05.11.07 15:03 Uhr
 183
 

Russland: 23 Todesopfer bei Feuer in Altersheim südlich von Moskau

In Russland sind bei einem schweren Feuerausbruch in einem mit 300 Personen belegten Altersheim circa 23 ältere sowie auch behinderte Bewohner getötet worden. Es war der bereits dritte Brand in dem südlich von Moskau gelegenen Heim.

Laut einer Mitteilung des Zivilschutzes der Region Tula könnte das Feuer im Gebäude zum Beispiel wegen eines Kurzschlusses entstanden sein. Auch besteht die Möglichkeit, dass mit offenem Feuer hantiert wurde.

Der Brand sei bereits am gestrigen Sonntagmittag ausgebrochen, jedoch wären die Rettungskräfte viel zu spät vor Ort eingetroffen, teilten Beobachter mit. Das Zivilschutzamt hatte Mitte 2007 einen Antrag zur Schließung des Heims aufgrund der desolaten Brandschutz-Vorkehrungen gestellt - ohne Erfolg.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Feuer, Alter, Moskau, Todesopfer, Altersheim
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?