene Meinung?

Wenn AtomHerbert an das Leben nach dem Tod glaubt, ist das seine Sache und nicht unsere!

Zum Thema: Ob die Einzelheiten in dem Fall überhaupt öffentlich - relevant sind, wage ich zu bezweifeln.
Was bringt mir die Erkenntnis, wie genau sich nun der Täter an dem armen Mädchen "ausgetobt" hat?

Das ist nur was fürs Gericht, den Gerichtsmedizinern und den Eltern, also die Leute, die es direkt betrifft.
Kommentar ansehen
06.11.2007 13:39 Uhr von spybot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mord an Hannah: @Hawkeye:

Bist du nicht genauso Schlagzeilen süchtig ?
Oder weshalb rufst du diese News auf ?
Kommentar ansehen
06.11.2007 14:17 Uhr von Schramml
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hetze !!!!!!!!!!!!!!! So geht es nicht ! Immer schön die Nationalitäten verschweigen (siehe alle eingelieferten Hannah News).
Ich weiss, der Pressekodex.
Was steht denn da so drin ?
"In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte."
Aha ! Aber dass der Täter schwul ist, darf man schreiben ?
Kommentar ansehen
27.11.2007 10:15 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir wird schlecht wenn ich sowas lese: weil er mal lust auf ne frau hatte, das leben des armen 14 jährigen mädchens auf so eine grausame art beendet.

wenn sowas jemals jemandem aus meiner familie basieren würde, würde sich der täter wünschen getötet zu werden. ich würde dinge mit dem anstellen, welche selbst robert rodrigez und quentin tarantino, wegen übermäßiger brutaltitä nicht in ihren filmen verbauen würden.
Kommentar ansehen
27.11.2007 10:16 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich brauch ne editierfunktion: basieren? wie komm ich nur auf basieren. ich meine passieren.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?