05.11.07 11:49 Uhr
 457
 

Dublin: Billigflieger Ryanair meldet deutliche Gewinnsteigerung

Wie jetzt gemeldet wird, kann die Airline aus Irland sowohl im Umsatz und auch im Gewinn einen deutlichen Anstieg verzeichnen. Zum Vergleich wurden die beiden abgelaufenen Halbjahre 2006/2007 gegenüber gestellt.

Ryanair teilte am heutigen Montag mit, dass der Gewinn im ersten Halbjahr um 24 Prozent auf insgesamt 407,6 Millionen Euro gestiegen ist. Um denselben Prozentsatz konnte auch der Umsatz gesteigert werden. Er lag in den abgelaufenen sechs Monaten des ersten Halbjahres 2007 bei 1,55 Milliarden Euro.

Finanzanalysten rechneten mit durchschnittlich 270 Millionen Euro Vorsteuergewinn im angelaufenen Quartal. Ryanair gab diesen mit 268,7 Millionen Euro an. Der Billigflieger rechnet für das Jahr 2007 mit einem Reingewinnanstieg von zehn Prozent auf dann insgesamt 17,5 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Ryanair, Billigflieger, Dublin
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2007 11:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz der teilweise heftigen Kritik am Preisgebaren des Billigfliegers (Eincheckgebühren, Gepäckbeschränkung usw.) bin ich vom jetzigen Ergebnis überrascht. Was nützt mir ein Billigticket, wenn ich für manche üblichen Dienstleistungen noch extra zuzahlen muss.
Kommentar ansehen
05.11.2007 12:36 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ josi: bin für 40€ von Deutschland nach Spanien geflogen.
Mit dem ICE Frankfurt-München zahle ich 80€.
Was erwartest du von Ryanair?
Hier kann auch mal ein Normalverdiener reisen.
Kommentar ansehen
05.11.2007 13:54 Uhr von Bretonas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Billiger: ist es in den meisten Fällen schon und das ganze PR und Werbegelaber während des Fluges muss man halt ignorieren (können). Viele der Billigflieger stehen aber vor allem wegen der "versteckten" Gebühren und undurchsichtigen Aufschlägen in der Kritik. Z.T. werden unterschiedliche Flughafengebühren verlangt die kaum jemand nachvollziehen kann.

Ich sag immer, Augen zu und durch. Auch wenn´s nicht Luxus pur ist, für €50 von Dublin nach Berlin is´n Witz.
Kommentar ansehen
05.11.2007 14:34 Uhr von Troja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatzgebühren? Egal! Bin mit denen von Weeze nach London Hin- und Zurück für 0,02 ct geflogen. Wen interessieren da 6Euro pro Gepäckstück.
Kosten sind bei Ryanair nicht versteckt sondern werden von vielen Leuten einfach nur ignoriert.
Wer einen Vertrag abschließt sollte sich Immer gut informieren...
Kommentar ansehen
05.11.2007 14:37 Uhr von stanlay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
niedriglöhne = gewinn: ZITAT So werden zum Beispiel Flugbegleiterinnen bei der Ryanair Ltd. nur für die reine Flugzeit entlohnt. Bereitschaftsdienste, Krankengelder, Sonn- und Feiertagszuschläge werden nicht bezahlt und Schulungskosten sind selbst zu tragen.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
11.11.2007 00:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon seltsam: dass solche firmen mit dem dumpingpreisen immernoch solche gewinne einfahren....da fragt man sich immer, wieso man woanders mehr bezahlen sollte
Kommentar ansehen
13.11.2007 05:46 Uhr von Troja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aguirre, Zorn Gottes: Würdest Du mal mit Ryanair geflogen sein, würdest Du nicht solche abenteuerlichen Behauptungen aufstellen.

1. Ryanair hat eine sehr junge Flugzeugflotte. Das Durchschnittsalter beträgt 2Jahre. Zum Vergleich:Lufthansa ca 11Jahre.Die Flugzeuge sind demnach auf einem sehr jungen technischen Stand was wohl ein Vorteil ist.

2.Ryanairvorsitzender Michael O´Leary sagte mehrfach, dass das tödlichste was einer Billigairline passieren kann ein Unglück oder Unfall ist. Schon aus diesem Grund wird die Wartung peinlichst genau eingehalten.
3.Warum muss "Billig" immer schlecht sein? Währed die "Großen" Carrier teilweise mit 20 Passagieren fliegt, macht Ryanair seine Flieger fast immer zu dreiviertel voll -für einen Bruchteil des Preises.
Es liessen sich noch viele Gründe für den Erfolg von Ra aufführen.
Dein Beitrag liest sich stark nach Vorurteil

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?