05.11.07 16:38 Uhr
 1.129
 

US-Richter nach frevelhaftem Verhalten des Amtes entledigt

Richter James Michael Shull fiel bereits mehrmals im Gerichtssaal auf - jedoch nicht durch seine Urteile, sondern aufgrund seiner zweifelhaften Methoden. 2004 kam er noch mit einem Disziplinarverfahren davon, jetzt wurde er endgültig seines Amtes enthoben.

So forderte Shull unter anderem während einer Gerichtsverhandlung eine junge Frau auf, ihre Hose im Gerichtssaal auszuziehen, um eine Verletzung, die ihr Ex-Freund ihr zugefügt hatte, vorzuzeigen. Nachdem er sich gründlich per Hand vergewisserte, informierte er einen Gerichtsdiener über den "sehr heißen" Schlüpfer der Klägerin.

Damit nicht genug: Bei einem Sorgerechts-Streit wusste der Richter nicht, wie er entscheiden sollte und warf eine Münze. Shull wurde mit dem Argument, er sei eine Schande für die Justiz, seines Amt enthoben.


WebReporter: fabiu_90
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Richter, Verhalten
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 14:42 Uhr von fabiu_90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich was in den USA alles abläuft. Gott sei Dank ist der Kerl jetzt wenigstens sein Richteramt los. Zur Klägerin kann ich nur sagen, dass sie wohl sehr verzweifelt sein musste, wenn sie sich in einem Gerichtssaal ihrer Hose entledigt und sich vom Richter dann auch noch befummeln lässt und der Fall mit der Münze ist einfach nur desaströs.
Kommentar ansehen
05.11.2007 20:15 Uhr von bombel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verzweifelt "Zur Klägerin kann ich nur sagen, dass sie wohl sehr verzweifelt sein musste".
Naja, ich häng mich mal lieber nicht daran auf. ;-)
Ich find der hätte damals schon seinen Job abgeben müssen.
Kommentar ansehen
05.11.2007 20:41 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: >>>Zur Klägerin kann ich nur sagen, dass sie wohl sehr verzweifelt sein musste, wenn sie sich in einem Gerichtssaal ihrer Hose entledigt und sich vom Richter dann auch noch befummeln lässt<<<

In Amerika gibt es eine Regel: Ein Freispruch ist endgültig.
Also musste sie gewinnen und da der Richter scheinbar verrückt war, musste sie tun was er wollte um zu gewinnen.
Kommentar ansehen
06.11.2007 02:34 Uhr von La_Iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor @checker: entledigen: ist aber nicht durch "entheben" zu ersetzen.

"entledigen" wird eher im Sinne von: "jemanden von einer Verpflichtung, Belastung frei machen" gebraucht, was hier ja kaum gemeint war.

Vielleicht wollt ihrs ja ändern...

*ohne Eile
la_iguana

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratgeber für Psychotherapie von der Verbraucherzentrale
Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?